Alle Artikel mit dem Schlagwort: #deutschekücheblogevent

Buttermilchsuppe mit Grießklößen Rezept - Norddeutsche Boddermelksupp

Buttermilchsuppe mit Grießklößen Rezept – Norddeutsche Boddermelksupp

Die Buttermilchsuppe mit Grießklößen ist Norddeutsches Soulfood, wie es sie oft bei der Oma gab. Als Norddeutsche Boddermelksupp mit Klümp kommt sie hier auf den Tisch. Klümp sind dabei die Grießklößchen. Meist wird sie mit eingewecktem Obst serviert, wie z.B. eingeweckte Birnen (Beer). Die Buttermilchsuppe hörte sich bei Ulrike ganz wunderbar an. Nachdem es bei mir in der Kindheit allerdings nie Buttermilch zu Hause gab, kannte ich die Suppe natürlich nicht. Mir hat sie zwar sehr gut geschmeckt. Allerdings wird sie aufgrund der fehlenden Kindheitserinnerungen bei mir nie den Status als Seelenfutter erhalten können, wie ihn Grießbrei hat. Bei mir kam die Buttermilchsuppe mangels eingeweckter Birnen mit gedünstetem Apfel auf den Tisch. Buttermilchsuppe – arme Leute Essen Früher war Buttermilchsuppe ein typisches arme Leute Essen auf dem Land. Wer Kühe hatte – und die gibt es in Schleswig-Holstein genug – der hatte Milch, Butter und Buttermilch immer im Haus. Klar, die Verfeinerung mit Zitrone kam erst später hinzu als Zitrusfrüchte nicht mehr exotisch und auch nicht nur zu Weihnachten erhältlich waren. Klümp & Kluten – …

Rührei mit Krabben auf Schwarzbrot - typisch Norddeutsch

Rührei mit Krabben auf Schwarzbrot – typisch Norddeutsch

Rührei mit Krabben auf Brot ist in ganz Norddeutschland eine Spezialität. Um sie richtig lecker servieren zu können, sollten natürlich die Hauptzutaten Nordseekrabben, Ei und Brot von sehr guter Qualität sein. Und das Rührei perfekt gebraten werden. Ein paar Mal im Jahr leisten wir uns auch hier in München das Vergnügen echte Nordseekrabben zu essen. Gerne zum speziellen Frühstück mit einem Glas Sekt. Und nachdem es gut in mein Event zu Schleswig-Holstein passt, konnte ich endlich einmal unser Standardgeschirr nehmen – das Porzellanservice in „Indischblau“. Meist passt es vom Dekor ja nicht so auf die Fotos. 🙂 Nordseekrabben – fröhliches pulen Noch gut kann ich mich an frühere Urlaube an der Nordseeküste erinnern, wo man eine riesige Schüssel an Krabben auf den Tisch gestellt hat. Und dann ging es ans Pulen… Es war jedes Mal erstaunlich, wie wenig essbarer Anteil hinterher von den Nordseekrabben übrig blieb. Die Frische, die man damals hatte ist heute selten geworden. Im Handel gibt es leider nur vorgepulte Krabben, die fast alle aus Kostengründen einen langen Weg durch Europa und …

