Dessert - Nachspeise, Europa, Frühling, Für den Teller, Herbst, Russland, Sommer, Ukraine, Winter
Kommentare 16

Syrniki – Quarkpfannkuchen

Syrniki - Quarkpfannkuchen

Syrniki sind Quarkpfannkuchen, wie sie in vielen osteuropäischen Staaten insbesondere in der Ukraine und Russland beliebt sind. Sie werden mit einem sehr trockenen Quark und wenig Mehl hergestellt und werden warm oder kalt mit saurer Sahne serviert.

Syrniki - Quarkpfannkuchen

Syrniki - Quarkpfannkuchen

Urkainische und Russische Spezialität

Syrniki – auch Syrnyky ist sowohl in der Urkaine wie auch in Russland eine beliebte Speise. Sie wird meist zum Frühstück oder als Nachtisch gereicht und kann warm oder kalt gegessen werden. Ganz einfach werden sie z.B. zusammen mit saurer Sahne serviert.

Syrniki kalt mit saurer Sahne genießen

Syrniki kalt mit saurer Sahne genießen

Der richtige Käse / Quark für Syrniki

Damit die Quarkpfannkuchen richtig gelingen können, ist es wichtig dass sie mit dem richtigen Quark / Frischkäse hergestellt werden. Tworog (auch Twarog) ist die Originalzutat für ein Syrniki Rezept. Tworog gehört zu den Frischkäsen und ist ähnlich einem Hüttenkäse oder Schichtkäse. Im Gegensatz zu normalen deutschem Quark ist er wesentlich trockener. Dadurch benötigt der Teig nur sehr wenig Mehl, um die geeignete Konsistenz für die Quarktaler zu erhalten.

Warmes Frühstück: Syrniki mit gesüßter Sahne

Warmes Frühstück: Syrniki mit gesüßter Sahne

Syrniki - Quarkpfannkuchen

Syrniki Rezept – russische & urkainische Quarkpfannkuchen

Brotwein.net
Syrniki: Quarkpfannkuchen wie in der Ukraine und Russland. Einfaches Rezept mit Quark / Frischkäse. Kalt oder warm mit saurer Sahne servieren.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht, Nachspeise
Land & Region Russland, Ukraine
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 250 g Tworog oder Schichtkäse 10 %, Hüttenkäse
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1 Ei
  • 50 - 80 g Mehl 405 oder 550
  • Sonnenblumenöl

Dazu:

  • 200 g saure Sahne
  • 2 EL Honig

Zubereitung
 

  • Teig herstellen: Tworog / Schichtkäse in einer Schüssel mit Salz, Zucker und Ei verqirlen. So viel Mehl einarbeiten, bis ein wiecher , leicht klebriger Teig entsteht.
  • Formen: Den Teig zu acht runden kleinen Pfannkuchen von 5 cm Durchmesser und 1,5 cm Höhe formen.
  • Syrniki backen: In einer Pfanne das Öl erhitzen. Die Quarkplätzchen von beiden Seiten goldbraun backen.
  • Fertig garen Variante 1: Wenn beide Seiten schön goldbraun angebraten sind, die Temperatur verringern und auf kleiner Flamme fertig garen. Heiß oder kalt mit saurer Sahne servieren.
  • Fertig garen Variante 2: Die angebratenen Quarkpfannkuchen in einen Topf geben und mit Honig gesüßte saure Sahne zugeben. Kurz aufkochen und bei geringer Hitze 5 – 7 Minuten gar ziehen lassen. Heiß servieren.
Keyword Pfannkuchen, Quark
Hast du dieses Rezept ausprobiert?Lass es deine Freunde auf Instagram wissen! Erwähne @brotwein_net oder benutze den Hashtag #brotwein! durch klicken.
Quarkpfannkuchen goldbraun in der Pfanne backen

Quarkpfannkuchen goldbraun in der Pfanne backen

Weitere köstliche Ukrainische Rezepte bei Brotwein:

Syrniki - Quarkpfannkuchen

Syrniki - Quarkpfannkuchen

„All we need is Peace:“

Ein gutes Jahr ist es jetzt her, dass es die Eventreihe „All you need is“ von Kleiner Kuriositätenladen, Jankes*Soulfood und Möhreneck leider nicht mehr gibt. Aus aktuellem Anlass gibt es das Spezial #AllWeNeedIsPeace.

All we need is Peace

Wie bei vielen Kriegen zuvor, darf man sich immer daran erinnern: „Die Wahrheit stirbt im Krieg zuererst“. Es gibt auf beiden Seiten gefilterte Nachrichten. Es gibt auf beiden Seiten Propaganda. Was wahr und was falsch ist, kommt oft erst einige Jahre nach einem Krieg ans Licht. Die eigentlichen Akteure und deren Interessen bleiben meist verborgen. Die Vorgeschichten werden – wenn überhaupt – nur verkürzt dargestellt. Denjenigen, die einen Krieg planen, sind das Leid der Menschen egal. Sicherlich sind auch Geopolitische Interessen dabei – so wie bei vielen Kriegen zuvor.

