Alle Artikel mit dem Schlagwort: Pilze

Champignoncremesuppe Rezept

Champignoncremesuppe Rezept

Champignoncremesuppe ist eine köstliche Pilzrahmsuppe und besteht aus nur wenigen Zutaten. Als klassische Cremesuppe wird sie fein püriert und mit Sahne verfeinert. Besonders hübsch wird die Champignonsuppe mit Croutons und gebratenen Pilzen als Topping. Auch wenn es (Zucht-) Champignons das ganze Jahr über gibt, so ist die Hauptzeit doch jetzt im Herbst. Das schöne ist ja, dass sie so unheimlich vielseitig sind. Einfach Perfekt mit Schweinefilet, als Rahmschwammerl mit Semmelknödel, Pilzgulasch oder Aufstrich. Und eine gute Pilzsuppe mit Champignons darf da natürlich nicht fehlen! Garnitur / Toppings Die einfachste Art die Champignonsuppe zu servieren ist ein Klecks geschlagene Sahne auf die Suppe zu geben und etwas Petersilie drüberzustreuen. Da ich die Suppe gerne hübsch auf dem Teller anrichten wollte, habe ich gebratene Pilzscheiben und Croutons dazu gemacht. Die Croutons werden einfach aus etwas altbackenem Weißbrot oder Toastbrotscheiben mit etwas Öl in der Pfanne kross gebraten und mit wenig Salz gewürzt. Das Pilztopping wird einfach während der Kochphase der Suppe nebenbei hergestellt. Als Beilage passt weiteres frisches oder geröstetes Weißbrot. „Saisonal schmeckt’s besser! Der Foodblogger-Jahreskalender“ Es …

Pizza Prosciutto - Schinken Pizza

Pizza Prosciutto – Schinken Pizza

Die Pizza Prosciutto ist einer der Pizzaklassiker in Italien. Die Schinken Pizza kann man sowohl mit Prosciutto Crudo (roher Schinken) wie auch mit Prosciutto Cotto (gekochter Schinken) belegen. Der Teig reift lange im Kühlschrank und wird italienisch dünn ausgerollt und knusprig gebacken. Wann und wo ich meine ersten perfekten Schinken Pizzen gegessen habe, weiß ich noch ganz genau. Es war Mitte der 90er Jahre bei meinem ersten Italienurlaub mit einem Freund. Sie war einfach genial vom Geschmack und natürlich so groß wie ein Wagenrad. 😉 Die Pizzen waren kein Vergleich zu dem, was ich bis dahin vorher in deutschen Pizzerien gegessen hatte. Inzwischen gibt es Gott sei Dank auch hier genügend echte italienische Pizzabäcker. Und man weiß wie, kann man auch Pizza wie in Italien auch ganz einfach selber machen. → Zum Rezept für Pizza Prosciutto (Schinken) → So gelingt die perfekte Pizza Der richtige Schinken und Käse für Pizza prosciutto Eine italienische Schinken Pizza kann man sowohl mit gekochtem wie auch rohen Schinken backen. Je nachdem welche Art von Schinken genommen wird, wird der …

