Alle Artikel in: Roggenmischbrot

Roggen-Weizen-Mischbrot 70:30 mit Sauerteig (Roggensauerteig)

Brot: Bauernbrot mit Sauerteig Roggen-Weizen-Mischbrot

Dieses Bauernbrot mit Sauerteig ist ein Roggenmischbrot und genau das Richtige für Freunde kräftiger Brote. Es erhält sein kräftiges Aroma durch den hohen Roggenmehlanteil von 70 %. Der Roggensauerteig bringt eine deutliche, dennoch milde Säure mit. Der 30 %-ige Weizenmehlanteil gibt eine milde Komponente hinzu und verbessert die Teigstruktur. Dieses sehr aromatische Brot passt hervorragend zu kräftigen Käse- und Wurstsorten. Durch den hohen Roggenanteil hat es eine gute Frischhaltung. Sauerteigbrot ohne zusätzliche Hefe Das Bauernbrot mit Sauerteig kommt ohne zusätzliche Hefe aus. Optimal ist es, den Sauerteig vorher aufzufrischen, damit er ausreichend triebstark ist. Ein nicht zu alter Sauerteig (max. 1 Woche im Kühlschrank) kann zweistufig geführt gute Ergebnisse bringen. Dies habe ich in ***Variante unter dem Rezept beschrieben.

Roggen-Dinkel-Weizen-Mischbrot mit Sauerteig (Roggensauerteig)

Brot: Mischbrot mit Sauerteig Roggen-Dinkel-Weizen

Dieses Roggen-Dinkel-Weizenmischbrot wird mit Sauerteig gebacken. Es ist ein mittelkräftiges bis kräftiges Brot, welches durch den etwa 65 %-igen Roggenanteil herrührt. Abgerundet wird er durch 25 % Dinkel- und 10 % Weizenmehl. Für den Trieb ist allein der Roggensauerteig verantwortlich. Der volle Geschmack der Krume wird um die kräftige Kruste ergänzt. Das Brot eignet sich für alle Beläge, insbesondere für intensiv-herzhafte. Sauerteigbrot ohne zusätzliche Hefe Roggen-Dinkel-Weizen-Mischbrot mit Sauerteig ist ohne zusätzliche Hefe gebacken. Damit man sicher geht, dass der Sauerteigansatz auch ausreichend triebstark ist, ist es gut, wenn man das Anstellgut vorher auffrischt. Das Auffrischen bewirkt auch, dass das Anstellgut vom Roggensauerteig wieder milder wird und das Brot fruchtig-säuerlich schmeckt.