Frühling, Für den Teller, Gemüse, Herbst, Hülsenfrüchte, Sommer, Suppen, Winter
Kommentare 2

Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch

Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch

Das Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch ist ein leckeres vegetarisches Hauptgericht. Mit den typischen asiatischen Gewürzen sowie der Kokosnussmilch kommt ein sättigendes, an Eintopf erinnernges, Gemüsegericht exotisch auf den Teller.

Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch

Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch

Der Farbtupfer: frisches Grün

Welches Grün man als Farbtupfer verwendet, hängt ganz von der eigenen Vorliebe und der Saison der einzelnen Blattgemüse ab. Ganzjährig ist Spinat möglich, im Frühling bis Herbst Mangold und im Winter Grünkohl und Schwarzkohl. Mit Spinat ist das Curry etwas feiner, mit Grünkohl wird es eher rustikal.

Grüner Farbtupfer durch Blattgemüse: Spinat, Mangold, Grünkohl oder Palmkohl

Grüner Farbtupfer durch Blattgemüse: Spinat, Mangold, Grünkohl oder Palmkohl

Rezept für Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch

2 Portionen (als Hauptgericht)

Zutaten:

  • 2 Süßkartoffeln (ca. 300 g)
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 100 g Schwarzkohl, Grünkohl, Mangold oder Spinat
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stk Ingwer 1 x 1 x 2 cm
  • 1/2 Chilischote mild
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Kreuzkümmel, gem.
  • 1 TL Koriander, gem.
  • 1 TL Gelbwurz
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch (1/2 Dose)
  • Salz
  • Pfeffer
Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch

Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch

Zubereitung Süßkartoffel Curry:

  1. Vorbereitungen: Süßkartoffel schälen und in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und jeweils fein würfeln. Chili entkernen und ebenfalls sehr fein würfeln. Das Grüne Blattgemüse (Schwarzkohl, Grünkohl, Mangold oder Spinat) waschen, küchenfertig puzten und in sehr grob hacken. Die Gewürze abmessen und bereitstellen.
  2. Curry kochen: In einer tiefen Pfanne oder einem Topf das Öl erhitzen und darin die Zwiebel glasig dünsten. Knoblauch, Ingwer, Chili zugeben und eine Minute anbraten. Die Gewürze hineingeben und etwa 20 Sekunden unter rühren anbraten. Mit der Brühe ablöschen und die Kokosmilch zugeben. Süßkartoffeln und Kichererbsen zugeben und 5 bis 7 Minuten kochen lassen (je nach Kochzeit des Grüns). Zum Schluss das gehackte Blattgemüse zufügen. Grünkohl und Schwarzkohl benötigen 5 Minuten, Mangold etwa 3 Minuten und Spinat nur 2 Minuten bis es weich ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Servieren: Das Süßkartoffel Curry in Schalen oder tiefen Tellern geben und heiß servieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch

Süßkartoffel Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch

Blogevent „International POTLUCK“
Ina von Ina Is(s)t sucht für ihr Blogevent International POTLUCK Internationale Gerichte, die zu einer Potluck sprich „Topf Glück“-Party mitgebracht werden. Nachdem ich ebenfalls gerne internationale Gerichte ausprobiere und den wunderbaren Duft von exotischen Gewürzen liebe, habe ich mir ein Curry ausgesucht. In diesem Fall ein vegetarisches Rezept für ein Süßkartoffel Curry mit Kokosmilch und Kichererbsen.

Süßkartoffeln

Die Süßkartoffel ist ein stärkespeicherndes Knollengewächs, das als Kulturpflanze von allen lateinamerikanischen Hochkulturen verwendet wurde. Sie wurde wahrscheinlich durch die Spanier im 16. Jahrhundert nach Südostasien und Nordamerika gebracht. Von dort aus weiter nach Afrika verbreitet. Heute wird sie in fast allen wärmeren Ländern der Tropen und Supbrotpen sowie gemäßigten Zonen der Erde angebaut.

Obwohl sie äußerlich Ähnlichkeit mit der Kartoffel hat, so sind Süßkartoffel (auch Bataten genannt) als „Nachtschattenartige“ mit der Kartoffel (Nachtschattengewächs) nur entfernt verwandt. Die Knollen enthält Süßkartoffelstärke und einen hohen Gehalt an Zucker, wodurch der typische süße Geschmack herruht. Rotfleischige Sorten sind hinsichtlich der Kocheigenschaften und ihrer Aromen am Besten für die Küche geeignet.

Kichererbsen

Kichererbsen sind eine alte Nutzplanze, die bereits seit über 8.000 Jahren vom Menschen angebaut wird. In Griechenland gehört sie seit der Kupfersteinzeit vor rund 5.000 Jahren zur Küche. Sie enthält viel Eiweiß und ist in einigen Regionen Grundnahrungsmittel. Hauptanbaugebiete sind Indien, Mexiko, Nordafrika, der Nahe Osten und Spanien.

Getrocknete Kichererbsen

Getrocknete Kichererbsen

Weitere tolle Curry Rezepte bei Brotwein:

2 Kommentare

  1. Liebe Sylvia,

    vielen Dank, für diesen leckeren Beitrag zum Event! Ich liebe Kichererbsen Curry mit Spinat. Das wäre jetzt ein tolles Mittagessen.
    Lieben Gruß,
    Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.