Bauernbrot & Landbrot, Brot und Brötchen, Hefe ohne Sauerteig, Hefeteig, Über Nacht Gare, Weizen, Weizenbrot
Kommentare 1

Brot: Buttermilchbrot mit Hefe

Brot: Butermilchbrot

Das Buttermilchbrot mit Hefe hat eine schöne Kruste und eine saftige-elastische Krume. Es ist ein einfaches, unkompliziertes Rezept, mit dem auch Anfänger Spaß am selber backen bekommen. Im Teig werden nur 0,7 % Hefe bezogen auf die Gesamtmehlmenge verwendet und kommt ohne Sauerteig aus. Seinen frischen mild-säuerlichen Geschmack erhält das Brot durch die Buttermilch. Durch die über-Nacht-Gare intensiviert sich der Geschmack. Das Buttermilchbrot schmeckt sehr gut zu süßen Aufstrichen und milden Wurst- und Käsesorten.

Einfaches Buttermilchbrot mit Hefe

Buttermilchbrot mit Hefe

Buttermilchbrot mit Hefe und über-Nacht-Gare

Buttermilchbrote backe ich gerne, wenn ich vergessen habe rechtzeitig den Sauerteig aufzufrischen oder einfach mal eine Abwechslung im Geschmacksprofil haben möchte. Bei der über-Nacht-Gare muss man auf die Position des Teiglings im Kühlschrank aufpassen. So ist ein Kühlschrank im unteren Bereich meistens kälter als oben. Auch weicht je nach Jahreszeit und unveränderter Reglerposition die Temperatur im Gerät vom ‚Normalwert‘ ab. Ist der Kühlschrank wärmer als 4°C, dann teilen sich die Hefen im Teig schneller und das Brot sollte weniger als 20 Stunden gehen.

Einfaches Buttermilchbrot mit Hefe

Buttermilchbrot mit Hefe

Viel Geschmack durch Vollkorn

Im Rezept sind etwas mehr als die Hälfte des Mehls Vollkornmehl. Das Vollkornmehl gibt neben der Buttermilch und der über-Nacht-Gare dem Brot Geschmack. Weizenmehl 550 wird für eine gute Verarbeitbarkeit des Teiges und einem milden, nicht zu rustikalen Geschmack eingeplant.

Rezept für Buttermilchbrot mit Hefe

1 Laib ca. 1000 g

100 % Weizenmehl
Teigausbeute TA 175

Zutaten:

  • 350 g Weizenvollkornmehl
  • 300 g Weizenmehl 550
  • 490 g Buttermilch (zimmerwarm)
  • 4,5 g Hefe
  • 13 g Salz
  • 11 g Zucker
  • 5 g Butter
Einfaches Buttermilchbrot mit Hefe

Buttermilchbrot mit Hefe

Zubereitung Buttermilchbrot:

  1. Hauptteig: Alle Zutaten mischen und ca. 8 Minuten zu einem glatten Teig kneten.
  2. Stockgare mit Stecken und Falten: 2 Stunden Gare, dabei nach 30 und 60 Minuten je einmal strecken und falten.
  3. Formen: Den Teig rundwirken und mit Schluß nach oben in ein gut bemehlten Gärkörbchen legen.
  4. Stückgare als über-Nacht-Gare: In einer Tüte eingeschlagen für 20 bis 24 Stunden im Kühlschrank bei 4°C lagern.
  5. Den Backofen mit Backstein (alternativ: Backblech) auf höchster Stufe (250°C) Ober-/Unterhitze ausreichend lang vorheizen.
  6. Backen: Den Laib auf den Brotschieber stürzen, mehrfach einschneiden und in den Ofen einschießen. Mit Dampfschwaden backen, nach 10 Minuten die Ofentür weit öffnen, um den Schwaden abzulassen. Die Temperatur dabei auf 190°C reduzieren. Für eine knusprige Kruste während der letzten 5 Backminuten die Ofentür einen Spalt breit geöffnet lassen. Insgesamt ca. 50-55 Minuten backen.
  7. Das Brot herausholen und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 1 Stunden
Zubereitungszeit insgesamt: ca. 22-26 Stunden

Quelle: Eigenkreation

Von Hand geknetet.

Weitere Brote und Brötchen mit Buttermilch bei Brotwein:

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.