Alle Artikel in: Frankreich

Zwiebelkuchen mit Mürbeteig - Zwiebel Quiche

Zwiebelkuchen mit Mürbeteig – Zwiebel Quiche

Der Zwiebelkuchen mit Mürbeteig ist vom Prinzip eine klassische Zwiebel Quiche. Ganz nach Vorliebe wird er vegetarisch ohne Speck oder eben mit Speck zubereitet. Perfekt ist, dass der Mürbeteig nicht blind vorgebacken werden muss. Zusammen mit einem grünen Salat wird es zu einem leckeren Hauptgericht. Als ich für das Rezept eingekauft hatte war die Idee diesen Zwiebelkuchen zusammen mit Federweißer – also junger Wein / Bremser zu servieren. Leider war ich am Einkaufstag etwas spät dran, so dass ich keinen mehr kaufen konnte. Aber auch mit einem Glas Bier oder Wein war es ganz vorzüglich. Zwiebelkuchen ohne Hefe Besonders gut für Gäste vorbereiten lässt sich Zwiebelkuchen ohne Hefe. Den Mürbeteig kann man bereits morgens oder am Vortag herstellen, in die Form geben und im Kühlschrank viele Stunden zwischenlagern. Praktisch ist, dass der Teig nicht vorgebacken wird. Auch die Zwiebelfüllung lässt sich gut im Voraus herstellen. Weitere Teigalternativen ohne Hefe wäre noch der Quark-Öl-Teig oder Blätterteig. Meine Standardversion mit Hefeteig ist der Zwiebelkuchen mit Rahm und Hefeboden vom Blech. Eine weiter Variante ist Zwiebelkuchen mit Hackfleisch. …

Café de Paris Butter

Café de Paris Butter

Die Café de Paris Butter ist eine reichhaltige aromatische Würzbutter. Gerne verwende ich sie anstelle von normaler Kräuterbutter zu gebratenen oder gegrillten Fleisch, da sie ein umwerfend volles Aroma hat. Kennengelernt habe ich die Butter von einem guten Freund, der diese immer wieder zum gemeinsamen Grillen mitbrachte. Sie ist für mich inzwischen die Steakbutter schlechthin und neben Kräuterbutter und Remoulade perfekte Begleiter zu Steak, Bürgermeisterstück und Roastbeef gegrillt / Roastbeef klassisch. Auf die Frage hin, wie man sie macht hat er die Zutaten ohne Mengenangabe gleich durchgegeben. Es ist wie bei so vielen Gerichten, die Mengen sind variabel und z.B. der Kerbel nicht das ganze Jahr über erhältlich. Warme Sauce und kalte Buttermischung Je nachdem wie für was man sie einplant, kann man die Butter de Paris wie kalte Kräuterbutter oder warme Sauce verwenden. In der warmen Sauce intensivieren sich die Aromen noch einmal mehr und benötigt keine Wärme zum Schmelzen. Butter Café de Paris ist besonders für Steak- und Grillspezialitäten geeignet, aber auch zu Tafelspitz, Fisch und in Gratins. Haltbarkeit Butter selber ist etwa …

Galettes bretonne: Grundrezept und "complète" mit Schinken, Käse, Ei

Galette bretonne: Grundrezept und „complète“ mit Schinken, Käse, Ei

Galette bretonne sind französische Buchweizen-Pfannkuchen aus der Region Bretagne. Man füllt sie in der Regel mit herzhaften Zutaten. Typische Sonntagabend-Galettes in Frankreich sind Galette compléte, die mit Schinken, Käse und Ei gefüllt sind, welche oft auch als synonym für Galette bretonne gelten. In diesem Beitrag habe ich ein Galette Grundrezept mit eine Schritt-für-Schritt Bildanleitung für das Backen sowwie ein Rezept für Galette bretonne zusammengestellt. Buchweizenmehl: Farine de sarrasin – blé noir Buchweizen ist ein Pseudogetreide und ist mit Weizen nicht verwandt, auch wenn der Name es vermuten lassen würde. Es enthält kein Gluten. Wer Buchweizenmehl in Frankreich sucht, der muss nach „farine de sarrasin“ oder „blé noir“ (=schwarzer Weizen) suchen. Den Namen blé noir hat Buchweizenmehl aufgrund seiner wesentlich dunkleren Farbe als Weizenmehl. Buchweizenteig ist etwas schwieriger Da Buchweizenmehl glutenfrei ist, ist der Teig kaum elastisch und neigt dazu bröselig zu werden und zu reißen. Die 30 Minuten Teigruhe sollte man dem Teig unbedingt gönnen, damit das Mehl gut verquillt. Ebenso ist der Teig beim Backen empfindlicher als Crêpes-Teig. Wird die Pfanne zu heiß, so …

