Für den Teller, Reis - Risotto - Perlgetreide
Schreibe einen Kommentar

Risotto mit Blauschimmelkäse und karamelisierten Äpfeln

Ein Risotto mit Blauschimmelkäse und karamelisierten Äpfeln schmeckt das ganze Jahr köstlich! Äpfel haben immer Saison und in diesem herzhaften Risotto werden alle Geschmacksrichtungen wie süß, salzig, sauer, umami und bitter/herb (Käse) angesprochen. Für mich war es als Hauptspeise genau so richtig. Aber als Beilage zu Schweinekotelette oder Leber kann ich es mir sehr gut vorstellen!

Die Kombination von Blauschimmelkäse und süßer Frucht mag ich gerne und gehört zu den ganz klassischen Kombinationen. Im Beitrag Risotto mit Radiccio, Birne und Blauschimmelkäse habe ich sie schon einmal mit Risotto kombiniert. Damals hat der Radiccio noch eine schöne bittere Note zugegeben.

Risotto mit Blauschimmelkäse und karamelisierten Äpfeln

Als ich das letzte Mal auswärts ein Risotto mit Blauschimmelkäse (Schweizer Spezialität) und Birne mit Belper Knolle als Toppic gegessen hatte, wollte ich es einmal genau so nachbauen. Allerdings war es Februar und die kaufbaren Birnen eindeutig keine gut schmeckenden Lagerbirnen, sondern praktisch unreife Früchte vom anderen Ende der Welt. Zu Hause hatte ich noch geschenkte Quitten von Barbara. Diese wären eigentlich perfekt gewesen, um sie zu verwenden. Leider waren sie beim Aufschneiden innen holzig und braun. Also gelernt, auch wenn Quitten nicht schimmeln, so sind sie im Februar / März bei unsachgerechter Lagerung in der Wohnung leider auch nicht mehr zu gebrauchen…

Nachdem das Risotto jedoch schon angesetzt war, musste improvisiert werden. Aus karamelisierten Quitten wurden dann eben karamelisierte Äpfel. Und ich muss sagen, ich habe es nicht als Not empfunden, hier auf Äpfel auszuweichen. 😉

Zum …lecker Risotto schlemmen… Event laden die Blogger Tina von LECKER&Co, Sascha von Lecker muss es sein! und Cat & Onkel von Schlemmerkatze
ein. Da möchte ich nicht zurückstehen mit diesem süß-salzig-herben Risotto, das Freunden des Blauschimmelkäses eigentlich das ganze Jahr über schmeckt.

...lecker Risotto schlemmen...

Rezept für Risotto mit Blauschimmelkäse und karamelisierten Äpfeln

Zutaten:
2 Portionen als Hauptgericht

120 g Risottoreis (ca. 1/2 – 1 Tasse)
1 kl Zwiebel oder 2 Schalotten
50 ml trockener Weißwein oder weißer Wermut, trocken (z.B. Noilly Prat)
ca. 1/2 l Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe (vorzugsweise selbstgemacht)
50 – 100 g Blauschimmelkäse kräftig
Butter oder Butterschmalz
Salz, weißer Pfeffer

1 EL Butter
1 – 2 Äpfel
1 – 2 EL brauner Zucker
1-3 EL Zitronensaft (wenig Zitronensaft, wenn Äpfel viel Säure haben, viel, wenn eher wenig)
1 Prise Salz
1 – 2 EL Walnüsse

Zubereitung:
Zwiebel oder Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Den Apfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen und in schmale Spalten schneiden. (Entweder erst kurz vor Verwendung schneiden oder noch mit Zitronensaft beträufeln, damit die Apfelspalten nicht braun werden.)

Die Butter/ Butterschmalz in einem Topf heiß werden lassen und Risottoreis und Zwiebel anschwitzen. Mit Weißwein/ Wermut ablöschen. Sobald der Wein/ Wermut verdampft ist, einen Teil der Brühe hinzufügen. Regelmäßig umrühren, damit der Risotto nicht anhängt. Sobald die zuvor zugefügte Brühe durch den Reis aufgenommen wurde, weitere Brühe angießen. So lange umrühren und Brühe zufügen bis der Reis gar ist. Wenn der Risotto gar ist, den Blauschimmelkäse hinzugeben und mitkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer heißen Pfanne die Butter schmelzen und die Apfelstücke darin bei mittlerer Temperatur braten bis sie gar sind. Die Temperatur hochstellen. Äpfel mit etwas Zitronensaft ablösen. Die Prise Salz zugeben und den braunen Zucker zufügen. Unter Rühren den Zucker schmelzen und hellbraun karamelisieren lassen.

Das Risotto auf Teller verteilen, die karamelisierten Apfelstücke dazugeben und die Walnüsse darüber streuen.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.