Alle Artikel mit dem Schlagwort: Zimt

Apfelkuchen mit Walnüssen und Zimt

Apfelkuchen mit Walnüssen und Zimt

Der Apfelkuchen mit Walnüssen und Zimt ist ein ganz köstlicher Kuchen für alle Tage. Das Rezept ist sehr einfach bei der Zubereitung und auch von den Zutaten sehr überschaubar. Mit säuerlichen Äpfeln wird er am besten. Die knusprigen Walnüsse geben einen schönen Gegensatz zu den weichen Äpfeln. Der Apfelkuchen war das erste Rezept, das ich aus den israelischen Kochbüchern nachgekocht habe. Es waren einfach alle Zutaten zu Hause. Und bei der Durchsicht genau der richtige Süßhunger um ihn spontan zu backen. 🙂 Einfacher schneller Apfelkuchen Dieser Apfelkuche ist wirklich sehr einfach und unkompliziert und ist sehr schnell gemacht. Das etwas ungewöhnliche daran ist, dass normales Pflanzenöl verwendet wird. Nachdem es keine Empfehlung zur Ölsorte gab, habe ich ein neutrales Sonnenblumenöl genommen. Ob er auch mit Olivenöl genausogut schmeckt kann ich nicht sagen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass ein zu intensives Öl den feinen Geschmack von Zimt, Nüssen und Äpfeln überdeckt. Walnüsse sorgen für den Biss im Apfelkuchen Walnüsse habe ich immer im Hause, am liebsten die milden aus Grenoble. Durch die Lage und Sorte …

Tomate Gurke Salat - Rezept für israelischen Salat

Tomate Gurke Salat – Rezept für israelischen Salat

Der Tomate Gurke Salat ist ein leckerer Sommersalat für jede Gelegenheit. Es ist der typische israelische Salat, wie er auch in allen orientalischen Ländern auf den Tisch kommen kann. Es ist ein einfaches Rezept mit den Hauptzutaten Tomate, Gurke und Paprika und wird mit Zitronensaft und bestem Olivenöl angemacht. Den besonderen Geschmack erhält er durch Zimt und ordentlich Kräutern wie Petersilie, Koriander und Minze. Israelischer Salat: Variationen Den israelischen Tomaten Gurke Salat kann man beliebig abwandeln und entsprechend der Jahreszeit noch mit weiteren Gemüsen anreichern. Anbieten tuen sich grob geriebene Karotten, junge gewürfelte Radieschen, klein geschnittene Fenchelknolle und gehackte Frühlingszwiebeln. Kulinarische Weltreise #kulinarischeweltreise Das Rezept für israelischen Tomate Gurke Salat habe ich für das Jahresevent „kulinarische Weltreise“ gekocht. Die kulinarische Weltreise wird von Volker (volkermapft) organisiert und trägt Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern zusammen. Die Juni-Station geht nach Israel. Alle Teilnehmer stehen unter unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt. Meine weiteren Israel-Rezepte sind: Shawarma – Rezept für israelisches Street Food Pita Brot – Fladenbrot Taschen zum Füllen Hummus selber machen – so gelingt das Original …

