Alle Artikel mit dem Schlagwort: Blauschimmelkäse

Pasta: Spaghetti mit Radicchio, Gorgonzola und Walnüssen

Pasta: Spaghetti mit Radicchio, Gorgonzola und Walnüssen

Die Spaghetti mit Radicchio, Gorgonzola und Walnüssen sind eine leckere vegetarische Pasta. Das ist definitiv etwas für Liebhaber von bitteren Radicchio und cremigen Blauschimmelkäse. Walnüsse und Gorgonzola sind sowieso ein Traumpaar! Schnelle Pasta mit Radicchio Insgesamt ist es ein sehr schnelles und unaufwendiges Pastagericht, bei dem innerhalb von 20 Minuten ein köstlicher Teller dampfender Nudeln auf dem Tisch steht. Denn den Radicchio lässt man nur kurz in der Gorgonzola-Sahne-Sauce zusammenfallen, damit er noch biss hat und nicht matschig wird. Das lässt sich perfekt gleichzeitig neben dem Kochen der Pasta organisieren. Radicchio – bitteres Gemüse / Salat aus Italien Radicchio ist ein Zichorienart aus dem Mittelmeerraum. Sie wurde früher vor allem in Italien angebaut, wodurch sich verschiedene regionale Sorten und Bezeichnungen herleiten. Radicchio ist ein bitteres Gemüse, das als warmes Gemüse gebraten oder erhitzt wird sowie und als Salatblätter verwendet wird. Auffällig sind die meist roten Blätter und die weißen Rippen. Freunde der Kombination Radicchio und Gorgonzola mögen sicherlich auch den karamelisierten Radicchio mit Blauschimmelkäse. Weitere köstliche Rezepte mit Radicchio bei Brotwein: Radicchio Salat mit Orangen, …

Pasta: Spaghetti mit gebratenem Kürbis, Gorgonzola und Walnüssen

Pasta: Spaghetti mit Kürbis, Gorgonzola und Walnüssen

Meine aktuelle Lieblingsherbstpasta sind Spaghetti mit Kürbis, Gorgonzola und Walnüssen. In Herbst und Winter finde ich sie einfach klasse. Hier wird der Kürbis roh geraspelt und dann in der Pfanne weich gebraten. Pikant wird es durch sehr wenig Knoblauch und dem Traumpaar Blauschimmelkäse und Walnüsse. Echtes Soulfood und mit dem warmen kürbisgelborange wird die Pasta auch zum optischen Highlight. Welcher Kürbis für die Kürbis-Pasta? Für die Kürbis-Pasta verwende ich den Kürbis, der gerade da ist. Optisch bieten die rotfleischigen Kürbisse Hokkaido und Muskatkürbis vielleicht etwas mehr als die gelbe Butternuss, geschmacklich ist die Pasta mit jeder Sorte ein Highlight. Kürbis ist Wintergemüse Viele denken sich wahrscheinlich, jetzt noch Kürbis? Ja! Denn für mich fängt im November die Kürbissaison erst richtig an. Vorher gibt es noch so viele Gemüse, die ein letztes Mal vor dem Winter geernet werden und spätsommerlich angehaucht auf den Teller kommen. Jetzt ist es endgültig dunkel, nass und kalt. Zeit für eine optisch wie innerlich wärmende Pasta! Die Idee habe ich von Sabine von Pastamaniac. Jedoch habe ich es ensprechend meiner Vorliebe …

Risotto mit Blauschimmelkäse und karamelisierten Äpfel Walnüsse

Risotto mit Blauschimmelkäse und karamelisierten Äpfeln

Ein Risotto mit Blauschimmelkäse und karamelisierten Äpfeln schmeckt das ganze Jahr köstlich! Äpfel haben immer Saison und in diesem herzhaften Risotto werden alle Geschmacksrichtungen wie süß, salzig, sauer, umami und bitter/herb (Käse) angesprochen. Für mich war es als Hauptspeise genau so richtig. Aber als Beilage zu Schweinekotelette oder Leber kann ich es mir sehr gut vorstellen!