Pilzgulasch - Rezept vegetarisch aus Ungarn

Pilzgulasch – Rezept vegetarisch aus Ungarn

Das Pilzgulasch Rezept ist ein feines vegetarisches Schmorgericht in Ungarn. Die Ungarn sind ja bekann dafür, dass sie Gulasch nicht nur als Fleischragout sondern auch in vielen anderen Varianten zubereiten. Unter anderem eben auch als vegetarisches Gulasch mit Pilzen. Eine sehr schöne würzige Alternative und auch ohne Fleisch wunderbar herzhaft. Es gibt so Rezepte, die liest man einmal und ist Feuer und Flamme sie einmal auszuprobieren. Genau so erging es mir beim Pilzgulasch. Und ich wurde auch nicht enttäuscht. Bei mir gab es das unter der Woche als schnelles Abendessen. Ungarisches Gulasch mit Pilzen Die Ungarn lieben Gulasch über alles und sind bekannt dafür, dass sie ales vergulaschen, was nicht bei drei auf den Bäumen ist („O-Ton“ Anikó von Paprika meets Kardamom). Neben dem auch in Österreich bekanntem vegetarischem Erdäpfel Gulasch (Kartoffelgulasch) gibt es auch Kürbis-Kartoffel-Gulasch. Das Pilzgulasch erhält durch die Pilze ein ganz eigenes und tiefes Aroma. Es ist im Gegensatz zu Rindergulasch oder Szegediner Gulasch (Sauerkraut-Gulasch) schnell gemacht. Benötigt das Fleischragout mindestens zwei einhalb Stunden, so ist die Pilzvariante in etwas 30 Minuten …

Semmelknödel mit Pilzen und Sahnesoße (Rahmschwammerl)

Semmelknödel mit Pilzen und Sahnesoße (Rahmschwammerl)

Die Semmelknödel mit Pilzen und Sahnesoße sind der vegetarische Klassiker auf den Wirtshauskarten. Nicht nur die Pilzrahmsauce ist hier selbst gemacht, auch die Semmelknödel werden frisch gekocht. Für die Semmelknödel mit Rahmschwammerl kann man Pfifferlinge oder auch einfach Champignons verwenden. Rahmschwammerl – Pilze in Sahnesoße Pilze und Sahne sind eine klasse Kombination, so dass Rahmschwammerl in vielen Kombinationen als Hautgericht oder Beilage verwendet werden. Um noch etwas mehr Pfiff und Tiefe in die Sauce zu bekommen, habe ich Dunkelbier hinzugegeben und etwas einreduzieren lassen. Wer kein Bier verwenden möchte, nimmt einfach die gleiche Menge Brühe und geht analog bei der Zubereitung der Pilzsoße vor. Welche Pilze für Rahmschwammerl bzw. Pilragout? Für die Rahmschwammerl kann man im Prinzip alle essbaren Pilze verwenden. So kann man gemischte Pilze aus dem Waldspaziergang genauso gut nehmen, wie Sortenreine. Pfifferlinge – bzw. Eierschwammerl / Reherl wie sie im Süddeutschen auch genannt werden – gehen ebensogut wie der seltene Steinpilz. Nachdem Champigons als Zuchtpilz fast das ganze Jahr über im Handel erhältlich sind, habe ich diesen für das Pilzragout mit Semmelknödel …

Crostini - meine 9 besten Rezepte mit Tomate, Steinpilz, Spargel

Crostini – meine 9 besten Rezepte mit Tomate, Steinpilz, Spargel

Crostini sind geröstete Brotscheiben sind geröstete Brotscheiben, die vielfältig belegt werden. Je nach Jahreszeit kann man sehr unterschiedlich den italienische Klassiker genießen. Das schöne ist, Crostini kann man ganz einfach und schnell selber machen und in vielen Varianten genießen. Um direkt zum jeweiligen Rezept zu kommen, auf den Link oder das Bild klicken: Brot für Crostini rösten Crostini mit Tomate und Zwiebel Crostini mit Steinpilzen Crostini mit gebratenem grünen Spargel und Ziegenkäse Crostini mit Thunfisch Crostini mit Hühnchen Crostini mit getrockneten Tomaten und Olive Crostini mit Pesto Crostini mit rohem Spargel, Tomate und Ziegenfrischkäse Crostini mit Radicchio Weiterhin noch sehr gängig sind Crostini mit Leber oder Avodaco – oder ganz pur nur mit Knoblauch und Salz. Diese werde ich sicherlich nach und nach hier noch ergänzen. Unterschied zwischen Crostini und Bruschetta Bruschetta und Crostini sind von Außen betrachtet sehr ähnlich – beides belegte Brote mit geröstetem Brot. In manchen Blogs und Büchern hängt es von der Größe ab, wie welches bezeichnet wird. Wobei die Autoren mal das eine der andere bevorzugen. Was eher sicher ist, …

Tagliatelle mit Steinpilze und Sahnesauce - Pasta

Tagliatelle mit Steinpilze und Sahnesauce – Pasta

Tagliatelle mit Steinpilze und Sahnesauce sind eine köstliche Herbstpasta. Man kann sie sowohl vegetarisch genießen, wie auch noch mit Steakstreifen erweitern. Die Steinpilz Pasta ist einer meiner Favoriten unter den Pilzgerichten. Frische Steinpilze Als ich die frischen Spessart-Steinpilze auf dem Markt in Würzburg gesehen hatte, konnte ich nicht anders als zugreifen. In diesem Jahr waren sie in einer besonders guten Qualität und dann auch noch so reichlich! Den König der Pilze habe ich dann noch für Steinpilz-Risotto und Steinpilz-Crostini verwendet, denn wer weiß, wann die Gelegenheit wiederkommt. Pasta mit getrockneten Steinpilze Mit getrockneten Steinpilzen geht diese Pasta prinzipiell auch. Die Vorgehensweise ist dann etwas anders. Das Rezept dafür reiche ich noch nach. Steinpilzpasta mit Steakstreifen Wer mag, kann diese Pasta noch mit Steakstreifen verfeinern. Geeignet ist hierfür jede Art von Steakfleisch. Sehr darauf achten muss man allerdings darauf, dass Steak beim Braten nicht absolut durchgart, denn sonst hat man später zu festes Fleisch. Geschmacklich ist es trotzdem ratsam, es vorher anzubraten, damit man die Röststoffe vom Fleisch anbraten mit in die Sahnesauce mit nimmt. Weitere …

Ramen-Suppe mit Hühnchen & Ei - japanische Nudelsuppe

Ramen-Suppe mit Hühnchen & Ei – japanische Nudelsuppe

Japanische Nudelsuppen Ramen-Suppen liebe ich einfach! Diese Hühnchen Ramen mit pochiertem Ei, Hühnchenfleisch, den typischen Nudeln und süße-sauer eingelegten Shiitake Pilze mag ich unheimlich gerne. Da ich alle Brühen inzwischen selber koche und schaue dass immer ein Vorrat vorhanden ist, habe ich viele Zutaten wie konzentrierte japanische Fleischbrühe – Ramen-Brühe und Hühnchenfleisch immer da. So kann ich mir immer schnell diese sättigende Suppe kochen. Geniales Soulfood! Brühe für Ramen – wichtigste Zutat Das wichtigste Zutat für japanische Ramen sind vollmundige Brühen. Im Prinzip kann man jede Brühe verwenden, jedoch kommen überwiegend sehr konzentierte geschmackintensive Brühen zum Einsatz. Z.B. konzentrierte Gemüsebrühe, Hühnerbrühe oder auch kräftige Fleischbrühe, z.T. mit Miso oder Sojasauce gewürzt. Mein absoluter Favorit ist die konzentrierte japanische Fleischbrühe – Ramen-Brühe, die viele Stunden lang in der Herstellung benötigt und mit Kombu-Alge, Shiitake Pilze, Huhn, Speck, gerösteten Knochen und Rindfleisch absolut köstlich ist. Auch wenn sie sehr aufwendig ist, so koche ich mir mindestens ein Mal im Jahr einen großen Vorrat um jederzeit köstliche Ramen zaubern zu können. Ramen-Nudeln Wer es richtig japanisch mag, der …

Ramen-Brühe für japanische Suppen - konzentrierte Fleischbrühe

Ramen-Brühe für japanische Suppen – konzentrierte Fleischbrühe

Ramen-Brühe für japanische Suppen gibt es in verschiedenen Versionen. Diese hier ist eine sehr konzentrierte intensive Fleischbrühe aus Hühnchen-, Schweine- und Rindfleisch. Zusätzliche Dichte erhält sie durch die Kombu-Algen und den Shiitake-Pilzen. Denn diese beiden Zutaten enthalten besonders viel Umami-Geschmacksstoffe, die sie an die Brühe abgeben. Weitere tolle Fond und Brühe Rezepte bei Brotwein: Gemüsebrühe Gemüsebrühe asiatisch – klare Brühe für Suppen Hühnerbrühe Consommé double – Doppelte Rinderkraftbrühe Knochenbrühe selber machen – bewährtes Superfood Die japanische Ramen-Brühe ist mein Beitrag für das Blogevent Wärmendes für kalte Tage von Jessis Schlemmerkitchen.

Gebratene Kräuterseitlinge mit Salbei und Kartoffelstampf

Gebratene Kräuterseitlinge mit Salbei und Kartoffelstampf

Jetzt im Herbst sind gebratene Kräuterseitlinge mit Salbei und Kartoffelstampf ein feines Gericht. Der Salbei passt hervorragend zum Aroma der zarten Pilze. Die Kräuterseitlinge mit ihren Röstaromen sind der Star auf dem Teller und bekommen einen feinen Kartoffelstampf an die Seite. Wieder einmal schnelle feine vegetarische Küche mit wenigen Zutaten. Käuterseitlinge braten – auf die Hitze kommt es an! Wie bei allen Pilzen ist es wichtig, dass Kräuterseitlinge braten und nicht kochen. Das kann leicht passieren, denn die Flüssigkeit in den Pilzen tritt aus und fängt das Sieden an. Wenn nun zu viele Pilze in der Pfanne sind, dann kann die Flüssigkeit nicht schnell genug verdampfen, so dass sie kochen und keine Chance mehr haben zu braten. Doch genau das Braten und die sich entwickelnden Röststoffe sind entscheidend für den Geschmack und die Konsistenz der Pilze! Darum sollte man bei größeren Mengen die Pilze immer Portionsweise verarbeiten. Der Beitrag nimmt beim Event Wild & Pilz von Zorra teil, der von Mario von Mario´s Fire Food & Fine Food ausgerichtet wird.

Champignon-Aufstrich - Pilze aufs Brot

Champignon-Aufstrich – Pilze aufs Brot

Der Champignon-Aufstrich ist nicht nur etwas für den Herbst, sondern schmeckt das ganze Jahr hindurch. Auf geröstetem Weißbrot ist er eine leckere Vorspeise, bereichert das Brunch-Buffet oder passt immer, wenn man ein Brot mit einem pikanten Aufstrich essen mag. Pilzaufstrich – Nicht nur mit Champignons Dieser Pilzaufstrich ist einer meiner liebsten herzhaften vegetarischen Aufstriche. Im Prinzip könnte man ihn auch mit Steinpilzen, Kräuterseitlingen, Pfifferlingen oder Maroni machen. Die gewählten Kräuter und Gewürze passen zu allen vorgenannten Pilzen vorzüglich. Lediglich die Verfügbarkeit und Kosten – wenn man keinen Wald um die Ecke hat 😉 – sprechen eindeutig für Champignons. Als Weißbrot passt eigentlich jedes gute Baguette, Batârd oder Ciabatta. Perfekt mit milden Walnüssen Wer den perfekten Pilzaufstrich machen möchte, der achtet auch auf die richtigen Walnüsse. Am besten sind milde saftige Nüsse geeignet. Bei den Grenobler Walüssen liegt man immer richtig, denn durch das dortige Klima sind sie ohne viele Bitterstoffe. Zudem erinnern sie mich immer an die tolle Studienzeit in Grenoble, so dass ich jeden Herbst mehrere Kilo Walnüsse zum selber Knacken kaufe. Der Beitrag …