Blumenkohl-Kartoffel-Curry - vegetarisches indisches Gemüsecurry

Blumenkohl-Kartoffel-Curry – vegetarisches indisches Gemüsecurry

Das Blumenkohl-Kartoffel-Curry ist ein vegetarisches indisches Gemüsecurry mit Kokosnuss und vielen exotischen Gewürzen. Im ersten Moment vielleicht ungewöhnlich ist die Verwendung von Senfkörner, Bockshornkleesamen und Tamarinde. Wer aber das Experiment wagt, der erhält ein fantastisch aromatisches Gemüsecurry. Indische Gemüsecurrys In Indien gibt es unzählige Gemüsecurrys, die in vielfältiger Weise zubereitet und gewürzt werden. Auch Kokosnuss wird dann oft verwendet. Normalerweise wird sie frisch geraspelt, in heißem Wasser ziehen gelassen, ausgedückt und getrennt verwendet. Da ich allerdings keine frische Kokosnuss gekauft hatte und mir der Aufwand des frisch raspelns auch eigentlich zu groß ist, habe ich einfach die (Back-)Kokosraspeln und Kokosmilch aus der Dose verwendet. Es ist natürlich etwas anderes, aber das Ergebnis überzeugt. Tamarinde – indische Sauerdattel Tamarinden sind die Früchte des Tamarindenbaums und werden in der indischen Küche verwendet. Es gibt sie als süße und saure Tamarinde. Letztere kann auch durch etwas Zitonensaft ersetzt werden. In diesem Gericht habe ich saure Tamarindenpaste verwendet, die man in Asialäden erhält. Die Tamarinde gibt diesem Gericht eine säuerliche Note, die vielleicht nicht jedermanns Geschmack ist. Am Besten …

Flammkuchen mit Apfel und Zimt-Zucker

Flammkuchen mit Apfel und Zimt-Zucker – süßer Flammkuchen

Der süße Flammkuchen mit Apfel, Zimt und Zucker ist immer der Abschluß eines Flammkuchenabends. Denn nach den herzhaften, ist so ein fruchtig-süßer Flammkuchen mit Apfel genau das richtige. Als quasi-Nachtisch ist er für Süßliebhaber sogar die Krönung und der perfekte Abschluß. 😉 Wie immer mit meinem herrlich dünnen knusprigen Hefe-Flammkuchenteig. Süßer Flammkuchen mit Apfel und Zimt – Idee kam aus der Truhe Die Idee zu Flammkuchen mit Apfel und Zimt lieferte vor langer Zeit die Tiefkühlvariante eines Diskounters. Geschmacklich war sie auch überraschend gut, so dass sie auch über eine längere Zeit regelmäßig gekauft wurde. Es war einfach praktisch sie im Haus zu haben. Seitdem ich allerdings anfing meine Flammkuchen selbst zu backen, ist die selbstgemachte Variante natürlich die bevorzugte Wahl. 🙂 Vor allem, wenn man inzwischen auf die Zutatenliste von Fertiggerichten schaut und immer wieder erstaunt ist, wie viele E-Stoffe sich darin verbergen können. Weitere köstliche Flammkuchenrezepte bei Brotwein: Elsässer Flammkuchen klassisch mit Speck, Zwiebel und Creme Fraiche Flammkuchen mit Munsterkäse Flammkuchen mit Birne und Ziegenkäse Flammkuchen griechische Art mit Feta, Oliven und Zwiebeln …

Indisches Hühnercurry mit Safran

Indisches Hühnchencurry mit Safran

Wenn man ein indisches Hühnchencurry mit Safran zu Hause kocht, dann duftet es in der ganzen Wohnung sensationell nach exotischen Gewürzen. Und noch besser schmeckt es! Bei diesem Curry geben Zwiebel und Knoblauch eine Grundwürze, gepaart mit Nelke, Zimt und Kardamom. Gelbwurz bringt eine schöne Farbe, Sahnejoghurt Frische und Cremigkeit, Chili und etwas Ingwer eine leichte Schärfe. Höhepunkt ist der Safran mit seinem feinen Aroma. Schon lange besitze ich das Buch „Indische Currys“ und habe schon viel daraus gekocht. Es ist ein tolles Kochbuch auch wenn die Rezepte etwas Erfahrung verlangen. Die angegebenen Flüssigkeitsmengen passe ich fast immer an (viel weniger). Ansonsten braucht es ein wenig Übung um mit den vielen Gewürzen umzugehen. Denn oft werden Gewürze unterschiedlich lang angebraten, mal im Ganzen, mal in Pulverform. Aber man merkt schnell, welche Gewürze länger geröstet werden und welche nur kurz, da sie sonst verbrennen könnten. Einen gewissen Vorrat an Gewürzen zu haben lohnt sich! Nur dann kann man relativ spontan ein indisches Curry kochen. Wer gerne Gerichte dieser sehr würzigen Küche mag, dem kann ich mit …