Für den Teller, Gemüse, Salat
Kommentare 3

Salat mit Kürbis, Feta und Walnuss

Salat mit Kürbis, Feta und Walnuss

Im Herbst und Winter mag ich den Salat mit Kürbis, Feta und Walnuss sehr gerne. Der Kürbis kommt als gebratener Kürbis in dekorativen Spalten auf den Salat. Als Salat nehme ich dann gerne Feldsalat, weil das nussige Aroma perfekt zu Walnuss und Kürbis passt.

Salat mit Kürbis, Feta und Walnuss

Salat mit Kürbis, Feta und Walnuss

Gebratener Kürbis

Für den gebratenen Kürbis sollten Hokkaido, Butternut oder Muskatkürbis in nicht zu dicke Spalten geschnitten werden. Wenn sie zu dick sind, dann benötigen sie in der Pfanne zu lange um weich zu werden. Bei der Hitze muss man etwas aufpassen, da sie nicht zu heiß sein sollte damit der Kürbis nicht verbrennt. Alternativ kann man die Spalten natürlich auch im Ofen garen.

Kürbis in der Pfanne gebraten

Kürbis in der Pfanne gebraten

Der richtige Kürbis für den Salat

Bei Kürbisgerichten bevorzuge ich Muskatkürbis und Butternutkürbis, insbesondere, wenn er wie hier in der Pfanne oder im Ofen zubereitet wird. Hokkaidokürbis geht natürlich auch, aber er hat leider schnell die Tendenz, dass er etwas mehlig schmeckt. Muskat- und Butternutkürbis sind da ’saftiger‘. Egal welcher Kürbis verwendet wird, bei diesem Gericht sollte die Schale vor dem Braten / Backen entfernt werden.

Bischofsmütze, Hokkaido, Rondini Kürbis

Bischofsmütze, Hokkaido, Rondini Kürbis

Butternut Kürbis

Butternut Kürbis

Rezept für Salat mit Kürbis, Feta und Walnuss

2 Portionen

Zutaten:

  • 100 g Feldsalat, Romanesco, Lollo Rosso / Bianco, etc.
  • 100 g Feta, Schafskäse
  • 2 EL Walnusskerne

Zutaten gebratener Kürbis:

  • 300 g Kürbis küchenfertig geputzt (z.B. Hokkaido, Butternut, Muskatkürbis)
  • 1 EL Öl neutral
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten Dressing:

  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Weißweinessig, mild
  • Salz
  • Pfeffer

Dazu: geröstetes Baguette / Weißbrot

Salat mit Kürbis, Feta und Walnuss

Salat mit Kürbis, Feta und Walnuss

Zubereitung Kürbis Salat:

  1. Vorbereitungen: Salat waschen, verlesen, trockenschleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Kürbis ohne Kerne und Schale in dünne Streifen schneiden.
  2. Kürbis braten: Die Kürbisstücke mit etwas Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze weich braten. Je nach Dicke der Scheiben und Kürbisart dauert das 10 bis 20 Minuten. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Aufpassen, das der Kürbis nicht verbrennt. (Wem das zu unsicher ist, der kann den Kürbis auch im Ofen bei 180 °C für 25 Minuten backen bis er weich ist.)
  3. Dressing: Honig mit Olivenöl, Senf, Salz und Pfeffer cremig rühren. Anschließend den Essig untermischen.
  4. Finalisieren: Den Salat mit dem Dressing mischen und auf zwei Teller aufteilen. Den gebratenen Kürbis auf den Salat legen. Feta und Walnüssse zerbröckeln und über den Salat streuen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Ideal im Winter: Feldsalat

Der gewöhnliche Feldsalat hat viele Namen: Vogerlsalat, Nüsslisalat, Ackersalat, Rapunzel und noch einige mehr. Er gehört zu den wenigen Gemüsen, die auch im Winter Saison haben. Feldsalat ist winterhart und wächst sogar noch bei niedrigen Temperaturen.

Feldsalat - Vogerlsalat

Feldsalat - Vogerlsalat

Weitere tolle Feldsalat Rezepte bei Brotwein:

Gebratener Kürbis mit Feldsalat

Gebratener Kürbis mit Feldsalat

Das Rezept für Salat mit Kürbis ist mein 2. Beitrag für das Event Blog-Event CLXI – Wintersalate. Das Event wird von Katha von katha-kocht! und Zorra organisiert. Mein erster Beitrag war Zuckerhutsalat mit Apfel, Walnuss und Joghurtdressing.

Weitere köstliche Wintersalat Rezepte bei Brotwein:

3 Kommentare

  1. Liebe Sylvia,

    vielen Dank für diesen zweiten tollen Beitrag – ich liebe Kürbis und Feta und bin somit ganz verliebt in deinen Salat.

    Liebe Grüße,
    Katha

  2. Pingback: Blog-Event CLXI – 25 Rezepte für Wintersalate – 1x umrühren bitte aka kochtopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.