Für den Teller, Salat, Winter
Kommentare 6

Zuckerhutsalat mit Apfel, Walnuss und Joghurtdressing

Zuckerhutsalat mit Apfel, Walnuss und Joghurtdressing

Der Zuckerhutsalat mit Apfel, Walnuss und Joghurtdressing ist ein typischer Wintersalat. Die fruchtigen Komponenten passen hervorragend zur leichten Bitterkeit des Salates.

Zuckerhutsalat mit Apfel, Walnuss und Joghurtdressing

Zuckerhutsalat mit Apfel, Walnuss und Joghurtdressing

Orange oder Apfel?

Da Zuckerhut ein leicht bitterer Salat ist, wird er klassisch mit süßem Obst kombiniert. Als saisonales Obst eignen sich Äpfel oder Orangen hervorragend. Nüsse – insbesondere Walnüsse und Haselnüsse – geben den gewissen Biss.

Zuckerhutsalat mit Apfel, Walnuss und Joghurtdressing

Zuckerhut als fruchtiger Salat mit Joghurtdressing

Zuckerhut – ein altes Gemüse neu entdeckt

Zuckerhut bzw. Fleischkraut (italienisch Pan di Zucchero) stammt ursprünglich aus Italien, Südfrankreich, Österreich und dem Tessin. Seinen Namen verdankt der Zuckerhutsalat seiner zylindrischen Wuchsform, der einem Zuckerhut ähnelt. Er kann als Rohkostsalat oder als gegartes Gemüse zubereitet werden.

Zuckerhut - Salatkopf - Fleischkraut

Zuckerhut - Salatkopf - Fleischkraut

Bitter Wintersalat

Zuckerhut gehört zu den Zichorien, genau wie Radicchio, Endivie und Chicorée. Auch wenn er den Namen Zucker im Namen hat, so gehört Zuckerhut zu den bitteren Salaten und ist eintypisches Lagergemüse. Er wird milder, wenn man ihn in lauwarmen Wasser wässert.

Rezept für Zuckerhutsalat mit Apfel / Orange, Walnuss und Joghurtdressing

2 Portionen

Zutaten:

  • 200 g Zuckerhut
  • 1 Apfel oder 1 Orange
  • 4 EL Walnüsse

Zutaten Dressing:

  • 4 EL Joghurt
  • 1 EL Zitronensaft oder 2 EL Orangensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Dazu: geröstetes Baguette / Weißbrot, evtl. Beilage zu kurzgebratenem Hühnchen, Kotelette, Steak

Zuckerhutsalat mit Apfel, Walnuss und Joghurtdressing

Zuckerhutsalat mit Apfel, Walnuss und Joghurtdressing

Zubereitung Zuckerhutsalat:

  1. Vorbereitungen: Sehr bittere Blätter einige Zeit in warmen Wasser belassen. Die Blätter gut trockenschleudern. Anschließend in dünne Streifen oder kleine Stücke schneiden.
  2. Variante mit Apfel: Den Apfel vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Je nach Vorliebe in größere oder kleinere Stücke schneiden.
    Variante mit Orange: Die Orange filettieren. Den dabei entstehenden Orangensaft für das auffangen.
  3. Dressing: Alle Zutaten für das Dressing mischen, Zitronensaft für die Apfel- und Orangensaft für die Orangen-Variante verwenden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Finalisieren: Den Zuckerhutsalat mit dem Dressing mischen. Apfel- oder Orangenstücke unterheben und die Walnüsse drüberstreuen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Das Rezept für Zuckerhut als Salat ist mein Beitrag für das Event Blog-Event CLXI – Wintersalate. Das Event wird von Katha von katha-kocht! und Zorra organisiert.

Weitere köstliche Wintersalat Rezepte bei Brotwein:

6 Kommentare

  1. Liebe Sylvia,

    der Zuckerhutsalat ist mir gänzlich neu, aber dein Rezept hat mich auf jeden Fall neugierig gemacht – sobald er mir begegnet werde ich deinen Salat auf jeden Fall ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Katha

    • Spätburgunder sagt

      Einfach mal ausprobieren! Er wird nicht mein Lieblingssalat, aber zur Abwechslung ist er dann trotzdem toll!

  2. Gertraud C. sagt

    Liebe Sylvia,
    danke für das Rezept, das die Geschmacksbandbreite für diesen Salat erweitert. Ich kenne diesen Salat schon immer und meine Mama hat mir gesagt, dass er im Garten bis – 4°C bleiben kann. Wenn man ihn hereinholt und trocken aufbewahrt, bilden die äußeren Blätter eine Art Papier-Schutzschicht, die man beim Zubereiten weggibt. Das lauwarme Wasser entzieht dem Salat Bitterstoffe und lässt ihn wieder frisch un knackig werden. Eine Senf-Marinade tut ihm auch gut. Leider gibt es diesen wunderbaren Salat in den Geschäften nur im Oktober oder November.
    Liebe Grüße
    eine stille Mitleserin

    • Spätburgunder sagt

      Die Senf-Marinade muss ich mal ausprobieren. Ich kenne Zuckerhut durch meine Gemüsekiste und habe die dann im Dezember / Januar in der Kiste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.