Brot und Brötchen, Brötchen, Hefe ohne Sauerteig, Hefeteig, Roggen, Über Nacht Gare, Weizen, Weizenmischbrot
Kommentare 1

Frühstücksbrötchen über Nacht selber backen

Frühstücksbrötchen über Nacht selber backen

Die Frühstücksbrötchen über Nacht sind unkomplizierte und unaufwendige Brötchen. Der Teig wird am Vorabend geknetet und geht bis zum Morgen. Morgens benötigen sie nur eine gute Stunde bis sie durftend auf dem Frühstückstisch stehen. Die Kruste ist dünn und die Krume fluffig. So wie es sein muss!

Frühstücksbrötchen über Nacht selber backen

Frühstücksbrötchen über Nacht selber backen

Die über Nacht Brötchen aus Weizen- und Roggenmehl schmecken zu allem, das süß wie pikant auf einem Frühstückstisch landen kann. Lachs, Frischkäse, Käse, Wurst genauso wie Marmelade und Honig.

Frühstücksbrötchen über Nacht selber backen

Ein Blech voll Brötchen

Leckere selbstgebackene Brötchen zum Frühstück

Conny von Mein wunderbares Chaos sucht diesen Monat für ihr Event Mein wunderbares Frühstück wieder Frühstücksideen. Neben Toastbrot wie z.B. dem Buttertoast sind natürlich Brötchen der Renner auf der Frühstückstafel.

Frühstücksbrötchen über Nacht selber backen

Frühstücksbrötchen selber backen

Brötchen über Nacht

Diese Frühstücksbröchen mit Weizen- und Roggenmehl sind tolle unaufwendige Brötchen. Es reicht, wenn mir am Abend erst einfällt, dass ich am nächsten Morgen frische Brötchen genießen möchte. Da sie ohne Vorteig und Sauerteig auskommen, werden sie abends geknetet und morgens nur noch geformt und gebacken. Durch die geringe Hefemenge von 0,5 % und fast 12 Stunden Gehzeit, hat der Teig genügend Zeit umd Trieb und Geschmack zu entwickeln.

Frühstücksbrötchen über Nacht selber backen

Dünne Kruste, wattige Krume

Rezept für Frühstücksbrötchen über Nacht selber backen

~11 Stück je 80 g (fast etwas viel für ein Blech)

70 % Weizenmehl
30 % Roggenmehl
Teigausbeute TA 172 / 178 (mit Butter)

Zutaten:

  • 350 g Weizenmehl 550
  • 150 g Roggenmehl 1150
  • 360 g Wasser
  • 10 g Salz
  • 1 g Hefe (Frischhefe)
  • 30 g Butter (flüssig, aber nicht heiß)
Frühstücksbrötchen über Nacht selber backen

Frühstücksbrötchen über Nacht selber backen

Zubereitung Frühstücksbrötchen über Nacht:

  1. Abends (hier: 22 Uhr): Mit der Maschine alle Zutaten mischen und erst 3 Min langsam dann 5 Minuten schnell kneten.
  2. Über-Nacht-Gare: In einer großen Schüssel mit Folie abgedeckt und im kühlsten Raum (ca. 17°C) bis zum nächsten morgen (hier: ca. 8:30 Uhr) gehen lassen.
  3. Formen: In 11 Brötchen je ca. 80 g teilen und nach Belieben formen. Nach Belieben eine Seite in Wasser eintauchen und mit Mohn und Sesam bestreuen.
  4. Stückgare: Weitere ca. 45 Minuten gehen lassen.
  5. Backofen inklusive Backblech auf 250 °C O-/U-Hitze vorgeheizten.
  6. Backen: Brötchen einschießen mit Dampf 10 Minuten backen, Dampf ablassen und weitere ca 8 Minuten fertigbacken.
  7. Fertig und genießen!

Zubereitungszeit am Backtag: ca. 1,25 Stunden
Zubereitungszeit insgesamt: ca. 13 Stunden

Quelle: Brötchen: schnelle Buttermilchbrötchen

Mit der Maschine geknetet.

1 Kommentare

  1. Liebe Sylvia,
    Übernachtgare finde ich für Sonntagsbrötchen einfach perfekt! Danke für das tolle Rezept; die muss ich unbedingt ausprobieren!
    Hab ein schönes Wochenende!
    Herzlichst, Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.