Europa, Frankreich, Frühling, Für den Teller, Herbst, Käse, Kochen mit Brot, Sommer, Winter, Wurst, Zum Brot pikant
Kommentare 14

Croque Monsieur Rezept & Croque Madame – Klassische Bistroküche

Croque Monsieur Rezept & Croque Madame - Klassische Bistroküche

Zur klassischen französischen Bistroküche gehören Croque Monsieur und Croque Madame. Ein Croque Monsieur besteht aus getoastetem Toast oder Brioche, Schinken, Käse und Béchamelsauce. Das Croque Madame wird zusätzlich noch mit einem Spiegelei belegt.

Croque Monsieur Rezept & Croque Madame - Klassische Bistroküche

Croque Monsieur Rezept & Croque Madame - Klassische Bistroküche

Diese beiden Bistroklassiker liebe ich seit meines Studiums in Frankreich. Neben den belegten Baguettes war Croque Monsieur eigentlich auf jeder Imbisskarte. Perfekt für die Mittagspause, denn es ging schnell, machte lange satt und war preiswert.

→ Zum Rezept Croque Monsieur
→ Zum Rezept Croque Madame
Unterschied Croque Monsieur und Croque Madame

Was bezeichnet man als Croque?

Croques sind die französische Variante eines überbackenen Sandwiches. Bereits 1910 gab es diese bereits auf der Speisenkarte eines Pariser Cafes.

Welches Brot für Croque?

In Frankreich wird für Croques Toastbrot oder Brioche verwendet. Dieses wird leicht in der Pfanne oder im Toaster vor dem Belegen angetoastet. Croques mit Baguette werden selten serviert.

Croque Monsieur Rezept & Croque Madame - Klassische Bistroküche

Croque Monsieur Rezept & Croque Madame - Klassische Bistroküche

Welches Zubehör brauche ich?

Um Croques zu Hause selber zu machen braucht man einen Toaster oder Pfanne um die Brotscheiben anzurösten. Ansosnten benötigt man den Grill im normalen Backofen. In der Gastronomie wird oft ein Kontaktgrill in Kombination mit dem Salamander verwendet.

Rezept für Croque Monsieur

2 Portionen (4 Stück)

Zutaten Croque Monsieur:

  • 8 Scheiben Toastbrot oder Brioche
  • 4 Scheiben Schinken gekocht
  • 50 g Gruyère gerieben (oder Comté, Jura etc.)
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten Béchamel Sauce:

  • 15 g Butter
  • 1 EL Weizenmehl 405 oder 550
  • 150 ml Milch
  • 15 g Gruyère gerieben (oder Comté, Jura etc.)
  • Muskatnuss

Dazu: Beilagensalat oder Deko: Salatlatt, Gurke, Tomate

Croque Monsieur Rezept

Croque Monsieur Rezept

Zubereitung Croque Monsieur:

  1. Vorbereitungen: Den Käse reiben. Die Toastscheiben oder Briochscheiben sehr hell toasten.
  2. Béchamel Sauce: In einer Casserole die Butter schmelzen. Das Mehl zufügen und kurz anbraten. Anschließend die Milch unter Rühren nach und nach zugeben bis eine schöne Sauce entsteht. Auf kleiner Flamme 5 Minuten köcheln lassen. Den geriebenen Käse zugeben und mit Muskatnuss abschmecken.
  3. Den Grill des Backofens vorheizen.
  4. Schichten: Auf ein Backblech das getoaste Brot legen. Auf 4 Scheiben zuerst jeweils etwas Béchamel geben, dann mit einer Scheibe Schinken belegen, etwa 2/3 des geriebenen Käses auf dem Schinken verteilen, eine weitere Scheibe Toast darauf legen, die restliche Béchamel verteilen und mit dem restlichen Käse bestreuen.
  5. Gratinieren: Die Croques unter dem Grill wenige Minuten gratinieren bis der Käse und die Béchamelsauce schmelzen und anfangen leicht zu bräunen. Herausholen.
  6. Servieren: Sofort heiß servieren!

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Zusammenbau Schritt-für-Schritt in Bildern

Auf helle Toast etwas Béchamel geben

Auf helle Toast etwas Béchamel geben

Mit Schinken belegen

Mit Schinken belegen

Etwa 2/3 des Käses auf den Schinken verteilen

Etwa 2/3 des Käses auf den Schinken verteilen

Mit einer weitern Scheibe Toast und Béchamel belegen

Mit einer weitern Scheibe Toast und Béchamel belegen

Den restlichen Käse verteilen

Den restlichen Käse verteilen

Unterschied Croque Monsieur und Croque Madame

Ein Croque Monsieur besteht aus getoastetem Toast oder Brioche, Schinken, Käse und Béchamelsauce. Das Croque Madame wird zusätzlich noc mit einem Spiegelei belegt.

