Für den Teller, Suppen
Schreibe einen Kommentar

Karotten-Ingwer-Suppe mit Kokosnussmilch

Karotten-Ingwer-Suppe mit Kokusnussmilch

Eine Karotten-Ingwer-Suppe mit Kokosnussmilch ist zu jeder Jahreszeit eine farblicher Hingucker auf dem Tisch. Die Süße der Karotten harmoniert sehr gut mit der Schärfe von Ingwer und Chili. Die Kokosnussmilch bringt die Cremigkeit hinzu.

Diese Suppe ist ein Klassiker unter den Wintersuppen und ist mit Gemüsebrühe eine fleischlose wärmende Suppe. Ich kann sie mir auch gut in einem Menü als Starter vorstellen. Um von ihr als Hauptspeise wirklich satt zu werden, empfiehlt trotz der angegebenen größeren Menge etwas Weißbrot dazu zureichen. Passen tut jedes italienisch oder französiche Baguette oder Ciabatta.

Rezept für Karotten-Ingwer-Suppe mit Kokosnussmilch

Zutaten:
2 Portionen als Hauptspeise oder 4 Portionen als Vorspeisensuppe

600 g Karotten
1 Zwiebel
1/2 l Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe (vorzugsweise selbstgemacht)
200 ml Kokosnussmilch
1 Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe (klein)
1 EL Pflanzenöl
Salz
weißer Pfeffer
Chilipulver

Toppic:
Chilipulver

Zubereitung:
Karotten und Zwiebeln schälen und in grobe bzw. mittelgroße Würfel schneiden. Ingwer und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.

In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Kurz Knoblauch und Ingwer mitbraten. Die Karotten hinzufügen und die Brühe angießen. Etwa 15 bis 20 Minuten köcheln lassen bis die Kartotten weich sind. 200 ml Kokosnussmilch zugeben und mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und wenig weißem Pfeffer, ggf. etwas Chili abschmecken.

Die Karotten Ingwer Suppe mit Kokusnussmilch in Suppentellern oder Suppenschalen anrichten mit Chiliflocken garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 25 bis 35 Minuten

Weitere tolle fleischlose Suppen zum Sattessen bei Brotwein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.