Alle Artikel mit dem Schlagwort: Spinat

Spinatsuppe mit knusprigen Parmesanchips

Spinatsuppe mit knusprigen Parmesanchips

Die Spinatsuppe mit Parmesanchips ist eine italienisch inspirierte Suppe mit leicht pikanter Note. Das besondere an ihr sind die knusprigen Parmesanchips. Sie bringen die herbe Salzigkeit und den typischen vollen Umami-Geschmack. Spinatsuppe als klassische Suppe Die Suppe mit Spinat wird wie eine klassische Kräutersuppe mit Hühner- oder Gemüsebrühe sowie Kartoffeln zur Bindung hergestellt. Leicht pikante wird sie durch etwas Knoblauch und einen Hauch Muskatnuss. Beim Abschmecken sollte man vorsichtig sein, damit der feine Geschmack des Spinats erhalten bleibt. Um der Suppe Frische zu geben wird ein großer Klecks saure Sahne mit auf den Teller gegeben. Solo oder als Vorspeise – die Spinatsuppe ist immer ein Hit! Mit einigen Weißbrotscheiben kann die Spinatsuppe mit Parmesanchips zu einer vollwertige Mahlzeit ausgebaut werden. Ansonsten ist sie ein vorzüglicher Einstieg in ein feines Menü. Absolutes Highlight Suppe ist natürlich ihre grüne Farbe durch den Spinat, die durch die weißen Saure Sahne Kleckse umsomehr zur Geltung kommen. Sollten tatsächlich einige Parmesanchips übrig bleiben, so kann man sie in einer geschlossenen Dose problemlos einige Tage aufbewahren. Weitere feine Suppen für ein …

Babyspinat als Salat - Spinatsalat mit Pinienkerne und Rosinen

Babyspinat als Salat – Spinatsalat mit Pinienkerne und Rosinen

Babyspinat als Salat mit Pininenkerne und Rosinen ist ein italienisch angehauchter Salat. Die rohen Spinatblätter sind so zart, dass sie auch viel zu schade wären um gedünstet zu werden. Darum wird er mit wenigen leicht süß-säuerlichen Komponenten ganz pur genossen. Ein perfekter Vorspeisensalat mit etwas Ciabatta oder auch als Beilage zu gebratenem hellen Fisch oder Fleisch. Spinat mit Pininekerne und Rosinen – typisch italienisch Typisch italienisch ist es, Spinat mit Pinienkerne und Rosinen zu kombinieren. Gerade die gedünstete Variante, wo der Spinat als warmes Gemüse zubereitet wird, ist verbreitet. Aber auch hier mit den jungen zarten Spinatblättern gefallen sie mir sehr. Weitere köstliche Spinatrezepte auf Brotwein: Zitronen-Spaghetti mit Spinat Babyspinat-Salat mit warmen Kartoffeln und Stremellachs Zitronen-Risotto mit Babyspinat Reis mit Spinat, Pinienkernen und Rosinen Lachs mit Wildreis und Spinat an einer Estragon-Weißwein-Sahne-Sauce Ravioli mit Spinat-Ricotta-Füllung und Salbei-Butter Spinatsuppe mit knusprigen Parmesanchips Babyspinat – einer der ersten Gemüse im Jahr Gelungene Abwechlsung zu den Wintersalaten mit Postelein und Feldsalat ist im März der Babyspinat. Ja, so ganz langsam wird es frühlingshaft auf dem Teller. Doch bis …

Ravioli mit Spinat-Ricotta-Füllung und Salbei-Butter

Ravioli mit Spinat-Ricotta-Füllung und Salbeibutter

Selbstgemachte Ravioli mit Spinat-Ricotta-Füllung und Salbeibutter sind einfach genial lecker. Und auch wenn man sie nicht so häufig macht, so gelingen sie gut. Mit ein wenig Übung, werden sie auch ohne Nudelmaschine optisch richtig schön. Dabei ist es gar nicht schwer, nur ein klein wenig aufwendig! Aber die Arbeit lohnt sich. Einfach lecker: Spinat-Ricotta-Ravioli – nur zusammen mit in Butter gebratenen Salbeiblättern serviert und in der gleichen Butter kurz geschwenkt. Selbstgemachte Spinat-Ricotta-Ravioli brauchen etwas Übung Gerade am Anfang hat man noch nicht genau raus, wie dünn der Teig sein muss, wie viel Füllung ist zu viel oder zu wenig und bleiben die Ränder auch wirklich beim Kochen geschlossen? Je mehr Teigtaschen geformt werden, umso formschöner werden sie. Wie man hier sieht, gelingt das auch ganz konventionell mit Nudelrolle und Teigrädchen. Eine Nudelmaschine wäre toll oder gar die vielen Varianten von Ausstechern… Vielleicht gibt es das ja bald, wenn sich die Taktung auf mehrmals im Jahr erhöht. 😉 Denn geschmacklich verdient hätten sie es! Ravioli auf Vorrat herstellen und einfrieren Wenn man gleich mehr davon zubereitet, …