Crêpes Grundrezept für Teig und Crêpes Suzette

Crêpes Grundrezept für Teig und Crêpes Suzette

Wer Crêpes zu Hause selber backen möchte, braucht ein gutes Grundrezept für den Teig. Diese kann man dann einfach mit Zucker oder Nutella füllen, oder wie hier als köstliche Crêpes Suzette auf den Tisch bringen. Crêpes Suzette werden mit Orangensirup und Orangenlikeur hergestellt und meistens noch flambiert. Eine Schritt-für-Schritt Bildanleitung habe ich für das Backen zusammengestellt. Die französischen Pfannkuchen: Galettes und Crêpes Eines der Dinge, die ich mit aus Frankreich mitgenommen habe, ist die Liebe zu Galettes und Crêpes. Galettes sind dabei meist aus Buchweizenmehl und werden fast immer herzhaft gefüllt. Crêpes dagegen sind aus Weizenmehl und werden sowohl herzhaft wie süß gefüllt. Gleich drei Bücher besitze ich über das Thema, da es unheimlich viele Möglichkeiten gibt die dünnen französischen Pfannkuchen zu füllen. Immer häufiger fragt die Familie nach meinem Rezept, also blogge ich das hiermit endlich. Schließlich wollen sie Crêpes endlich selber machen! Die richtige Pfanne Prinzipiell kann man für Crêpes jede Pfanne mit einem niedrigen Rand verwenden. Praktisch sind natürlich die flachen Heizplatten, wie sie auf jedem Jahrmarkt zu finden sind. Für zu …

Französisches Landbrot mit Sauerteig

Französisches Landbrot mit Sauerteig (Pain au Levain)

Das französische Landbrot wird mit Sauerteig gebacken. Es ist wie viele Brote in Frankreich ein reines Weizenbrot für jede Gelegenheit. Egal ob als Sandwich, zum Grillen oder Aperitif! Während meiner Studienzeit in Grenoble / Frankreich konnte ich viele Klassiker der französischen Brotkultur kennenlernen. Das französische Landbrot ist so ein Klassiker. Man findet es oft auch als „Pain au Levain“ (französisch: Pain = Brot und Levain = Sauerteig) oder als „Tourte de Meule“ in den Bäckereien (frz: Tourte = Pastete vom Meule = Mühlstein). Es zeichnet sich durch seine dicke Kruste und einer mittelporigen wattigen Krume aus. Vom Aroma ist es mild, mit nur sehr feiner Säure durch den Sauerteig. 2-stufiger Sauerteig Der Teig für dieses Brot wird mit einem 2-stufigen Sauerteig geführt. Der Vorteil ist hier, dass auch nicht perfekt milde und triebstarke Weizensauerteige ein tolles Ergebnis liefern. Das aufgefrischte Anstellgut wird im Prinzip in der 1. Stufe noch einmal warm aufgefrischt und erst dann zum endgültigen Sauerteig in der 2. Stufe weitergefüttert. So hat man gute Chancen einen hefelastigen milden Weizensauerteig anzusetzen. Weitere 0,25 …

Französisches Baguette - Das Original selbst backen

Französisches Baguette – Das Original selbst backen

Original französiches Baguette kann man ganz einfach selbst backen. Mit dem richtigen Rezept kann man geschmacklich sensationelle Brote wie in Frankreich herstellen. Das Geheimnis liegt in der langen Teigführung, also viel Zeit für die Aromabildung. Die perfekte Optik braucht etwas Übung, denn man muss es den Teig richtig kneten, formen, einschneiden und backen, damit es perfekt aufreißt. Dieses Baguette hat eine knusprig aufsplitternde Kruste und eine elastische mittelporige Krume. Es ist ein unvergleichlicher Allrounder für jede Gelegenheit. Egal ob als Sandwich, zum Grillen oder Aperitif. Warum ich Baguettes liebe Seit meinem Studium 2005 in Grenoble / Frankreich habe ich ein besonderes Verhältnis zu Baguettes entwickelt. Denn dort wird es jeden Tag frisch gekauft und für verschiedene Anlässe wird in unterschiedlichen Boulangerien gekauft. Auch ich hatte zum Schluss meine drei favorisierten Bäcker, die mich täglich mit meinen Lieblingsbaguettes versorgten. Verschiedene Baguettes für belegte Sandwiches (mittlere Kruste und Porung), für den Aperitiv mit Oliven, Käse, Salami und Schinken eines mit dicker Kruste und großporige Krume, als Beilagenbrot von fein-aromatisch bis kräftig intensiv – je nachdem, was es …

Walnuss Tarte mit Karamell - französische Tartelette aux Noix

Walnuss Tarte mit Karamell – französische Tartelette aux Noix

Seit ich in Frankreich gelebt habe, liebe ich die Walnuss Tarte mit Karamell. Ebenso das kleinere Pendant dazu, die französischen Tartelette aux Noix. Denn das Zusammenspiel von knusprigem Mürbeteigboden mit mild-herzhaften Walnüssen und sahnig-cremiges, leicht gesalzenes Karamell ist einfach perfekt und lässt Walnussliebhaber einfach schwärmen. Kennengelernt habe ich die Tartelette aux Noix in Grenoble. Als Anbauregion für die besten französischen Walnüsse, gibt es diese Spezialität dort in jeder Bäckerei zu kaufen. Meist in beiden Größen als Walnuss Tarte und als kleine Tartelettes. Wenn man wie ich länger vor Ort ist, dann beginnt man nach DER perfekten Tarte / DEN perfekten Törtchen zu suchen. Denn da gibt es durchaus Unterschiede! Die Menge an Walnüssen zum Beispiel: wurde daran gespart oder gibt es einen ordentlichen „Berg“? Ist das Karamell so hart, dass es knuspert oder so weich, dass es vom Tartelette fließt. Perfekt ist es, wenn es noch weich ist ohne zu fließen! Walnuss Tarte – Tartelette – Pralinée Die Walnuss Tarte mit Karamell bereite ich nur in der kleinen Tarteform Ø 20 cm zu. Für die …

Crème brûlée - das Original-Rezept selber machen

Crème brûlée – das Original-Rezept selber machen

Crème brûlée – das ist eine sahnige Creme mit knuspriger Karamellkruste. Die französische gebrannte Creme – ist ein Desserklassiker und lässt sich ganz einfach selber machen. Im Originalrezept wird nur Vanille als Aroma zugegeben und besticht durch seine wenigen Zutaten. Mit einem Brenner lässt sich auch zu Hause eine perfektes Karamell zaubern. Mit Erstaunen habe ich festgestellt, dass es schon viel zu lange dieses Dessert nicht mehr gab und es auch noch nicht auf den Blog geschafft hat. Dabei liebt mein Mann Crème brûlée über alles. Fast in jedem Lokal, in dem er es auf der Karte sieht, muss er es probieren und ‚bewertet‘ danach das Lokal. 🙂 Original Rezept und Varianten Die original Crème brûlée verwendet als Zutaten nur Sahne, Zucker, Vanillie und Eigelb. Daneben gibt es aber auch unzählige Varianten, bei der die Creme mit Ingwer, Tonkabohne, Lavendel und anderen Aromen weiter aromatisiert wird. Auch werden oft Früchte wie Himbeeren und Erdbeeren zur Crème brûlée gegeben. Einige Rezepte ersetzen die Sahne durch Kokosmilch oder einen Teil der Sahne mit Milch. Bei der Verwendung …