Für den Teller, Gemüse, Suppen
Kommentare 1

Rondini-Suppe mit Salbei und Speck – Kürbissuppe

Immer nur klassische Kürbissuppe ist langweilig, darum wurden die Rondinis zu Rondini-Suppe mit Salbei und Speck verarbeitet. Rondinis sind kleine runde Kürbisse, die etwa so groß wie Tennisbälle sind. Ihr Geschmack ist für Kürbis mittelintensiv. Also auch für etwas Würze geeignet, ohne dass gleich der Kürbisgeschmack verloren geht. Mir war nach einer würzigen Suppe und ich entschied mich daher für gebratenen Salbei und Schinkenspeck als Toppic.

Rondini-Kürbis

Das Rondinisüppchen mit Salbei und Speck Topping ist mein Beitrag zur Reihe Calendar of Ingredients im Monat Oktober. Sandra und Nadine (Sweet Pie) sind Gastgeberinnen mit den drei Zutaten Kaffee – Kürbis – Schokolade.

Rondini-Suppe mit Salbei und Speck - Kürbissuppe

Rondini-Suppe mit Salbei und Speck – Kürbissuppe

Zutaten:
2 Portionen als kleine Hauptspeise mit Weißbrot oder Baguette

2 Rondini-Kürbisse
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
350 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe (vorzugsweise selbstgemacht)
50 ml süße Sahne oder Créme Fraîche
1 EL Butterschmalz, Butter oder Pflanzenöl
Salz
Pfeffer
1 EL Olivenöl
8 Salbeiblätter
30 g Schinkenspeck

Zubereitung:
Die Rondinis zerteilen und das Innere von Kernen befreien, schälen und in grobe Stücke ca. 2-3 cm schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und in mittelgroße Würfel schneiden. Die Salbeiblätter in feine Streifen und den Schinkenspeck in kleine Würfel schneiden.

In einem Topf das Fett/Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen, gegen Ende auch noch ganz kurz den Knoblauch. Die Rondiniwürfel hinzufügen und mit der Brühe soweit aufgießen, dass der Kürbis gerade bedeckt ist. Etwa 15 bis 20 Minuten köcheln lassen bis er weich ist. Zusammen mit der Creme Fraiche pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen und darin nacheinander Salbei und Schinkenwürfel kross braten.

Die Rondinisuppe in Teller oder Suppenschalen anrichten und mit dem gebratenen Salbei und Schinken garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.