Alle Artikel mit dem Schlagwort: Buttermilch

Brötchen: schnelle Buttermilchbrötchen mit Über-Nacht-Gare

Brötchen: schnelle Buttermilchbrötchen mit Über-Nacht-Gare

Die schnellen Buttermilchbrötchen mit Über-Nacht-Gare sind meine Lieblingsbrötchen. Abends braucht man nur 20 Minuten um den Teig zusammenzukneten und am Morgen sind sie in einer guten Stunde fertig. Diese Buttermilchbrötchen sind die Brötchen der Wahl, wenn mir am Abend erst einfällt, dass ich am nächsten Morgen frische Brötchen genießen möchte und dadurch nicht mit Vorteigen oder Sauerteigen Geschmack in die Brötchen bringen kann. Den Geschmack bringt die Buttermilch und der Roggenmehlanteil. Die geringe Hefemenge von 0,5 % hat fast 12 Stunden Zeit um genügend Trieb und Geschmack zu entwickeln. Heraus kommen Brötchen mit lockerer geschmackvoller Krume und einer schönen dünnen Kruste. Sie schmecken zu allem, das süß wie pikant auf einem Frühstückstisch landen kann. Lachs, Frischkäse, Käse, Wurst genauso wie Marmelade und Honig.

Brot: Butermilchbrot

Brot: Buttermilchbrot

Das Buttermilchbrot hat eine schöne Kruste und eine saftige-elastische Krume. Es ist ein unkomplizierte Anfängerbrot mit nur 0,7 % Hefe bezogen auf die Gesamtmehlmenge und ohne Sauerteig. Seinen frischen mild-säuerlichen Geschmack erhält das Brot durch die Buttermilch. Durch die über-Nacht-Gare intensiviert sich der Geschmack. Das Buttermilchbrot schmeckt sehr gut zu süßen Aufstrichen und milden Wurst- und Käsesorten.     Buttermilchbrote backe ich gerne, wenn ich vergessen habe rechtzeitig den Sauerteig aufzufrischen oder einfach mal eine Abwechslung im Geschmacksprofil haben möchte. Bei der über-Nacht-Gare muss man auf die Position des Teiglings im Kühlschrank aufpassen. So ist ein Kühlschrank im unteren Bereich meistens kälter als oben. Auch weicht je nach Jahreszeit und unveränderter Reglerposition die Temperatur im Gerät vom ‚Normalwert‘ ab. Ist der Kühlschrank wärmer als 4°C, dann teilen sich die Hefen im Teig schneller und das Brot sollte weniger als 20 Stunden lagern. Weitere Brote und Brötchen mit Buttermilch bei Brotwein: Brötchen: schnelle Buttermilchbrötchen mit Über-Nacht-Gare Brot: Toastbrot mit Buttermilch

Toastbrot mit Buttermilch - Buttermilchtoastbrot

Brot: Toastbrot mit Buttermilch

Das Toastbrot mit Buttermilch ist endlich ein Toast, durch das gekaufte Toastbrote der Vergangenheit angehören. Obwohl schon seit langem bei Brotwein Brot gebacken wird, dauerte es bis ein Toast ausprobiert wurde. Es wurde dafür gleich ins Standardrepartoir aufgenommen. Der Geruch, den das frische fertige Toastbrot verströmt, ist unglaublich lecker. Sobald die Brote vollständig abgekühlt sind, wird das, was nicht sofort gegessen wurde in Scheiben geschnitten und tiefgekühlt. Bei Bedarf, werden sie scheibenweise entnommen und frisch getoastet. Das Toast schmeckt mit süßen und herzhaften Belägen. Die Idee für dieses Buttermilch-Toastbrot kam von Chili und Ciabatta. Es wurde allerdings vollständig an unseren Geschmack angepasst. Geblieben sind lediglich die Menge an Salz und Buttermilch (1 Becher), alle anderen Komponenten wurden in ihrer Menge verändert. Die stärkste Veränderung ergibt sich durch die Zugabe von lediglich 4 g frischer Hefe anstelle von 1 Päckchen Trockenhefe (lt. Packung entspricht 1 Päcken Trockenhefe = 25 g Frischhefe). Die geringe Hefemenge veränderte entsprechend die Gehzeiten. Am besten gefiel uns die Variante mit Über-Nacht-Gare. Sie brachte ein zusätzliches plus an Geschmack. Dieses Rezept wird …