Für den Teller, Herbst, Hülsenfrüchte, Kochen mit Brot, Salat, Sommer
Kommentare 3

Indischer Brotsalat – Rezept mit Kichererbsen und Minze

Indischer Brotsalat - Rezept mit Kichererbsen und Minze

Der indische Brotsalat mit Kichererbsen und würzigen Brotcourtons ist gerade jetzt im Sommer ein Genuss. Das Brot wird in Butterschmalz mit Kreuzkümmel und Garam Masala Gewürz geröstet. Zusätzlich sind noch Kichererbsen enthalten. Mit einem frischen und würzigen Dressing ist es gut gleich eine große Schüssel zuzubereiten!

Indischer Brotsalat - Rezept mit Kichererbsen und Minze

Indischer Brotsalat - Rezept mit Kichererbsen und Minze

Schön frisch durch Zitrone, Minze und Koriander

Die frische sommerliche Note dieses indischen Brotsalats wird durch das Zitronensaft-Öl-Dressing und Kräutern erreicht. Frische gehackte Minze und Koriandergrün harmonieren perfekt miteinander.

Das richtige Brot für diesen Brotsalat

Für diesen Brotsalat verwendet man am besten Fladenbrot wie das Pide oder die Pita Brote. Gut, aber nicht perfekt ist das Naan aus der Pfanne, denn es fehlt ihm etwas an Fluffigkeit, was ich für Brotcroutons lieber mag. Es geht aber auch normales Baguette und Weißbrot.

Rezept für indischer Brotsalat mit Kichererbsen und Minze

2 Portionen

Zutaten Salat:

  • 1/2 Salatgurke ~250 g
  • 150 g Tomate (gut Kirschtomaten)
  • 1/2 Dose Kichererbsen (~130 g)
  • 1/2 Chilischote
  • 1 Schalotte oder 1/2 Zwiebel rot
  • Minze
  • Koriandergrün

Zutaten Dressing:

  • 1-2 EL Olivenöl
  • 2-4 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten Brot-Croutons:

  • 100 g Fladenbrot
  • 1 EL Butterschmalz oder Ghee
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Garam Masala
Indischer Brotsalat - Rezept mit Kichererbsen und Minze

Indischer Brotsalat - Rezept mit Kichererbsen und Minze

Zubereitung indischer Brotsalat:

  1. Vorbereitungen Salat: Die Gurke nach Belieben schälen oder ungeschält belassen. Längs in Viertel und anschließend in Scheiben schneiden. Die Tomaten, je nach Größe in mundgerechte Stücke schneiden. Die Chilischote halbieren, die Kerne und weißen Häutchen entfernen und in feine Würfel schneiden. Die Schalotte oder rote Zwiebel enthäuten und in dünne Ringe bzw. Viertelringe schneiden. Minze und Koriandergrün waschen, trockenschütteln und mittelgrob hacken. Die Kichererbsen abtopfen lassen.
  2. Dressing: Olivenöl und Zitronensaft gut miteinander verrühren und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
  3. Brotcroutons: Das Fladenbrot in nicht zu große Würfel schneiden. Eine Pfanne heiß werden lassen und darin das Butterschmalz schmelzen. Kreuzkümmel und Garam Masala-Mischung für weinige Sekunden im Fett anrösten. Die Brotwürfel zugeben und darin wenden bis sie leicht kross sind. Aufpassen, dass die Hitze nicht zu hoch ist und die nicht Gewürze verbrennen.
  4. Finalisieren: Salat-Zutaten mit Dressing und Brotcroutons mischen und gleich servieren.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Quelle: Leicht abgewandelt nach einer Idee von Nicole Stich „Delicious Days“

Indischer Brotsalat - Rezept mit Kichererbsen und Minze

Indischer Brotsalat - Rezept mit Kichererbsen und Minze

Kichererbsen

Kichererbsen sind eine alte Nutzplanze, die bereits seit über 8.000 Jahren vom Menschen angebaut wird. In Griechenland gehört sie seit der Kupfersteinzeit vor rund 5.000 Jahren zur Küche. Sie enthält viel Eiweiß und ist in einigen Regionen Grundnahrungsmittel. Hauptanbaugebiete sind Indien, Mexiko, Nordafrika, der Nahe Osten und Spanien.

Hummus selber machen - so gelingt das Original Rezept

Getrocknete Kichererbsen

Ein Salat zum Sattessen

Im Sommer bei großer Hitze esse ich gerne eine große Portion Salat. Am besten einen, in dem auch Zutaten enthalten sind, die satt machen. Daher ist mein indischer Brotsalat ein idealer mein Beitrag für das Event Salat satt von Susanne von magentratzerl und Zorra.

Weitere tolle Salate zum Sattessen bei Brotwein:

3 Kommentare

  1. Das ist ein Salat nach meinem Geschmack; ich liebe Kichererbsen und indische Aromen.
    Danke für’s Mitmachen :-).

    • Spätburgunder sagt

      Das war ein super Thema! Zumal Salate zum Sattessen ja im Sommer der Hit sind. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.