Pasta mit Spinat, roher Schinken und Parmesan

Pasta mit Spinat, roher Schinken und Parmesan

Pasta geht immer – und diese leckere Pasta mit Spinat, rohen Schinken, Möhren und Parmesankäse ist Sommer wie Winter eine farbenfrohe Abwechslung. Sie ist schnell gemacht und steht in 20 Minuten auf dem Tisch. Die Kombination Spinat – roher Schinken und Parmesan passt sehr gut zusammen. Herzhaft und erdig, und eine leichte süße Komponente durch die Möhren. Die Anregung für diese Pasta hatte ich vor über 10 Jahren Jahren mal in einem Diätkochbuch der Brigitte gefunden. Wer jetzt denkt, Diät und guter Geschmack schließen sich aus, der irrt in diesem Fall! Gerade auch, weil man hier durch etwas mehr Würze nicht viel falsch machen kann. Reichlich Umami-Aromen bringen Knoblauch, Parmaschinken und Parmesankäse mit. Mir gefiel diese Pasta so gut, dass sie regelmäßig auch ohne Abnehmgedanken gekocht hatte, einfach weil sie mir so gut schmeckt!

Lachs mit Wildreis und Spinat an einer Estragon-Weißwein-Sahne-Sauce

Lachs mit Spinat, Wildreis und Estragon-Weißwein-Sahne-Sauce

Ganz klassisch: Lachs mit Spinat und Wildreis an einer Estragon-Weißwein-Sahne-Sauce. Es gibt einfach Kombinationen, die – obwohl schon unzählige Male gekocht – nie langweilig werden, weil sie einfach köstlich sind. Lachs glasig braten Am liebsten mag ich es, wenn der Lach in außen leicht kross gebraten und innen noch glasig-roh ist. Wenn er innen noch so fast-roh ist, braucht man einen richtig frischen Lachs! Damit das Garen gelingt, braucht es etwas Übung um das Gefühl zu erhalten, wie der Lachs von außen nach innen am Garen ist. Die Temperatur der Pfanne darf nicht zu hoch sein, sonst verbrennt außen der Fisch, während er innen viel zu langsam gar zieht. Ich schaue immer auf die senkrecht zur Pfanne stehenden Seiten – also der Dicke des Fisches. Dort sieht man, wie das Fleisch langsam von roh nach gar von der Pfannenseite nach oben zieht. Außen an der Seite ist es natürlich schneller als im inneren, gibt aber einen guten Hinweis. Perfekte Sauce mit Sahne, Weißwein und Estragon Eine feine Sauce zum Lachs kann man mit einer Reduktion …

Reis mit Spinat, Pinienkernen und Rosinen

Reis mit Spinat, Pinienkernen und Rosinen

Dieses Gericht verbindet die klassische Kombination Spinat – Pinienkerne – Rosinen mit Reis. Als Salat ist Spinat mit Pinienkernen und Rosinen im Mittelmeerraum beliebt. Also warum nicht als warmes Gericht mit Reis kombinieren? Hier trifft Süße (Rosinen) auf Nussigkeit (Pinienkerne) und Salzigkeit (mit Brühe gekochter Reis), wie ich finde eine gute Kombination. Als Beilage eignen sich ein kleines Stück gebratenes Fleisch vom Rind, Schwein oder Huhn. Der Beitrag nimmt am Blogevent Fiesta del arroz von Zorra teil. Weitere tolle Risotti und ristoähnliche Rezepte bei Brotwein: Perldinkel-Kohlrabi-Sotto Zitronenrisotto mit Babyspinat Risotto mit Blauschimmelkäse und karamelisierten Äpfeln Fenchel-Risotto Perlemmer mit Topinambur und Sellerie Gelbe Bete Risotto Rote Bete Risotto Risotto mit Radicchio, Birne und Blauschimmelkäse