Holsteiner Landbrot - Bauernbrot mit Sauerteig

Holsteiner Landbrot – Bauernbrot mit Sauerteig

Das Holsteiner Landbrot ist ein typisches Bauernbrot mit Sauerteig. Durch seinen relativ hohen Vollkornanteil von 35 % und der hohen Versäuerung hat es einen kräftigen Geschmack. Entsprechend dem herzhaften Aroma aus Roggenmehl und Sauerteig passt es perfekt zu Katenschinken und anderen geräucherten Wurstsorten. Es besticht mit seiner feiner Porung und einer kräftig aromatischen Kruste. Hohe Versäuerung – gute Bekömmlichkeit Roggen wird bekömmlicher, wenn er mit Sauerteig fermentiert wird. Hier wird 50 % des Roggenmehls versäuert. Bei 70 % Roggenanteil gibt es dem Roggenmischbrot eine kräftig-herzhafte Aromanote, die mit etwas mild-süßlichem Weizen ergänzt wird. Damit der Vollkornanteil auch genügend Zeit hat zu quellen wurde dieser fast vollständig im Sauerteig verwendet. Bauernbrot mit Sauerteig ohne Hefe Dieses Holsteiner Landbrot mit Sauerteig kommt ohne zusätzliche Hefe aus. Wichtig ist ein triebstarker Sauerteig, bei dem das Anstellgut vorher aufgefrischt wurde. Wer sich nicht sicher ist, wie fit der Sauerteig ist, oder wem die Stückgare zu lang ist, kann noch etwas Hefe zugeben. Dann muss man jedoch die Gehzeiten verkürzen. Typische Brot und Brötchen Sorten in Schleswig-Holstein Wie in ganz …

Grünkohl mit Kassler und karamellisierten Kartoffeln - Rezept norddeutsch

Grünkohl mit Kassler und karamellisierten Kartoffeln – Rezept norddeutsch

Ein beliebtes Wintergericht ist in Schleswig-Holstein Grünkohl mit Kassler und karamellisierten Kartoffeln. Wobei sich die Beilagenauswahl nicht nur auf Kassler beschränkt sondern noch mit Kochwürsten und Schweinebacke oder -bauch noch erweitert werden kann. Ein deftig herzhafter Klassiker, der an frostigen Tagen genau richtig ist! Von Ulrike von Küchenlatein wurde ich beim Birnen, Bohnen und Speck Rezept zurecht darauf hingewiesen, dass es in Schleswig-Holsteinen keinen Pinkel gibt und somit die Verlinkung zu Grünkohl mit Pinkel und Mettwurst als regionales Gericht nicht perfekt ist. Wie es der Zufall will, gab es nun in meiner Gemüsekiste mal wieder frischen Grünkohl. Und habe diesen dann mal wieder als Grünkohl mit Kasseler gekocht und dazu die typischen karamellisierten Kartoffeln gemacht. Frischer Grünkohl Im Norden, also Schlesweig-Holstein und Niedersachsen, sowie in Nordrhein-Westfalen gibt es frischen Grünkohl überall zu finden. Oft sogar schon küchenfertig geputzt und feingehackt in vier-Portionsbeuteln. Hier in Bayern findet man ihn frisch eher auf den (Bio-) Märkten und Supermärkten. Wer keinen frischen findet kann auch problemlos tiefgekühlten Grünkohl verwenden. Man sollte nur darauf achten, dass dieser nicht gewürzt …

Birnen, Bohnen und Speck Rezept - norddeutscher Klassiker

Birnen, Bohnen und Speck Rezept – norddeutscher Klassiker

Ein echter norddeutscher Klassiker sind Birnen, Bohnen und Speck. Das Rezept ist ein gutes Beispiel für die Vorliebe süße und salzige Zutaten in einem Gericht zu vereinen. Es loht sich diesen herzhaften Eintopf zu probieren! Norddeutscher Klassiker Das Gericht ist auch unter dem plattdeutschen Namen „Beer’n, Boh’n un Speck“ sowie „Grööner Hein“ (Grüner Heiner), „Gröön Hinnerk“ und „Grönen Heini“ bekannt. Neben Schleswig-Holstein findet man das Gericht auch in Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Entsprechend der Zutaten wird es vornehmlich in den Monaten August und September zubereitet. Eintopf und Gemüsegericht Zubereitet wird das Gericht wie eine Art Eintopf, wobei es beim Servieren unterschiedliche Formen gibt. Manche servieren den Klassiker praktisch ohne Brühe wie Gemüse. Einige mit viel Brühe und wieder andere auch als mit leicht mit Mehl gebunden Eintopf. Die richtigen Birnen Für dieses Gericht werden traditionell Kochbirnen verwendet. Es sind ältere Birnensorten, die klein, grün und hart und nicht so süß und saftig sind wie die im normalen Supermarkt gängigen Sorten. Im Norden sind sie vor allem auf Märkten zu finden. Kochbirnen sind kleine Birnen und …

