Frühling, Für den Teller, Herbst, Käse, Kuchen, Sommer, Winter
Kommentare 36

Käsekuchen ohne Boden – einfaches Rezept

Käsekuchen ohne Boden - einfaches Rezept

Diese Käsekuchen ohne Boden nach einem Familienrezept und schmeckt so köstlich wie von meiner Großmutter. Er ist schnell und einfach gemacht. Je nach Vorliebe kann man ihn mit oder ohne Rosinen backen.

Käsekuchen ohne Boden - einfaches Rezept wie von Oma

Käsekuchen ohne Boden - einfaches Rezept

Schnell und einfach – der Käsekuchen ohne Boden

Da der Käsekuchen ohne Boden keinen Mürbeteigboden besitzt, ist er unheimlich schnell zubereitet. Die Käsemasse wird direkt in die gefettete Springform gefüllt und wird dort fest. Praktisch nicht verhindern lässt sich das Einreißen der Oberfläche. Zumindestens nicht bei diesem gut 5 cm hohen Kuchen, eventuell bei Kuchen mit nur 2 cm Käsemasse. Denn während des Backens vergrößert sich die Käsemasse stark und die Oberfläche hält die Spannung nicht aus und reist ein. Ich persönlich finde das optisch sehr ansprechend.

Käsekuchen ohne Quark mit Schichtkäse

Wer das Rezept für den Käsekuchen ohne Quark zubereiten möchte, der kann stattdessen Schichtkäse verwenden. Ich persönlich mag ihn damit sogar viel lieber!

Schichtkäse ist ein Frischkäse aus Kuhmilch und in Herstllung, Zusammensetzung und Geschmack dem Quark sehr ähnlich. Die geronnene Milch von Schichtkäse wird jedoch nicht zentrifugiert, ausgepresst und passiert oder glattgerührt, sondern schichtweise in die Form geschöpft und die Molke läuft ab. Die Konsistenz ist deshalb eher gallertartig, als pastös wie beim Speisequark. Ursächlich dafür ist, dass durch das Glattrühren und Zentrifugieren die Eiweisstruktur vom Qurk zerstört wird.

Traditionell wird Schichtkäse zum Backen von Käsekuchen verwendet. Durch die schonendere Herstellung wird der Kuchen saftiger als mit Quark. Auch bleibt der Käsekuchen durch die festere Beschaffenheit von Schichtkäse auch fester und formstabiler. Schichtkäse 10 % findet man in gut sortierten Supermärkten.

Käsekuchen ohne Boden - einfaches Rezept wie von Oma

Klassischer Käsekuchen rustikal aufgerissen

Käsekuchen Rezept mit Quark

Auch wenn Schichtkäse die bessere Wahl ist, kann man dieses Käsekuchenrezept natürlich auch mit Quark hergestellen. Es muss an der Rezeptur nichts verändert werden, lediglich der Schichtkäse durch Quark ausgetauscht werden.

Ohne Puddingpulver oder Käsekuchenhilfe

Ursprünglich hatte das Familienrezept vorgesehen im Kuchen Puddingpulver oder Käsekuchenhilfe zu verwenden. Da ich diese beiden Zusatzstoffe mit manchmal zweifelhaften Zutaten nicht verwenden wollte, habe ich sie ersetzt. Normale Speisetärke z.B. aus Kartoffelmehl funktoniert zusammen mit dem Grieß perfekt!

Käsekuchen ohne Mehl

Da im Kuchen hauptsächlich Stärke zur Bindung des Käses verwendet wird, kommt er ohne Mehl aus. Glutenfrei ist er deshalb trotzdem nicht, außer man ersetzt den Grieß und die Semmelbrösel ebenfalls durch Speisestärke. Beides müsste möglich sein, jedoch habe ich das noch nicht probiert.

Mit und ohne Rosinen, mit Früchten aller Art

Wer mag, kann den Kuchen ohne ganz pur backen. Ich liebe ihn mit Rosinen im Teig. Aber Manderinen, Aprikosen und Kirschen sind ebenfalls richtig darin lecker.

