Für den Teller, Gemüse, Herbst, Pasta, Winter, Wurst
Schreibe einen Kommentar

Tagliatelle mit Pastinake und Salsiccia – winterliche Pasta

Tagliatelle mit Pastinake und Salsiccia - winterliche Pasta

Die Tagliatelle mit Pastinake und Salsiccia sind eine leckere herzhafte Winterpasta. Die süßliche Pastinake passt hervorragend zur salzig-scharfen Salsiccia, abgerundet wird es natürlich mit Parmesan.

Tagliatelle mit Pastinake und Salsiccia - winterliche Pasta

Tagliatelle mit Pastinake und Salsiccia - winterliche Pasta

Die Idee für die Pasta hatte ich, nachdem es mir zu langweilig wurde, Pastinake immer nur in Suppen oder Ofengemüse zu verwenden. Durch das bereits gewürzte Salsiccia-Bratwurtbrät ist die Pasta zudem Ruck-Zuck zubereitet.

Rezept für Tagliatelle mit Pastinake und Salsiccia – winterliche Pasta

2 Portionen

Zutaten:

  • 140 g Pasta (z.B. Tagliatelle, Parpadelle, Penne)
  • 125 g Salsiccioa (2 kleine Würst)
  • 2 Zwiebeln
  • 250 g Pastinaken
  • 1 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 – 40 g Parmesankäse
  • 2 Stängel Petersilie (Deko)
Tagliatelle mit Pastinake und Salsiccia - winterliche Pasta

Tagliatelle mit Pastinake und Salsiccia - winterliche Pasta

Zubereitung Pasta mit Pastinake:

  1. Vorbereitungen: Die Zwiebel schälen und grob würfeln. Die Salsiccia in Stücke schneiden. Pastinaken schälen und in dünne (etwa 5 mm dicke) Scheiben schneiden. Den Parmesankäse reiben oder hobeln. Die Petersilie für die Deko haken.
  2. Pasta kochen: In einem Topf ausreichend Wasser zum Kochen bringen, Salz und Nudeln hineingeben und im sprudelnden Wasser die Nudeln sehr bissfest kochen. Nudeln durch ein Sieb abgießen.
  3. Pastinake-Salsiccia braten: In einer Pfanne Zwiebelwürfel, Pastinakenscheiben und Salsiccia geben und so lange anbraten bis die Pastinaken weich sind (ca 8 Minuten). Je nach Fettigkeit der Salsiccia benötigt man dafür etwas Öl. Vorsichtig mit Salz und Pfeffer abschmecken (Salsiccia ist relativ salzig und oft scharf gewürzt).
  4. Finalisieren: Die Tagliatelle in die Pfanne zur Gemüse-Wurst-Mischung geben und kurz untermischen. Auf Teller anrichten. Mit Parmesankäse servieren und mit Petersilie bestreuen.

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Saisonales Wintergemüse

Jetzt ab Februar fängt die wirklich harte Zeit an für diejenigen, die hauptsächlich saisonales Gemüse verwenden. Die Lagerbestände der meisten heimischen Gemüse wie Kürbis sind leer und auch die Winterkulturen wie Grünkohl und Rosenkohl sind überwiegend abgeerntet. Lediglich Wurzelgemüse wie Pastinaken, Möhren, Rote Bete, Kartoffeln etc. halten sich tapfer.

Weitere köstliche Herbst-Winter-Pasta Rezepte bei Brotwein:

Pastinaken – Wintergemüse

Pastinaken sind schon seit langem Teil der menschlichen Küchenkultur in Europa. Sie gehörte im Römischen Reich zu den beliebtesten Wurzelgemüsen. Auch als Heilmittel spielte sie lange Zeit eine Rolle, so wurde deren Saft während der Pestepidemien im 14. Jahrhundert eingesetzt. Da die Wurzel sehr stärkereich ist, spielte sie in der Esskultur um Mittelalter eine ähnlche Rolle, wie sie die Kartoffel in der Neuzeit hatte.

Pastinaken

Pastinaken

Weitere tolle Pastinaken Rezepte bei Brotwein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.