Rezept für Croque Madame

2 Portionen (4 Stück)

Zutaten:

Croque Madame Rezept

Croque Madame Rezept

Zubereitung Croque Madame:

  1. Die Croques wie Croque Monsieur zubereiten.
  2. In einer Pfanne die Eier zu Speigeleiern braten.

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

#wirrettenwaszurettenist

Heute bin ich mal wieder mit der Rettungstruppe unterwegs! Mit dem Organisationsteam Tamara und Martin werden weiterhin bei #wirrettenwaszuretten Gerichte vor der Lebensmittelindustrie gerettet. Dabei soll gezeigt werden, dass es ganz einfach ist aus normalen Zutaten tolles Essen zuzubereiten und auf künstliche Zusatzstoffe zu verzichten. Alle Teilnehmer dieser Rettungsaktion zum Thema ‚Überackene Brote und Brötchen‘ sind weiter unten aufgelistet.

Croque Monsieur Rezept & Croque Madame - Klassische Bistroküche

Croque Monsieur Rezept & Croque Madame - Klassische Bistroküche

Rettet überbackenes Brot & Brötchen

In den Tiefkühlstruhen der Supermärkte gibt es allerlei fertige Baguettes und Toasts. Sie versprechen schnellen Genuss und brauchen nur 25 Minuten aus der Kühlung, über den vorgeheizten Ofen, um fertig auf den Tisch zu stehen. Dabei braucht es gar nicht viel länger diese Bistroklassiker zu Hause selber zu machen. Und viel wichtiger: man kann dabei auf qualitativ hochwertige Zutaten wie guten Schinken, Salami und Co. zurückgreifen. Ehrliche Zutaten benötigen dann keine weiteren Geschmacksverstärker sowie viel Zucker und Salz, wie sie in der Lebensmittelindustrie beliebt sind um die Marge zu erhöhen.

Weitere tolle überbackene Brote und Sandwich Rezepte aus aller Welt bei Brotwein:

Alle Teilnehmer dieser Rettung:

Brittas Kochbuch – Rustipani mit Champginons
Barbaras Spielwiese – Eggs Florentine mit selbstgemachten englischen Muffins
Cakes, Cookies and more – Raclette-Käseschnitten
CorumBlog 2.0 – Strammer Max oder so ähnlich
Cahama – Jägertoast
Kaffeebohne – Überbackene Tomaten-Mozzarella-Brote
Volkermampft – Bikini Deluxe – Spanisches Käse-Schinken Sandwich mit Trüffel

wirrettenwaszurettenist

14 Kommentare

  1. Pingback: #wirrettenwaszurettenist: Rustipani mit Champignons | Brittas Kochbuch

  2. Pingback: Bikini Deluxe – Spanisches Käse-Schinken Sandwich mit Trüffel

  3. Hallo Sylvia,
    das erinnert mich an Frankreich, danke dafür! So klassische französische Bistroküche wird ja gerne tiefgekühlt als Convenience umgesetzt – und schmeckt dann nie so wie das Original.
    Deine Rezepte für die beiden Klassiker klingen perfekt!
    Liebe Grüße
    Barbara

    • Spätburgunder sagt

      Das kann als Convinience gar nicht schmecken. Guter gekochter Schinken und Käse gibt es nicht in günstig. Somit bleibt nur das Bistro oder selber machen.

  4. Pingback: Jägertoast – cahama

  5. Hallo Sylvia,
    sieht das lecker aus. Und ein Croque Madam ersetzt ja ein ganzes Mittagessen. Und für die Veggies hier im Haus gibt es die Variante ohne Schinken.
    Vielen Dank für die Rezepte, die merke ich mir.
    Liebe Grüße
    Katja

    • Spätburgunder sagt

      Man sollte reichlich einkaufen. Meine Gäste hatten gleich drei Croque Madame verspeist!

    • Spätburgunder sagt

      Es war fast wie in Frankreich. Einziger Unterschied – ich wurde nicht bekocht, sondern musste es selber backen. 🙂

  6. Liebe Sylvia,

    ich wusste gar nicht, dass die Madames „verfressener“ sind als die Herren der Schöpfung. Ich weiß natürlich, dass es diese beiden Brote gibt, hätte den Monsieurs aber eher die zusätzlichen Eier (Klingt das jetzt komisch? 😉 ) zugetraut.

    Lecker sehen beide Varinaten alle mal aus.

    Liebe Grüße
    Britta

    • Spätburgunder sagt

      Ja, die Eier hätte ich spontan auch den Monsieurs zugeschrieben. Aber es sind sich alle einig, dass sie hier zu den Madames gehören. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.