Käsekuchen ohne Boden - einfaches Rezept wie von Oma

Im Ofen kurz vor der Ende der Backzeit

Rezept für Käsekuchen ohne Boden – einfaches Rezept

1 Springform Ø 24 cm

Zutaten Käsekuchen ohne Boden:

  • 1 kg Schichtkäse oder Quark 40 %
  • 125 g Butter
  • 350 g Zucker
  • 1 P. Vanillinzucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • 1 Zitrone, Schale und Saft
  • 5 EL Grieß
  • 5 EL Speisestärke (hier: Kartoffelstärke)
  • 1 P. Backpulver
  • 125 g Sultaninen
  • 1 -2 EL Stärke

Zutaten Backform:

  • 1 EL Butter
  • Semmelbrösel
Käsekuchen ohne Boden - einfaches Rezept wie von Oma

Käsekuchen ohne Boden - locker und cremig

Zubereitung Käsekuchen ohne Boden:

  1. Vorbereitungen: Eier und Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur erwärmen. Von der Zitrone die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Sultanien mit der Stärke bemehlen.
  2. Den Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  3. Die Backform mit Butter ausfetten und mit Semmelbröseln bestreuen.
  4. Teig herstellen: Butter mit Zucker, Vanillezucker und den Eiern mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine aufmixen. Den Schichtkäse oder Quark zugeben und zu einer homogenen Masse verrühren. Zitronensaft und Zitronenschale zugeben und untermischen. Grieß, Speisestärke und Backpulver hinzufügen und unterrühren. Wer mag, die bemehlten Rosinen unter den Teig heben.
  5. Einfüllen: Den Teig in die Springform füllen.
  6. Die Springform in den Ofen geben und etwa 60 bis 70 Minuten backen. Sollte der Kuchen ab etwa 40 Minuten zu dunkel werden, entweder den Kuchen mit gefettetem Butterbrotpapier abdecken oder die Temperatur auf 160 °C herunterschalten (hier verlängert sich die Backzeit um einige Minuten). Mit der Stäbchenproben überprüfen, dass er auch innen gar ist, ansonsten noch einige Minuten weiterbacken bis er innen tatsächlich fest ist.
  7. Den Kuchen herausholen und abkühlen lassen. Lauwarm oder Ausgekühlt servieren.

Zubereitungszeit: ca. 1,5 bis 2 Stunden

Quelle: Familienrezept

Weitere köstliche Kuchenrezepte bei Brotwein:

Käsekuchen ohne Boden - einfaches Rezept wie von Oma

Käsekuchen ohne Boden wie von Oma gebacken

Tag des Käsekuchens

Den Käsekuchen ohne Boden habe ich für den Tag des Käsekuchens am 30. Juli 2019 gebacken. Zu diesem Anlass organisiert Tina von LECKER&Co ein Bloggerevent. Alle Teilnehmer stehen unter und sind mit ihren Rezepten verlinkt.

Tag des Käsekuchens: alle Teilnehmer und Rezepte

Folgende weitere köstliche Käsekuchen Rezepte sind zusammengekommen. Es lohnt sich auch dort vorbei zu schauen!

LECKER&Co Chocolate Ombre Cheesecake – Schokoladen Ombre Käsekuchen | Lebkuchennest Brezelkäsekuchen mit Salzkaramell | BackIna Käsekuchen mit Mohn und Kirschen | Tschaakii’s Veggie Blog Summerdream Cheescake – veganer Käsekuchen mit Ananas | Mein wunderbares Chaos Gin & Tonic Käsekuchen | Andersbacken Himbeer-Käsekuchen No-bake-cake | ninamanie Kleine Erdbeer-Käseküchlein | Linal’s Backhimmel Brombeer-Käsekuchen | Jessis Schlemmerkitchen Waldfrucht No-bake-Käsekuchen mit Kokos | Julias Torten und Törtchen Eton Mess Cheesecake mit Kirschen | Meine Torteria Lemoncurd Cheesecake | Papilio Maackii Cheesecake Tarte mit Streusel und Johannisbeeren | Marie von Fausba Lemon Cheescake mit Rosmarinzucker | SalzigSüssLecker Pavlova-Cheesecake mit Beeren | SavoryLens Avocado Limetten Cheesecake | evchenkocht Feigen-Käsekuchen ohne Boden | Langsam kocht besser Aprikosen-Käsekuchen | Naschen mit der Erdbeerqueen Käsekuchen mit Mandarinen | zimtkringel Schwäbischer Käsekuchen | Küchenmomente Ricotta-Kuchen mit karamellisierten Pinienkernen und Orangen | Kleid & Kuchen Carrot Cake mit Cheesecakefüllung | Cookie und Co Blaubeer-Käsekuchen mit Streusel | Küchenliebelei Käsekuchen-Eistorte mit Brombeer-Rosmarin-Curd | Barbaras Spielwiese Cheesecake mit Jostabeeren | danielas foodblog Histaminarme Blaubeer-Cheesecake-Tarte | Jahreszeit Rhabarber-Orangen-Käsesahnetorte | 1x umrühren bitte aka kochtopf Coffee-Cheesecake aus der Heissluftfritteuse | Soni-Cooking with love Mohn-Streusel Käsekuchen