Schleswig Holstein Küche – Einladung #4 zum Bloggerevent „Deutsche Küche“

Die Schleswig Holstein Küche ist die vierte Station meiner Reihe „Deutsche Küche“. Die Küche kenne ich als Touristin und Besucherin bei Verwandten. Einige Spezialitäten aus dem Land zwischen den Meeren konnte ich probieren, wobei ich sie nicht so häufig zu Hause nachgekocht habe. Nun freue ich mich, mich ein wenig mehr mit den Gerichten dieser Region zu beschäftigen und das eine oder andere nachzukochen! Die Rheinische & Westfälische Küche war die Station #3 meiner kulinarischen Reise durch Deutschland. Das nächste Thema wird das Spezial Kulinarisches Weihnachten in Deutschland sein. Schleswig Holstein – das Land zwischen den Meeren Die Küche Schleswig Holsteins ist geprägt von seiner Nähe zum Meer und das eher raue Klima zwischen Nord- und Ostsee. (Milch-) Viehwirtschaft ist auf den kargen Böden weit verbreitet, an der Küste sind Fisch und Meeresfrüchte beliebt. Einflüsse bei Aromen und Zubereitung kommen aus der friesischen, niedersächsischen und dänischen Küche. Durch die Zugehörigkeit zur Hanse von Lübeck und und die Nähe zu Hamburg fanden durch den Fernhandel auch exotische Gewürze Einzug in die Esskultur im Norden. Die wichtigsten …

Himmel und Erde - Rezept für rheinisches Blutwurst Gericht

Himmel und Erde – Rezept für rheinisches Blutwurst Gericht

Himmel und Erde ist ein typisch rheinisches Gericht mit Äpfeln, Kartoffeln und Blutwurst. In praktisch jedem Brauhaus steht es auf der Karte in wird perfekt mit goldbraun geschmelzten Zwiebeln als Toppic. Himmel un Äd Im Rheinland sagt man umgangssprachlich „Himmel un Äd“ bzw. „Himmel un Ääd“ zu Himmel und Erde. Als Himmel werden dabei die unter dem Himmel wachsenden Äpfel und als Äd werden die unter der Erde wachsenden Kartoffeln bezeichnet. Äpfel einzeln oder unter den Kartoffelstampf gemischt? Je nach Region und Koch werden die Äpfel als gebratene Äpfel oder als Apfelmus zum Gericht gereicht. Die Äpfel können in kleine Würfel oder Scheiben geschnitten sein, ganz so welche Optik und Konsistenz man später haben mag. Die Kartoffeln werden meist als rustikale Stampfkartoffeln bzw. gröberes Pürée zubereitet. Die Äpfel können sowohl direkt unter die Kartoffeln gemischt werden oder einzeln dazu gereicht werden. Ähnlich ist es mit den gebratenen Zwiebeln. Diese können ebenfalls einzeln als Toppic auf das Gereicht gegeben werden oder zusammen mit den Äpfeln unter die Kartoffeln. Welche Blutwurst ist die richtige? Im Prinzip kann …

Paderborner Brot - Landbrot als Roggenmischbrot

Paderborner Brot – Landbrot als Roggenmischbrot

Das Paderborner Brot steht für eine Vielzahl von Landbroten, die als helles Roggenmischbrot gebacken werden. Es wird oft als „Graubrot“ bezeichnet und ähnelt stark dem Kommissbrot. Durch den 80 %-igen Roggenanteil hat es eine kräftigen Geschmack. Paderborner – Roggenmischbrot für jede Gelegenheit Als herzhaftes und saftiges Roggenmischrot ist das Paderborner ein Brot für jede Gelegenheit. Es passt gut zu allen Wurst- und Käsesorten, und durchaus auch zu süßen Aufstrichen. Es hat eine sehr gute Frischhaltung. Wer Geduld hat, der wartet mit dem Anschnitt einen Tag – es wird dadurch noch besser. Zum einen stabilisiert sich die Krume, zum anderen wird der Geschmack runder. Aber auch ohne Geduld schmeckt es bereits (mit der Brotmaschine aufgeschnitten) sehr gut. 😉 Die Krumenröllchen muss man dann in Kauf nehmen. Gute Haltbarkeit durch hohen Wasseranteil Damit das Brot saftig und lange haltbar wird, hat es einen hohen Wasseranteil. Es trocknet daher nicht so schnell aus. Der Sauerteig bewirkt ebenfalls eine längere Haltbarkeit, da die Säure im Teig Schimmel auf natürliche Weise hemmt. Hohe Versäuerung – gute Bekömmlichkeit Roggen wird bekömmlicher, …

