Chile, Deutsche Küche, Frankreich, Für den Teller, Gemüse, Herbst, Italien, Salat, Sommer
Kommentare 2

Tomatensalat mit Zwiebeln

Tomatensalat mit Zwiebeln

Endlich ist Sommer und wieder Zeit für einen Tomatensalat mit Zwiebeln. Mit reifen Tomaten ist er einfach köstlich und genau jetzt beginnt die Saison. Das schöne ist, das Rezept für den Tomatensalat ist völlig unkompliziert und in nur wenigen Minuten auf dem Tisch.

Tomatensalat mit Zwiebeln

Tomatensalat mit Zwiebeln

Was frische Tomaten angeht bin ich inzwischen etwas wählerisch, gerade da ich überwiegend saisonal koche. Den Unterschied zwischen Tomaten in der Saison und außerhalb, den schmeckt man einfach! Und nun bin ich mal wieder begeistert und angefixt, denn diesen einfachen Tomatensalat könnte ich gerade jeden Tag essen. 🙂

Die richtige Tomate für Tomatensalat

Für einen köstlichen Tomatensalat verwendet man vollreife Tomaten im Sommer. Nur sie haben das perfekte Aroma, für das man sie liebt und eine ausgeblichene Balance zwischen Süße und Säure. Gut eignen sich Tomaten, die etwas fester und fleischig sind. Am liebsten verwende ich für Tomatensalat Ochsenherztomate (auch „Coeur de Boeuf“), die es inzwischen in gut sortierten Gemüseabteilungen gibt. Nachreifen lassen sich Tomaten am besten, wenn man sie einfach draußen in der Küche einige Tage stehen lässt.

Tomaten: Eiertomate (links) & Ochsenherztomate (rechts)

Eiertomate (links) & Ochsenherztomate (rechts)

Milde Zwiebeln für den Tomatensalat

Für einen Tomatensalat verwendet man möglichst dünn geschnittene rohe Zwiebeln. Nicht jeder mag den scharfen Geschmack von rohen Zwiebeln, daher verwende ich gerne mildere Sorten wie rote Zwiebeln, Tropeazwiebeln oder Schalotten. Wenn ich nur normale Haushaltszwiebeln habe, dann entschärfe ich sie oft einige Minuten in Eiswasser.

Das Dressing

Die einfachste Möglichkeit den Tomatensalat anzumachen ist, ihn mit Öl und etwas Zitronensaft zu beträufeln und zu mischen. Alternativ zu Zitronensaft kann man auch Apfelessig verwenden. Oder wer es italienisch angehaucht mag, auch mit etwas gutem Balsamico.

Rezept für Tomatensalat mit Zwiebeln

2 Portionen

Zutaten:

  • 2 große Tomaten (hier: Ochsenherztomate)
  • 1 Zwiebel mittelgroß (hier: 1 rote Zwiebel)
  • 1/3 Bund Petersilie oder Koriander
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl (hier: Olivenöl)
  • 3 EL Zitronensaft (oder Apfelessig, Balsamico)
  • optional: 100 g Mozzarella, Schafskäse (Feta), Ziegenkäse
Tomatensalat mit Zwiebeln

Tomatensalat mit Zwiebeln

Zubereitung Tomatensalat mit Zwiebeln:

  1. Vorbereitungen Zwiebel: Die Zwiebel schälen und mit einem Messer oder Hobel in hauchdünne Streifen schneiden.
  2. Zwiebel entschärfen (optional): Die Zwiebelscheiben in Eiswasser geben und dort 10 Minuten entschärfen. Das Wasser abschütten und die Zwiebeln gut abtropfen lassen.
  3. Vorbereitungen: Tomaten in Scheiben oder mittelgroße Stücke schneiden. Petersilie und / oder Koriander grob hacken.
  4. Tomatensalat mischen: Tomaten mit Salz, Öl und Zitrone nach Geschmack würzen. Kräuter und Zwiebeln zugeben und alles gut mischen.
  5. Sofort servieren.

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

#kochmeinrezept: 1000leckerbissen.de

Den Tomatensalat mit Zwiebeln veröffentliche ich im Rahmen von #kochmeinrezept – Foodblogs neu entdeckt, bei der man etwas aus einem zugelosten Blog nochkocht. Zur siebten Runde wurde mir 1000leckerbissen zugelost. Den Blog kannte ich bisher nicht. Verónica bloggt seit etwa 2015 bunt gemischt über regionale und internationale Rezepte. Besonders mag ich, dass sie viele Rezepte ihrer südamerikanischen Heimat verblogt hat. So finden sich viele Gerichte der Chilenische Küche und Venezolanische Küche auf dem Blog wieder.

Die Vorlage von 1000leckerbissen.de

Liebend gerne hätte ich Arepas oder Empanadas nachgekocht. Allerdings fehlte mir dann leider etwas die Zeit, so dass ich das wohl einfachste Rezept auf dem Blog ausgesucht habe: den Chilenischen Salat. In Verónicas Familie wird er mit Petersilie anstelle von Koriander gewürzt.

Tomatensalat mit Zwiebeln und Koriander oder Petersilie: Chilenischer Salat

Das Besondere am Chilenischen Salat ist, dass die Zwiebeln sehr mild sein sollen und daher entschärft werden. Ich habe das schon bei in der Peruanischen Küche beim Mango Ceviche kennengelernt. Als Kräuter kann man Petersilie oder auch Koriander verwenden. Da ich von beiden nur wenig da hatte, habe ich einfach eine Mischung aus beiden verwendet.

Chilenischer Salat: Tomatensalat mit Zwiebeln und Koriander

Chilenischer Salat: Tomaten, rote Zwiebel und Koriander

Weitere Varianten für Tomatensalat mit Zwiebeln

Wer den Tomatensalat nicht in seiner einfachsten Variante auf den Tisch bringen möchte, der kann zusätzlich noch gebröckelten Feta bzw. Schafskäse oder Ziegenkäse drüberstreuen. Bei den Kräutern würde ich dann eher auf Thymian und Petersilie setzen und den Koriander weglassen.

Italienisch mit Mozzarella, Balsamico und Basilikum

Eine weitere Möglichkeit den Tomatensalat mit Zwiebeln zuzubereiten ist den Salat noch mit Mozzarella zu ergänzen. Das Dressing wird dann mit Olivenöl und einigen Tropfen alten Balsamico Essig zusammengerührt. Als Kräuter eignen sich Basilikum oder Thymian.

2 Kommentare

  1. Liebe Sylvia,

    Meine Mutter isst auch sehr gerne (so wie du) diesen Salat mit Ochsenherz- Tomaten.
    Die Zwiebeln kann man auch mit Salz entschärfen: Geschnittenen Zwiebeln schneiden, Salz drauf, 30 Minuten liegen lassen und naher mit Wasser waschen. Fertig!

    Vielen Dank, dass du bei mir auf dem Blog warst.

    Liebe Grüße
    Verónica

    • Spätburgunder sagt

      Guter Tipp mit dem Entschärfen – also im Prinzip so wie bei Rettich.
      Die Empanadas sind noch vorgemerkt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.