36 Kommentare

  1. Pingback: Feigen-Käsekuchen ohne Boden

  2. Pingback: Carrot Cake mit Cheesecakefüllung | Kleid & Kuchen

  3. Pingback: Chocolate Ombre Cheesecake | Schokoladen Ombre Käsekuchen | LECKER&Co | Foodblog aus Nürnberg

  4. Pingback: Ricotta-Kuchen mit karamellisierten Pinienkernen und Orangen | Küchenmomente

  5. Pingback: Zur Happy Hour: Gin & Tonic Käsekuchen | Mein wunderbares Chaos

  6. Pingback: Tag des Käsekuchens: Aprikosen-Käsekuchen | Langsam kocht besser

  7. Pingback: weizenfreier Himbeer-Käsekuchen als no-bake-cake

  8. Pingback: Kleine Erdbeer-Käseküchlein zum Tag des Käsekuchens - Ninamanie

  9. Pingback: Super cremiger Mohn-Käsekuchen mit Kirschen & Streuseln | BackIna.de

    • Spätburgunder sagt

      Ja, das musste einfach sein! Zumal es ganz klassisch zu Kaffee und Kuchen mit den Schwiegereltern gab. 🙂

    • Spätburgunder sagt

      Gibt es keinen Schichtkäse in der Schweiz? Ja, Familienrezepte sind eben einfach erprobt und schmecken nach Kindheit.

  10. Großartig, der schmeckt bestimmt „wie bei Oma“ 🙂 . Die Variante mit Schichtkäse habe ich zwar schon mal gelesen, mich da aber irgendwie nicht „rangetraut“. Aber wenn dir das sogar noch besser als die traditionelle Quark-Variante gefällt, dann probiere ich den doch auch mal aus.
    Sonnige Grüße
    Tina

    • Spätburgunder sagt

      Beides ist sehr ähnlich. Es kommt halt darauf an, was man besser kaufen kann und was man lieber mag. 🙂

  11. Pingback: Carrot Cake mit Cheesecakefüllung | Kleid & Kuchen

  12. Liebe Sylvia,

    dein Käsekuchen klingt hervorragend – ein echtes Klassikerrezept. Da komm ich doch gern mal auf ein Stück vorbei.

    Viele Grüße
    Mareike

  13. Ach ich liebe Familienrezepte, die muss man einfach weitergeben weil sie immer die Besten sind.

    Liebe Grüße
    Jessi

  14. Neuwalker sagt

    Glutenfreie Semmelbrösel gibt es ja zum Glück und zum Auskleiden der Backform sollten sie ihren Zweck voll erfüllen. Was passiert, wenn am Weizengrieß gegen Maisgrieß (also Polenta) austauscht, muss ich dann mal gucken. 🙂

  15. Hallo liebe Sylvia,
    was für ein schönes Familienrezept! Und danke für das Aufklären mit dem Schichtkäse – das muss ich wirklich probieren. Dein Kuchen ist nämlich ein echtes Prachtstück!
    Ganz liebe Grüße,
    Eva

  16. Hallo Sylvia,
    solche „einfachen“ Rezepte braucht man! Manchmal muss es auch nicht mehr sein, daher finde ich Dein Rezept perfekt für unseren Käsekuchen-Tag.
    Liebe Grüße
    Barbara

  17. Liebe Sylvia,
    ohne Boden und mit Rosinen – dann befinde ich mich im Käsekuchenhimmel! Lieben Dank für das tolle Rezept.
    Herzlichst, Conny

  18. Einfache Rezepte sind die besten. Und dann noch das Familienrezept! Der Käsekuchen sieht sehr köstlich aus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.