Frühling, Für den Teller, Kuchen
Schreibe einen Kommentar

Rhabarber-Joghurt-Kuchen in der Kastenform als Rührkuchen

Rhabarber-Joghurt-Kuchen in der Kastenform als Rührkuchen

Der Rhabarber-Joghurt-Kuchen ist ein schneller Rührkuchen in der Kastenform. Er ist wunderbar locker und samtig mit einer schönen Vanille- und Säurekomponente. Lauwarm hat er uns so gut geschmeckt, dass wir zum Nachmittagskaffee zu zweit locker einen halben Kuchen geschafft hatten.

Rhabarber-Joghurt-Kuchen in der Kastenform als Rührkuchen

Rhabarber-Joghurt-Kuchen in der Kastenform als Rührkuchen

Schnell und einfach gemacht

Das Rezept für den Kuchen ist mir gleich zweimal kurz hintereinander aufgefallen. Da ich gerade nur eine kleine Menge Rhabarber vorrätig und noch Joghurt im Kühlschrank übrig hattte, schien er ideal geeignet zu sein. Insbesondere, da er als Rührkuchen einfach schnell gemacht ist!

Rhabarber Kuchen mit Joghurt

Rhabarber Kuchen mit Joghurt

Dir richtige Rhabarbermenge

Bei der ersten Version des Kuchens hatte ich nur 300 g Rhabarber verwendet. Das empfanden wir als die absolute Untergrenze im Kuchen. Es hätte gut ein Drittel mehr vertragen, darum habe ich es gleich im Rezept angepasst.

Optisch perfekt wird der Kuchen, wenn der Rhabarber gleichmäßig im Kuchen verteilt ist. Das gelingt am besten, wenn man Teig und Rhabarberstücke in Lagen in die Form schichtet und ganz oben einige Stücke bleiben. Wem das zu viel Arbeit ist, der kann den Rhabarber natürlich auch vorsichtig im Teig untermischen und als Gesamtteig in die Kastenform einfüllen. Beide Varianten habe ich in der Zubereitung beschrieben.

Locker und saftig: Rhabarber-Joghurt-Kuchen

Locker und saftig: Rhabarber-Joghurt-Kuchen

Rezept für Rhabarber-Joghurt-Kuchen in der Kastenform als Rührkuchen

1 Kuchen, Kastenform mit 25 cm

Zutaten

  • 165 g Butter, weich
  • 160 g Zucker
  • 2 P. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 150 g Joghurt 3,5 % (oder 10 %)
  • 275 g Mehl
  • 1/2 P. Backpulver
  • 300 – 400 g Rhabarber
  • Form: Butter, Semmelbrösel
Rhabarber-Joghurt-Kuchen in der Kastenform als Rührkuchen

Rhabarber-Joghurt-Kuchen in der Kastenform als Rührkuchen

Zubereitung Rhabarber-Joghurt-Kuchen:

  1. Den Ofen auf 180°C (O/U-Hitze) vorheizen.
  2. Eine Kastenkuchenform mit Butter einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen.
  3. Rhabarber vorbereiten:: Den Rhabarber schälen und in 1 cm breite Stücke schneiden.
  4. Rührkuchenteig herstellen: Zucker, Vanilinzucker und weiche Butter mit dem Handrührer schaumig schlagen. Die Eier nacheinander unterrühren. Den Joghurt zugeben und einrühren. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und anschließend in mehreren Etappen zu den anderen Zutaten zufügen.
  5. Einfüllen Variante Gesamt: Die Rhabarberstücke vorsichtig unter den Teig heben. Teig-Rhabarber-Gemisch in die Form einfüllen.
    Einfüllen Variante Lagen: Eine Lage Teig (1/2) in die Kastenform einfüllen, dann einen Teil Rhabarber darauf geben und etwas in den Teig eindrücken. Die zweite Lage Teig einfüllen und den restlichen Rhabarber darauf verteilen und einige Stücke in den Teig drücken, einige oben belassen.
  6. Backen: Den Kuchen 50 bis 60 Minuten backen. Nach 50 Minuten die Stäbchenprobe durchführen, um sicher zu gehen, dass der Rhabarberkuchen auch durch ist. Wenn er gar ist herausholen, ansonsten noch einige Minuten weiterbacken bis er endgültig durch ist.
  7. Den Kuchen aus dem Ofen herausholen und etwas auskühlen lassen. Aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestreuen.
  8. Lauwarm oder komplett ausgekühlt genießen.

Zubereitungszeit ca. 1,5 Stunden

Quelle: Leicht abgewandelt nach einer Idee von Kochfrosch

Weitere tolle Rhabarberkuchen Rezepte bei Brotwein:

Weitere tolle Kuchen Rezepte mit Rührteig bei Brotwein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.