Auflauf & Ofengerichte, Für den Teller, Geflügel, Gemüse, Herbst, Hülsenfrüchte, Israel, Levante, Winter
Schreibe einen Kommentar

Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

Eine weitere Variante von Ofengemüse sind diese würzigen Kürbis-Sellerie-Kartoffeln mit Kichererbsen. Das ganze Spektrum an Gewürzen der Levante Küche ist vertreten. Wer mag, ergänzt das Gericht noch mit etwas Hühnchenfleisch.

Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

Die Idee für dieses Gericht hatte ich in den Instagram Stories bei Ottolenghi gesehen. Nachdem es allerdings keine genauen Rezeptmengen gab, habe ich es einfach so gemacht, wie es für zwei Personen passte. Das Hühnchenfleisch habe ich selber zugefügt. Was soll ich sage, einfach genial!

Harissa Paste, Tahin-Joghurt und Dill-Zitronen-Salsa

Dieses Gericht bietet unterschiedlichen Texturen und ein Feuerwerk an Aromen der Levante Küche. Feurig aromatische Harissa Paste wird mit kühlendem Tahin-Joghurt und kräuterig-saurer Dill-Zitronen-Salsa kombiniert. Zusammen mit den verschiedenen Gemüsen eine umwerfende Kombination, die sicher auch mit anderen Sorten als den hier vorgestellten funktioniert.

Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

Hühnchenschenkel oder Brustfleisch

Für dieses Rezept kann man verschiedene Fleischstücke verwenden. Hähnchenschenkel haben den Vorteil, dass sie durch den höheren Fettanteil und dem dunkleren Fleisch aromatischer sind und saftiger bleiben. Allerdings gibt es einige, die weniger Lust darauf haben, das Fleisch vom Knochen zu zupfen. Damit die Schenkel auch am Knochen definitiv durchgegart sind, werden sie gleich zu Beginn zusammen mit dem Gemüse in den Ofen gegeben. Hähnchenbrustfleisch ist einfacher zu essen, hat aber weniger Fettanteil. Das Brustfleisch wird daher erst zusammen mit den Harissa-Kichererbsen in den Backofen gegeben, da es sonst zu trocken wird. Wer auf Fleisch verzichten möchte, der lässt das Hühnchen einfach weg und erhöht gegebenenfalls die Gemüsemenge etwas.

Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

Rezept für Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

2 Portionen

Zutaten Ofen-Gemüse:

  • 500 g Kürbis (400 g netto)
  • 180 g Sellerie
  • 250 g Kartoffeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 ml Brühe

Zutaten Huhn:

  • 2 Hächnchenschenkel ca. 400 bis 500 g (hier Brust)

Zutaten Harissa-Kichererbsen:

Zutaten Tahin-Joghurt-Dressing:

  • 50 g Joghurt (10% oder 3,5%)
  • 2 TL Tahin
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • (evlt. Wasser)

Zutaten Salsa-Dressing:

  • 6 EL Olivenöl
  • 1/2 – 1 Zitrone -> Filets
  • 1 EL Dill gehackt
  • Salz

Wer mag zum drüberstreuen:
Dukkah = Nuss-Gewürzmischung (aus z.B. Haselnüsse, Sesam, Kreuzkümmel, Schwarzkümmel, Koriander, Paprika, Orangenschale)

Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

Würzige Kürbis-Sellerie-Kartoffeln aus dem Ofen mit Kichererbsen

Zubereitung würziges Ofengemüse:

  1. Vorbereitungen: Kürbis von den Kernen befreien, schälen und in mundgerechte Würfel oder Spalten schneiden. Sellerie und Kartoffeln schälen und in ähnlich große Stücke wie den Kürbis schneiden. Das Hühnchenfleisch mit kaltem Wasser abbrausen und mit Küchenkrepp trocknen. Hähnchenschnenkel bleiben wie sie sind, Hühnerbrustfleisch wird in Stücke geschnitten.
  2. Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  3. Ofengemüse: Die Gemüsestücke mit der Hand mit Tomatenmark und Olivenöl benetzen und auf das Fettpfannenblech oder in eine Auflaufform geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Brühe angießen. Für 30 Minuten garen.
  4. Hühnchenfleisch: Hähnchenschenkel werden von Anfang an mit dem Ofengemüse mitgegart (Garen somit insgesamt 50 Minuten). Hähnchenbrust wird erst zusammen mit den Harissa-Kichererbsen in den Ofen gegeben (Garen somit insgesamt 20 Minuten).
  5. Harissa-Kichererbsen: Die Kichererbsen abtropfen lassen und in eine Schale geben. Mit Harissa, Öl und Salz würzen und gut miteinander vermischen. Die Harissa-Kichererbsen zum übrigen Huhn-Gemüse geben und weitere 20 Minuten im Ofen garen.
  6. Tahin-Joghurt-Dressing: Den Joghurt cremig rühren. Die Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse in den Joghurt drücken. Mit Tahin, Salz und Zitronensaft abschmecken. Wem die Creme zu fest ist, kann sie mit etwas Wasser verdünnen.
  7. Salsa-Dressing: Die Zitrone filettieren. Das Olivenöl mit Salz, gehacktem Dill und den Zitronenfilets mischen.
  8. Servieren: Blech oder Auflaufform herausholen. Etwas Huhn, Gemüse und Kichererbsen auf Teller verteilen. Mit dem Tahin-Joghurt-Dressing sowie dem Salsa betreufeln.

Zubereitungszeit ca. 1 Std. und 10 Minuten

Quelle: Abgewandelt nach einer Idee von Ottolengi Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.