Für den Teller, Salat
Schreibe einen Kommentar

Fruchtiger Rotkohlsalat mit Orange und Apfel

Ein fruchtiger Rotkohlsalat ist eine willkommene frische Abwechslung auf dem Teller im Winter bzw. beginnenden Frühling. Die Orange bringt als Orangenfilet und Saft zusammen mit dem Apfel eine schöne fruchtige Komponente in den Salat, Walnusskerne eine nussige Note. Leicht pikant wird der Rotkohlsalat durch Salz und – wer mag – durch Cayennepfeffer.

Jetzt im März freut man sich auf frisches Gemüse. Leider ist es noch nicht soweit, stattdessen gibt es weiterhin Lagergemüse des Kartoffelkombinats. Der klassische Rotkohl wurde bereits mehrmals gekocht, man mag ihn nicht mehr sehen. Draußen scheint die Frühlingssonne, man mag etwas frisches essen. Als Rotkohlsalat kam er noch nicht so häufig auf den Tisch, daher ist diese Rezept eine gelungene Alternative zur sonstigen Rotkohlverarbeitung.

Fruchtiger Rotkohlsalat mit Orange und Apfel

Zutaten:
2 Portionen als Hauptgericht, 4 Portionen als Beilage

350 g Rotkohl
3 Orangen
1 Apfel (groß)
3 EL Walnusskerne
3 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Cayennepfeffer (optional)

Zubereitung:
Den Rotkohl vierteln/halbieren und den Strunk entfernen. In mundgerechte feine Streifen schneiden. Die Orangen mit einem Messer schälen, so daß keine weißen Häutchen mehr vorhanden sind. Die Orangenfilets herausschneiden, dabei entstehenden Saft auffangen und den restlichen Saft ausdrücken. Den Apfel vom Kerngehäuse befreien und in nicht zu große Stücke kleinschneiden.

Rotkohlstreifen, Orangenfilets, Apfelstücke und Walnusskerne mit Öl, Orangen- und Zitronensaft mischen und mit Salz, Pfeffer und optional mit Cayennepfeffer abschmecken.

Den Rotkohlsalat als Hauptspeise mit Brot oder als Beilage servieren.

Zubereitungszeit: mit Ruhe- und Backzeit insgesamt ca. 15 bis 20 Minuten

Quelle: eigenes Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.