Münsterländer Bauernstuten mit Schmalz – Schmalzstuten

Münsterländer Bauernstuten mit Schmalz – Schmalzstuten

Der Münsterländer Bauernstuten ist ein westfälisches Brot mit Schmalz im Teig. Es ist ein mild-herzhaftes Weizenbrot mit 10 % Roggenmehl. Es kann wahlweise mit oder ohne Sauerteig gebacken werden, da der Roggenanteil so niedrig ist. Das Brot war hier ratz fatz aufgegessen, das gibt es bestimmt noch öfter! Der Schmalzstuten hat seitlich eine weiche Rinde und nur oben eine dicke Kruste. Die Krume ist wattig weich mit einem herzhaften leichten Schmalzgeschmack. Es passt hervorragend zu milden und kräftigen Käse und Wurstsorten. Auch einfach mit Butter und etwas Salz ist es exzellent zu einem Glas Bier. Bauernstuten mit Schmalz Das besondere an diesem Brot ist die herzhafte Note aus dem Schmalz. Ich habe einfaches Schweineschmalz verwendet, Gänseschmalz ist ebenfalls geeignet. Wichtig ist meiner Meinung nach nur, dass es ein Schmalz ist ohne Grieben und möglichst keinen zusätzlichen Geschmacksgebern wie Apfel und Gewürzen wie Majoran. Kastenbrot mit dicker Kruste an der Oberseite Die Form hat es ursprünglich von der sehr dichte Backweise, bei der sich die Brotlaibe berühren. Dadurch bleiben die Seiten des Brotes weich und nur …

Röggelchen Rezept - Roggenbrötchen & Brötchen aus Düsseldorf & Köln

Röggelchen Rezept – Roggenbrötchen & Brötchen aus Düsseldorf & Köln

Röggelchen sind Brötchen mit Roggenanteil, wie sie in Köln und Düsseldorf überall zu finden sind. Je nach Rezept können sie mit viel Roggen als Roggenbrötchen oder weniger Roggenmehl als helle Brötchen gebacken werden. Je nach Ort werden sie als runde oder längliche Doppelbrötchen angeboten. Die Röggelchen sind herzhaft vom Geschmack und passen perfekt zu deftigen Wurstsorten und kräftigem Käse. Nicht umsonst sind sie in allen Brauhäusern im Rheinland auf der Vesperkarte zu finden. Da es unterschiedliche Varianten von Form und Roggenanteil gibt, habe ich zwei Rezepte gebacken und aufgeschrieben. Röggelchen Rezept für runde Düsseldorfer Roggenbrötchen Röggelchen Rezept für längliche Kölner Weizenmischbrötchen Mit Roggen: Röggelchen Den Name Röggelchen hat das Brötchen aufgrund seines Roggenmehlanteils „mit Roggen“. Je nach Region und Stadt handelt es sich um Roggenbrötchen, also mit mindestens 50 % Roggenmehl und Sauerteig. Oder um hellere Weizenmischbrötchen mit oder ohne Sauerteig. In Düsseldorf werden eher Roggenbrötchen und in Köln eher Weizenbrötchen mit einem kleinen Anteil Roggen gebacken. Runde oder längliche Doppelbrötchen? Ob nun runde oder längliche Doppelbrötchen gebacken werden, hängt ebenfalls von der Regionalen Spezialität …