Mir wird es gerade wieder Bange zu sehen, wie dünn die Firnis der Zivilisation ist. Zuvor gepredigte Toleranz gilt nicht mehr für alle. Wie schnell man den anderen zu den Bösen und sich selbst zu den Guten eingruppiert. Wie schnell einige andere Menschen ausgrenzen, sie mit Sippenhaft belegen und ihnen mittels politischer Säuberung ihre Lebensgrundlage entziehen, deren Eigentum zerstören oder gar körperlich angreifen. Auch wenn sie gar nichts für den aktuellen Konflikt können und wahrscheinlich sogar ablehnen.

Menschlich bleiben ist das oberste Gebot. Jetzt den Menschen in der Ukraine zu helfen ist wichtig. Wer helfen möchte, kann z.B. für den Ukraine Konvoi von Round Table spenden. RT ist ein Service Club, den ich schon seit vielen Jahren kenne. Sie sind mit den Weihnachtspäckchen Convois schon über 20 Jahre in Osteuropa tätig. Fast alles wird ehrenamtlich organisiert, die Hilfe kommt ohne kostspielige Bürokratie bei den Menschen an.

Mit dabei dabei sind:

Jankes Seelenschmaus Golubtsí – Ukrainische Krautrouladen || Möhreneck Kulítsch || Feed me up before you go-go Wareniki mit Kartoffel-Zitronen-Dill-Füllung || Zimtkeks und Apfeltarte Ukrainischer Verwandschaftskuchen – gefüllte Buchteln || Obers trifft Sahne Haluschky mit Smetana und Röstzwiebeln || Münchner Küche Ukrainische Bubliki mit Mohn und Kreuzkümmel || Kleines Kuliversum Kapúsnjak – Ukrainischer Sauerkraut Eintopf || ninamanie Syrnyky – Ukrainische Quarkküchle || Dinkelliebe Watruschki – fluffige Hefetaler mit Quarkfüllung || Küchentraum & Purzelbaum Ukrainischer Apfelzopf || Linal’s Backhimmel Süße Wareniki || Ina Is(s)tPampuschki – Ukrainische Knoblauchbrötchen || foodundco.de Beeren-Grießkuchen || was eigenes Kartoffelrolle mit Hack und Möhrengemüse || Foodistas vegetarischer Borschtsch || S-Küche Ukrainischer Mohnzopf mit Äpfeln und Nüssen nach Olia Hercules || Labsalliebe Ukrainische Chebureki – ЧЕБУРЕК || 1x umrühren bitte aka kochtopf Yabluchnyk – Ukrainischer Apfelkuchen || Schlemmerkatze Ukrainische Wareniki || Lebkuchennest Srási – Kartoffelfrikadellen || Whatinaloves vegane wareniki || SavoryLens Kiewer Torte – Spezialität aus der Ukraine

16 Kommentare

  1. Pingback: Ukrainische Teigtaschen: Wareniki mit Kartoffel-Zitronen-Dill-Füllung

  2. Pingback: Ukrainische Chebureki - ЧЕБУРЕК - Labsalliebe

  3. Pingback: Syrnyky - ukrainische Quarkküchle - All we need is... peace - Ninamanie

  4. Pingback: Yabluchnyk – Ukrainischer Apfelkuchen – 1x umrühren bitte aka kochtopf

  5. Pingback: Rezept gefüllte Buchteln – Piroggen – Style & Recepie

  6. Klingt köstlich, jetzt muss ich gucken wo ich „trockenen“ Quark auftreiben kann. Und du hast Recht, solche Situationen bringen bei vielen das wahre Gesicht zum Vorschein.

  7. Mensch, da hatten wir beide wohl dieselst Idee – und man sieht wieder, alles lässt sich unterschiedlich interpretieren… Sehen sehr fein aus, deine Quarkpfannkuchen!
    Liebste Grüße von Martina

  8. Ein sehr leckeres Rezept, liebe Sylvia. Wir haben die letztes Jahr auch mal gemacht mit Apfelmus. Die Kinder haben sie geliebt.
    Liebe Grüße,
    Kathrina

  9. Pingback: Rezept Veggie Borschtsch, all we need is PEACE, Ukrainische Rezepte › foodistas.de

  10. Klingt köstlich und muss auf jeden Fall mal ausprobiert werden. Wieder ein Rezept was ich noch nicht kannte. Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße
    Christian

  11. Claudia sagt

    5 stars
    Das sieht so nach richtig guter Hausmannskost aus, wie sie in ganz Osteuropa geliebt wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating