Alle Artikel mit dem Schlagwort: Basilikum

Rhabarber-Sirup mit Basilikum

Rhabarber-Sirup mit Basilikum

Rhabarber-Sirup mit Basilikum klingt im ersten Moment ungewöhnlich. Aber da ich im Juni gerne Sirup mir Rhabarber auf Vorrat koche, musste ich diese Variante unbedingt ausprobieren. Und ja, die Kombination ist genial! Durch den Basilikum erhält der süß-säuerliche Sirup eine würzige Note, und Basilikum passt sehr gut zum Rhabarber. Genau das Richtige für kommende heiße Sommertage! Die Idee Rhabarber und Basilikum zu vereinen habe ich bei Zartbitter & Zuckersüß gesehen, allerdings bin ich sowohl bei Zutaten und Zubereitung nach meinem Standardrezept vorgegangen. Der Rhabarber-Sirup mit Basilikum nimmt am Geburtstags-Rhabarber-Blogevent von Lecker & Co teil. Für das Event Tina herzhafte oder süße, gekochte oder gebacke, gemixte oder verrührte Rezepte mit dem leckeren Gemüse. Weitere köstliche selbstgemachte Sirups bei Brotwein: Ingwer-Zitronen-Sirup mit Earl Grey Rhabarber-Sirup Roten-Beeren-Sirup Zitrus-Minz-Sirup mit Ingwer und Kadamom

Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche

Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche

Ein heiß geliebter Klassiker bei Brotwein ist die Schafskäse-Oliven-Basilikum-Quiche. Perfekt für Gäste, besonders wenn viele Frauen und Vegetarier dabei sind. Schafskäse mag eigentlich jeder. Die Quiche schmeckt herrlich frisch und wird mit schwarzen Oliven und Basilikum schön würzig. Auch wenn man im ersten Moment an ein Sommeressen denkt, diese Quiche schmeckt zu jeder Jahreszeit.

Spaghetti mit ofengerösteten Tomaten

Spaghetti mit ofengerösteten Tomaten

Schneller geht es nicht – die Spaghetti mit ofengerösteten Tomaten stehen in 15 Minuten auf dem Tisch. Vorausgesetzt natürlich man hat vorgesorgt und im Vorrat ofengeröstete Tomaten. Nur noch Nudeln kochen, Tomaten erhitzen, beides zusammen mit grob zerrupftem Basilikum und frisch geriebenem Parmesan servieren. Voila! Ein leckeres Alltagsgericht, bei dem die Ausrede „keine Zeit zum Kochen“ einfach nicht gilt! 🙂 Wer keine ofengerösteten Tomaten hat, kann lediglich aus gutem Tomatensugo ein ähnliches Ergebnis. Wöhlgemerkt leider nur ähnlich, denn durch das Rösten und trocknen bei 200 °C im Ofen karamelisiert der fruchteigene Zucker in den Tomaten. Weitere tolle Pastarezepte auf Brotwein: Pasta all’arrabbiata – feurig scharf! Spaghetti mit Hackfleischklößen und Tomatensauce Gemelli mit Aubergine und Tomate – Pasta alla Norma Mönchsbart Spaghetti – Pasta mit Agretti (Salzkraut) Pasta mit Blutwurst und Apfel Pasta: cremige Spaghetti Carbonara wie in Italien Spaghetti aglio olio e peperoncino – scharfe Öl-Knoblauch-Spaghetti Pasta: Spaghetti mit gebratenem Kürbis, Gorgonzola und Walnüssen Zitronen-Spaghetti mit Spinat Pasta mit Zucchini & Rahm – schnelle Zucchini-Nudeln Ravioli mit Spinat-Ricotta-Füllung und Salbeibutter Pasta mit Spinat, roher Schinken …

FEigen-Mozzarella-Salat mit Schinken

Feigen-Mozzarella-Salat mit Schinken

Jetzt ist Feigenzeit – der Feigen-Mozzarella-Salat mit gutem luftgetrockneten Schinken ist einfach lecker und kommt genau richtig. Eine schnelle spätsommerliche Vorspeise. Wer kann, der genießt sie mit den letzten warmen Sonnenstrahlen auf dem Balkon. Wie immer, wenn nur wenige Zutaten die Hauptrolle spielen, kommt es auf gute Zutaten an. Reife, aber nicht überreife Feigen, Büffelmozzarella und ein guter luftgetrockenter Schinken wie Bayonne, San Danielle oder Parma. Das Dressing aus Olivenöl, Zitronensaft und Honig wird nur sparsam drübergetreufelt und rundet den Geschmack ab. Feigen gehörten zu den ältesten domestizierten Nutzpflanzen und werden im gesamten Mittelmeerraum angebaut. Sie sind daher aus den Küchen dieser Länder nicht wegzudenken und werden dort frisch oder getrocknet verwendet. Büffelmozzarella – Mozzarella di Bufala Campana – ist ein italienischer Käse aus Wasserbüffelmilch. Traditionell kommt er aus Kampanien, wird heute aber auch in anderen Regionen Süditaliens hergestellt. Weitere leckere Sommersalate bei Brotwein: Tomaten-Nektarinen-Salat mit Ziegenkäse Melonen-Nektarinen-Salat mit Zitronenmelisse Gurken-Zucchini-Salat mit Parmesankäse, Koriander und Pinienkerne Salat mit Kräutermousse im Gurkenring Mönchsbart-Salat auf römische Art (Agretti bzw. Salzkraut-Salat) Sommerlicher Kichererbsensalat Babyspinat als Salat – Spinatsalat …

Tomaten-Nektarinen-Salat mit Ziegenkäse

Tomaten-Nektarinen-Salat mit Ziegenkäse

Der Tomaten-Nektarinen-Salat mit Ziegenkäse ist eine sensationelle Neuentdeckung dieses Sommers. Tomaten mit Nektarinen zu kombinieren klang spannend, aber es dauerte dann doch bis ich das Rezept ausprobierte. Es schmeckte so gut, dass es dann gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auf den Tisch kam. 🙂 Und dann noch gleich ein drittes Mal um meiner Schwester etwas Besonderes zu bieten. Das will was heißen! Es ist das perfekte Essen im Sommer: erfrischend, leicht und in 10 Minuten fertig. Gefunden habe ich diesen Salat schon vor Jahren bei Zorra, die den Salat mit Feta machte und die Idee wiederum von Stevan Paul von der Effilée übernahm und abwandelte (Ursprünglich mit Hüttenkäse und Weinessig). Das schöne an diesem Salat ist, dass er immer noch nicht so bekannt ist. Daher ist es als Gästeessen nahezu perfekt geeignet und überrascht sie. Das einzig wirklich wichtige bei dem Tomaten-Nektarinen-Salat ist, dass Tomaten und Nektarinen wirklich vollreif, aber nicht matschig sind. Anstelle der Nektarine kann man auch Pfirsiche verwenden, wobei mir die Nektarinen durch ihre glatte Schale und eines etwas anderen Mundgefühls besser …