Für den Teller, Gemüse, Herbst, Pizza & Flammkuchen, Winter
Kommentare 1

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss

Der Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss ist ein leckerer herbstlicher Flammkuchen. Ganz klassisch wird er nur dünn belegt, hier mit dünn gehobeltem Kürbis, zerbröckeltem Schafskäse und gehackten Walnüssen. Abgerundet wird der Geschmack durch fein geschnittenem frischen Salbei, Zwiebelringen auf einer Schicht Créme Fraîche. Der Boden lässt sich schön dünn ausrollen und wird herrlich knusprig.

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss

Der richtige Kürbis für Kürbis-Flammkuchen

Für Kürbis-Flammkuchen kann man prinzipiell jede Art von Kürbis nehmen. Ich habe hier roten Hokkaido verwendet, da er gerade im Haus war. Sein Vorteil: er muss nicht geschält werden. Alle anderen Kürbissorten sollten unbedingt geschält werden. Der Kürbis wird roh auf dem Flammkuchen gegeben. Damit er in der kurzen Backzeit (weniger als 10 Minuten) auch weich wird, wird er in sehr dünne Streifen geschnitten. Das geht gut mit einem Hobel oder einem Sparschäler. Wäre der Kürbis dicker geschnitten, wird er nicht gar, oder sollte vorher in einer Pfanne gebraten werden.

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss

Den Teig ausrollen, mit Creme Fraiche bestreichen und den geholbelten Kürbis draufstreuen

Die richtige Würze durch Salbei oder Rosmarin

Der Flammkuchen erhält die perfekte Würze durch etwas frischen Salbei oder Rosmarin. Beides sollte nur sparsam verwendet werden, da beide Kräuter sehr intensiv sind. Ganze Salbeiblätter sehen zwar dekorativ aus, jedoch sind sie nicht perfekt. In Zukunft würde ich den Salbei nur noch klein geschnitten auf den Kürbis-Flammkuchen streuen. Auch beim Rosmarin finde ich gehackte Nadeln angenehmer.

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss

Auf den Kürbis Feta bröckeln und mit Walnuss und Salbei bestreuen

Flammkuchenboden – bessere Teigstruktur durch langes Kneten

Damit der Teig gut dehnbar wird, habe ich ihn mit der Küchenmaschine zubereitet und relativ lang geknetet. Er dankt es mit einem ordenlichen Glutengerüst. Auch habe ich ihn nach dem Gehen und Teilen zunächst rund gewirkt und dann 15 Minuten entspannen lassen. Praktisch ist es zudem, wenn man den Boden zunächst nur auf 3/4 seiner Größe ausrollt und dann nach weiteren 5 Minuten entspannen zu seiner voller Größe final auswallt. Das kann man z.B. als Vorbereitung für den nächsten planen, während der vorherige Flammkuchen im Ofen ist.

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss

Kübisflammkuchen vor dem Backen

Anzahl der Flammkuchen pro Person

Als Menge kalkuliere ich immer 3 Flammkuchen für 2 Personen, sofern es nur Flammkuchen als alleiniges Essen gibt. Wenn sie als Aperitif gereicht werden reicht meist einer pro Person aus. Da ich meistens 3 Stück mache, habe ich die Zutaten für 2 und 3 Stück angegeben. Oft gibt es zwei salzige und ein süßer Flammkuchen, der süße ersetzt dann den Nachtisch. 🙂

Rezept für Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss

Zutaten:

2 Stück   (3 Stück)

Zutaten Boden:

  • 6 g Frischhefe   (7,5 g)
  • 120 ml Milch   (180 ml)
  • 200 g Weizenmehl 550   (300 g)
  • 20 g flüssige Butter   (30 g)
  • 1 kl TL Salz   (1,5 kl TL)

Zutaten Kürbis-Belag:

  • 1 Stk Kürbis roh ohne Kerne (hier Hokkaido ca. 50 bis 100 g)   (~100 bis 150 g)
  • 100 bis 150 g Crème fraîche   (150 bis 225 g)
  • 100 g Feta oder Schafskäse   (150 g)
  • 1/2 rote Zwiebel mittelgroß   (3/4)
  • 3 EL Walnüsse   (4 EL)
  • einige Salbeiblätter bzw. Rosmarinnadeln
  • Salz
  • Pfeffer
Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss

Zubereitung Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss:

  1. Boden: Die Hefe in der Milch auflösen und anschließend mit Mehl, flüssiger Butter und Salz zu einem glatten Teig kneten (Maschine: ca. 10 Minuten). Den Teig 2 bis 3 Stunden gehen lassen.
  2. Den Ofen mit einem Pizza- oder Backstein auf 250°C ausreichend lang vorheizen. Wer keinen Stein hat kann ein Ofenblech vorheizen.
  3. Belag vorbereiten: Das Kürbisstück entkernen und die Schale wegschneiden (außer beim Hokkaido). Das Kürbisfleisch mit dem Hobel oder dem Gemüsesparschäler in sehr dünne Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Viertelringe schneiden. Die Walnüsse grob hacken. Den Salbei waschen, trockenschütteln und in feine Streifen schneiden.
  4. Teig ausrollen: Teig in zwei bzw. drei Teile teilen und rund wirken. 15 Minuten entspannen lassen. Einen Teigteil mit dem Nudelholz auf einer bemehlten Unterlage vorausrollen und weitere 10 Minuten entspannen lassen. Den Teig anschließend so dünn und groß wie möglich ausrollen. Flammkuchenteig auf den bemehlten Ofenschieber oder Backpapier geben. (Wer auf heißem Ofenblech bäckt, sollte Backpapier verwenden.)
  5. Flammkuchen belegen: Den Flammkuchen mit reichlich Crème fraîche bestreichen. Darauf den gehobelten Kürbis und die Zwiebel verteilen. Den Schafskäse / Feta gleichmäßig darüber zerbröckeln und mit den Walnüssen und Salbeiblättern bestreuen. Leicht salzen und pfeffern.
  6. Den Flammkuchen in den Ofen schieben und etwa 8 bis 12 Minuten backen. (Ab Minute 8 möglichst daneben stehen, damit er die richtige Farbe erhält und nicht zu dunkel gerät.)
  7. Servieren: Den fertigen Flammkuchen herausholen und heiß servieren.
  8. Anschließend mit dem 2. Flammkuchen wie zuvor beschrieben verfahren.

Zubereitungszeit: mit Ruhe- und Backzeit insgesamt ca. 3,5 bis 4,0 Stunden

Flammkuchen mit Kürbis, Feta und Walnuss

Fertiger Flammkuchen: Hauchdünner Kürbis, Feta in Stücken und Walnüsse

Flammekueche – Tarte Flambée – Flammkuchen

Flammkuchen sind würzige Kuchen aus dem Elsass. Sie wurden ursprünglich in den dörflichen Backofen geschoben wurden, um festzustellen, ob der Ofen schon heiß genug für Brote war. Als Teig benutzte man Brotteig, als Belag sind Creme fraiche, Speck und Zwiebeln klassisch.

Weitere köstliche Flammkuchen Rezepte bei Brotwein:

Den Flammkuchen mit Kürbis habe ich für das Event Blog-Event CLVIII – Kür mit Biss – Kürbisrezepte gebacken. Das Event wird von Jenny von Jenny is baking und Zorra organisiert.

Weitere tolle Kürbis Rezepte bei Brotwein:

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.