Gelbe Bete Risotto mit Gorgonzola

Gelbe Bete Risotto mit Blauschimmelkäse

Das Gelbe Bete Risotto ist die andersfarbige Schwester des oft gekochten und heiß geliebten Rote Bete Risotto. Wo ich bei der Roten Bete am liebsten Schafskäse dazu essen, favorisiere ich bei der Gelben Bete milden Blauschimmelkäse. Gorgonzola dolce, cremiger Bavaria Blue wären meine erste Wahl. Wenn nur kräftiger Käse (z.B. Roquefort) im Haus ist, dann kommen nur Krümel von Bleus aller Art auf die Gabel. Gelbe Bete für Risotto muss weich sein Für das richtige Mundgefühl darf man die Gelbe Bete nicht zu kurz andünsten und sollte sie vorgaren. Es wäre schade, wenn noch feste Bete auf verkochten Reis treffen würde. Fünf bis zehn Minuten längere Garzeit sollte auch bei den super kleinen Bete-Würfeln mehr eingerechnet werden als für den Reis. Aber dann ist es einfach ein Genuss. Und wie die rote Schwester ist auch das Gelbe Bete Risotto ein tolles Gemüsehauptgericht, das auch Fleischliebhaber zufrieden stellt.

Karamelisierter Radicchio mit Blauschimmelkäse (Gorgonzola)

Gebratener Radicchio mit Balsamico, Gorgonzola und Walnüssen

Der gebratene Radicchio wird hier nach einem italienischen Rezept warm als Gemüse und mit Balsamico und Walnüssen serviert und mit Gorgonzola gratiniert. Die Kombination von süß-bitter-salzig-herb liebe ich sehr. Zusammen mit Pellkartoffeln ist es ein tolles Gemüsegericht, bei dem man weder Speck noch Fleischbeilage vermisst. Auch wenn es auf dem ersten Blick vielleicht etwas aufwendiger aussieht, den Radicchio zuerst zu braten und dann noch zu gratinieren, ist es ein recht einfaches schnelles Gericht. Lediglich beim Schmelzen des Käses im Ofen unter dem Grill muss man etwas aufpassen. Einmal, damit man genau zum richtigen Käse-Schmelz-Zeitpunkt den Teller wieder herausholt. Zum anderen, weil der Teller verdammt heiß wird. Wer da etwas vorsichtiger ist, der überbäckt den karamelisierten Radicchio in einer Auflaufform. Radicchio gebraten italienisch bzw. französisch Das Gericht kann einen eher italienischen oder französischen Touch erhalten, je nachdem, welchen Käsen und Essig man für das warme Radicchio-Rezpt verwendet. Italienisch wird der gebratene Radicchio durch die Verwendung von Balsomico-Essig und Gorgonzola-Käse. Französisch durch normalen milden Weinessig, Honig und Bleu- oder Roquefort-Käse. Weitere köstliche Rezepte mit Radicchio bei Brotwein: …

Risotto mit Radicchio, Birne und Blauschimmelkäse

Risotto mit Radicchio, Birne und Gorgonzola

Ein tolles Herbstgericht ist ein Risotto mit Radicchio, Birne und Gorgonzola. Die Kombination von süßer Birne mit herb-bitterem Radicchio und salzig-pikant-würzigen Blauschimmelkäse ist einfach großartig. Die leuchtenden Farben auf dem Teller tuen ihr übriges. 🙂 Gorgonzola, Bleu, Roquefort – der richtige Blauschimmelkäse für Radicchio-Risotto Welchen Blauschimmelkäse man für dieses Radicchio-Risotte verwendet ist reine Geschmackssache. Denn passen tut eigentlich jeder: vom mild-cremigen Gorgonzola dolce über Bleu de Auvergne bis zum würzigem Roquefort. Das Kochmädchen Jule sucht Rezepte gegen den Herbstblues. Mit diesem Risotto kommt das Beste des Herbstes farbenfroh auf den Teller. Weitere köstliche Rezepte mit Radicchio bei Brotwein: Karamelisierter Radicchio mit Blauschimmelkäse Radicchio Salat mit Orangen, Granatapfel und Pinienkerne Pasta: Spaghetti mit Radicchio, Gorgonzola und Walnüssen