Für den Teller, Gemüse, Reis - Risotto - Perlgetreide
Kommentare 1

Gelbe Bete Risotto

Das Gelbe Bete Risotto ist die andersfarbige Schwester des oft gekochten und heiß geliebten Rote Bete Risotto. Wo ich bei der Roten Bete am liebsten Schafskäse dazu essen, favorisiere ich bei der Gelben Bete milden Blauschimmelkäse. Gorgonzola dolce, cremiger Bavaria Blue wären meine erste Wahl. Wenn nur kräftiger Käse im Haus ist, dann kommen nur Krümel von Bleus aller Art auf die Gabel.

Für das richtige Mundgefühl ist es hilfreich die Gelbe Bete nicht zu kurz anzubraten und somit etwas vorzugaren. Es wäre schade, wenn noch feste Bete auf verkochten Reis treffen würde. Fünf bis zehn Minuten längere Garzeit sollte auch bei den super kleinen Bete-Würfeln mehr eingerechnet werden als für den Reis. Aber dann ist es einfach ein Genuss. Und wie die rote Schwester ist auch das Gelbe Bete Risotto ein tolles Gemüsehauptgericht, das auch Fleischliebhaber zufrieden stellt.

Gelbe Bete Risotto

Zutaten:
2 Portionen als Hauptgericht

120 g Risottoreis (ca. 1/2 – 1 Tasse)
1 kl Zwiebel oder 2 Schalotten
1/2 Knolauchzehe (optional)
1 mittelgroße Gelbe Bete
50 ml Weißwein
ca. 400 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe (vorzugsweise selbstgemacht)
Parmesankäse gerieben
50 g milder Blauschimmelkäse (z.B. Gorgonzola dolce)
Olivenöl
Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung:
Die Gelbe Bete schälen und in kleine Würfel ca. 5 mm Kantenlänge schneiden. Zwiebel oder Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Optional die halbe Knoblauchzehe sehr fein hacken.

Das Olivenöl in einem Topf heiß werden lassen und die Gelbe Bete 5 bis 10 Minuten darin anschwitzen. Die Zwiebel zufügen und glasig dünsten. Den Risottoreis zugeben und unter Rühren anbraten und gegebenenfalls die optionale Knoblauchzehe kurz mit anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen. Sobald der Weißwein verdampft ist, einen Teil der Brühe hinzufügen. Relgemäßig umrühren, damit der Risotto nicht anhängt. Sobald die zuvor zugefügte Brühe durch den Reis aufgenommen wurde, weitere Brühe angießen. So lange umrühren und Brühe zufügen bis Reis und Rote Bete gar sind und die angegossene Brühe aufgenommen wurde. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den geriebenen Parmesankäse unterrühren. Auf Teller verteilen und etwas milden Blauschimmelkäse auf den Risotto streuen und mit Pfeffer garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

1 Kommentare

  1. Pingback: Ostern 2016 kulinarisch - Brotwein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.