Europa, Frühling, Für den Teller, Herbst, Kuchen, Schweden, Sommer, Winter
Kommentare 6

Kladdkaka Rezept – Schwedischer Schokoladenkuchen

Kladdkaka Rezept - Schwedischer Schokoladenkuchen

Kladdkaka ist ein super saftiger schwedischer Schokoladenkuchen. Auf allen Kaffeetafeln ist er zu finden und das Besondere ist bei ihm, dass er innen noch feucht ist. Das Rezept istganz einfach und schnell fertig.

Kladdkaka Rezept - Schwedischer Schokoladenkuchen

Kladdkaka Rezept - Schwedischer Schokoladenkuchen

Kladdkaka Rezept - Schwedischer Schokoladenkuchen

Kladdkaka Rezept - Schwedischer Schokoladenkuchen

Kladdkaka Rezept - Schwedischer Schokoladenkuchen

Kladdkaka Rezept - Schwedischer Schokoladenkuchen

Rezept für Kladdkaka – Schwedischer Schokoladenkuchen

1 Tarteform Ø 28 cm (besser: 1 Springform Ø 26 cm)

Zutaten:

  • 150 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 150 g Weizenmehl
  • 6 EL Kakaopulver
  • etwas Butter für die Kuchenform

Zum Servieren: Puderzucker, Schlagsahne, Beeren oder Eis

Kladdkaka Rezept - Schwedischer Schokoladenkuchen

Kladdkaka Rezept - Schwedischer Schokoladenkuchen

Zubereitung Kladdkaka Schokoladenkuchen:

  1. Vorbereitungen: Die Kuchenform mit etwas Butter einfetten. Die Butter schmelzen und dann etwas abkühlen lassen. Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen.
  2. Den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Schokoladen-Teig herstellen: In einer Rührschüssel die Eier mit der lauwarmen flüssigen Butter cremig schlagen. Dann portionsweise die trockenen Zutaten unterrühren. Den Teig in die Kuchenform einfüllen und glattstreihen.
  4. Backen: Den Kuchen in den Ofen geben und auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten backen. In den letzten 5 Minuten sollte man den Kuchen genau beobachten, da er nicht ganz durchbacken sondern „klebrig“ bleiben soll.

Tipp: Am liebsten serviere ich den Kuchen noch warm und gebe tiefgefrorene Beeren darüber, die dann langsam auftauen. Das Spiel zwischen süß und leicht säuerlich und zwischen warm und kalt… ein Träumchen!

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten

Quelle: leicht modifiziert nach Mahtava

Weitere tolle Schwedische Rezepte bei Brotwein:

Kladdkaka Rezept - Schwedischer Schokoladenkuchen

Kladdkaka Rezept - Schwedischer Schokoladenkuchen

Leckeres für jeden Tag – Schokolade

Das Kladdkaka Rezept habe ich für das Jahresevent „Leckeres für jeden Tag“ gebacken. Das Event wird von Marie-Louise (Küchenliebelei) organisiert. Im Dezember ist das Thema „Schokolade“. Alle Teilnehmer stehen unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt.

Weitere tolle Schokoladen Rezepte bei Brotwein:

Weitere Ideen für #schokoldefürjedentag

Caroline von Linal’s Backhimmel mit Chokladsnittar – Schwedische Schokoladenkekse
Gabi von USA kulinarisch mit Loaded Oreo Brownies mit doppelt Schokolade
Tanja von Liebe&Kochen mit Haselnusscrunchies
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Rumkugeln mit Kokos
Marie von Fausba mit Rezept für Schokokipferl plus Gewinnspiel
Simone von zimtkringel mit Blondies mit Tahini
Silke von Blackforestkitchen mit Choco Crossies mit Ruby-Schokolade
Tina von Küchenmomente mit Sacher-Plätzchen

Bloggerevent - Leckeres für jeden Tag

6 Kommentare

  1. Wer hats also erfunden? Die Schweden offenbar – und dann haben es die Amerikaner geklaut und Brownies genannt 😉 Sieht in jedem Fall superlecker aus…

  2. Kladdkaka backe ich seit Jahren ungefähr einmal monatlich, denn meine Jungs kriegen nicht genug davon. Deiner sieht auch hervorragend aus! Ich gebe übrigens immer noch 1 TL löslichen Kaffee in den Teig, das gibt dem Kladdkaka eine leicht herbe Note.
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit
    Tina

  3. Liebe Sylvia, sehr lecker Deine Kladdkaka. Habe ich leider noch nie gegessen. Die sieht aber super schokoladig aus. Liebe Grüße Silke

  4. Liebe Sylvia,
    mensch, dieses mal ist Schweden ja im Doppelpack dabei.
    Dein schwedischer Schokokuchen sieht lecker aus.
    Sicherlich schmeckt er auch so.
    Liebe Grüße sendet Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.