Deutsche Küche, Europa, Frühling, Für den Teller, Herbst, Nordrhein Westfalen, Schwein, Winter
Kommentare 2

Himmel und Erde – Rezept für rheinisches Blutwurst Gericht

Himmel und Erde - Rezept für rheinisches Blutwurst Gericht

Himmel und Erde ist ein typisch rheinisches Gericht mit Äpfeln, Kartoffeln und Blutwurst. In praktisch jedem Brauhaus steht es auf der Karte in wird perfekt mit goldbraun geschmelzten Zwiebeln als Toppic.

Himmel und Erde - Rezept für rheinisches Blutwurst Gericht

Himmel und Erde - Rezept für rheinisches Blutwurst Gericht

Himmel un Äd

Im Rheinland sagt man umgangssprachlich „Himmel un Äd“ bzw. „Himmel un Ääd“ zu Himmel und Erde. Als Himmel werden dabei die unter dem Himmel wachsenden Äpfel und als Äd werden die unter der Erde wachsenden Kartoffeln bezeichnet.

Äpfel einzeln oder unter den Kartoffelstampf gemischt?

Je nach Region und Koch werden die Äpfel als gebratene Äpfel oder als Apfelmus zum Gericht gereicht. Die Äpfel können in kleine Würfel oder Scheiben geschnitten sein, ganz so welche Optik und Konsistenz man später haben mag.
Die Kartoffeln werden meist als rustikale Stampfkartoffeln bzw. gröberes Pürée zubereitet.
Die Äpfel können sowohl direkt unter die Kartoffeln gemischt werden oder einzeln dazu gereicht werden. Ähnlich ist es mit den gebratenen Zwiebeln.
Diese können ebenfalls einzeln als Toppic auf das Gereicht gegeben werden oder zusammen mit den Äpfeln unter die Kartoffeln.

Welche Blutwurst ist die richtige?

Im Prinzip kann man jede etwas festere Blutwurst für Himmel und Erde verwenden. Perfekt wäre natürlich die regionale Flöns oder alternativ dazu Panhas. Panhas ist eine Blutwurst mit Grütze. Für Himmel und Erde wird die Blutwurst meist in Scheiben geschnitten und in der Pfanne kross angebraten. Die perfekte Blutwurst bleibt dabei noch als Scheibe bestehen und zerkrümelt nicht. Zur Blutwurst wird scharfer Senf gereicht, der dann mit der Messerspitze auf die Blutwurst gestrichen wird.

Rezept für Himmel und Erde – rheinisches Blutwurst Gericht

2 Portionen

Zutaten:

  • 300 – 400 g Blutwurst, z.B. Flöns, Panhas
  • 2 Zwiebeln groß
  • Salz
  • Butter
  • Deko: Petersilie gehackt

Zutaten Kartoffelstampf:

  • 350 – 500 g Kartoffeln, mehlig
  • 100 – 150 ml Milch
  • Salz
  • Muskat

Zutaten Apfel-Ragout:

  • 2 Äpfel, säuerlich (ca. 400 g)
  • 1 Thymian, 1-2 Zweige oder Majoran
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Zucker braun
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Dazu: scharfer Senf

Himmel und Erde - Rezept für rheinisches Blutwurst Gericht

Himmel und Erde - Rezept für rheinisches Blutwurst Gericht

Zubereitung Himmel und Erde:

  1. Vorbereitungen: Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Ringe oder Halbringe schneiden. Als Apfel-Deko von einem Apfel vier etwa 5 mm dicke Scheiben abschneiden. Die Äpfel vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und schälen. Anschließend in kleine oder größere Würfel schneiden oder fein hobeln. Die Blutwurst häuten und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Kartoffelstampf kochen: Kartoffelstücke in einem Topf mit kaltem leicht gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Kartoffelstücke in etwa 15 bis 20 Minuten gar kochen (Zeit variiert je nach Größe und Sorte). Mit einem Küchenmesser den Garzustand überprüfen. Sobald sie gar sind das Kochwasser abgießen. Etwas Milch zu den Kartoffeln geben und auf kleiner Flamme heiß werden lassen. Kartoffeln je nach Wunsch grob bis sehr fein stampfen und so viel Milch zugeben bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Wer mag rührt noch Butter unter den Kartoffelbrei.
  3. Zwiebeln: Eine Pfanne auf mittlerer Hitze erhitzen, das Fett hineingeben und die Zweibelringe darin schön goldgelb anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zur Seite ziehen und warmhalten.
  4. Äpfel: Eine die heiße Pfanne auf mittlerer Hitze die Butter schmelzen und die Apfelstücke zugeben und garen. Mit Salz, Pfeffer und Thymian bzw. Majoran abschmecken. Warm stellen.
  5. Blutwurst: Eine Pfanne erhitzen und mit wenig Fett die Blutwurstscheiben zuerst erhitzen und dann kross anbraten.
  6. Servieren: Auf Tellern Kartoffelstampf geben, darauf die gebratene Blutwurst und Äpfel geben und die gebratenen Zwiebeln oben drauf geben. Mit gehackter Petersilie bestreuen.

Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

Ruhrgebiet, Rheinische und Westfälische Küche

Die Küchen in den Regionen NRWs sind überwiegend als einfach und deftig zu bezeichnen. Sie unterscheiden sich in den verschiedenen landwirtschaftlichen Gegebenheiten und den traditionellen Handelspartnern wie z.B. der Niederlande. Überall die Grenzen Bekannt sind Himmel und Erde, Grünkohl mit Mettwurst, Sauerbraten, Halve Hahn, Muscheln rheinische Art, Bergische Waffeln und Weckmann. Auch eine ganze Reihe von Brotspezialitäten sind hier beheimatet.

Himmel und Erde - Rezept für rheinisches Blutwurst Gericht

Himmel und Erde - Rezept für rheinisches Blutwurst Gericht

Deutsche Küche #deutschekücheblogevent

Das Paderborner Brot Rezept habe ich für das mein Dauerevent Deutsche Küche gebacken. Das Event wird von mir organisiert und trägt Köstlichkeiten der verschiedenen deutschen Regionen zusammen. Die dritte Station geht nach Nordrhein Westfalen. Alle Teilnehmer stehen unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt. Die Zusammenfassung erfolgt am Ende im Einladungspost NRW Küche. Alle Teilnehmer stehen unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt.

Meine weiteren Nordrhein Westfalen Rezepte sind:

Ebenfalls dabei sind:

Britta von Brittas Kochbuch mit Westfälische Krüstchen – leicht und vegetarisch + Doppelback + Pannekoken met Pillewörmern (Münsterlang) + Westfälisches Krüstchen, Version 2
Susanne von magentratzerl mit Rheinischer Sauerbraten
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Röggelchen – Deutsche Küche
Daniela von Leberkassemmel und mehr mit Ruhrpott Currywurstsauce
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Rheinische Schnibbelbohnensuppe

Deutsche Küche – die Foodblogger-Aktion

2 Kommentare

  1. Oh, das liebe ich – ich liebe überhaupt Blutwurst. Leider als einzige hier. Ich sollte das wohl mal für mich alleine machen.

  2. Himmel und Erde ist auch in Westfalen überaus bekannt. Ich kenne dieses Gericht schon seit meiner Kindheit und mochte es schon immer sehr gerne.

    LG Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.