Alle Artikel mit dem Schlagwort: Sojasauce

Chinakohl gebraten & asiatisch gewürzt - Chinakohl Pfanne

Chinakohl gebraten & asiatisch gewürzt – Chinakohl Pfanne

Chinakohl kommt bei mir gerne gebraten und asiatisch gewürzt auf den Teller. Für mich ist es das die authentischste Variante für den Kohl aus Asien. Nach Lust und Laune wird die Chinakohlpfanne dann vegetarisch als reines Gemüsegericht oder zusätzlich noch mit Fleisch serviert. Nachdem in meiner Gemüsekiste recht häufig Chinakohl enthalten ist, gibt es ihn bei mir regelmäßig als Chinakohlsalat oder aber als pfannengerührtes Gemüse. Da ich auch bei der Chinakohlpfanne gerne variiere, habe ich hier gleich zwei Varianten aufgeschrieben: Chinakohl gebraten (mit und ohne Fleisch) Chinakohlpfanne mit Cashewkernen und Rosinen Chinakohlpfanne vegetarisch oder mit Fleisch? Ob man gebratenen Chinakohl nun vegetarisch nur mit Reis oder zusätzlich mit Fleisch serviert, darf jeder für sich entscheiden. Bei mir gabe es ihn bereits in allen Varianten. Als leichtes Mittagessen rein vegetarisch. Oder auch mit Huhn, Rind oder Hackfleisch. Beim Huhn bevorzuge ich das dunklere aromatischere Schenkelfleisch. Beim Rind nehme ich Steakfleisch, das in schmale Streifen geschnitten wird. Wer mag, kann das Fleisch auch eine Stunde vorher mit Knoblauch, geriebenen Ingwer und Sojasauce marinieren. Chinakohl richtig braten Von …

Tofu vietnamesisch - Seidentofu mit Shiitake Pilzen

Tofu vietnamesisch – Seidentofu mit Shiitake Pilzen

Für das vietnamesische Tofu wird Seidentofu knusprig gebraten und mit geschmorten Shiitake Pilzen serviert. Es ist ein intensives Gericht, bei dem die knusprig-cremige Tofukonsistenz gut mit der festeren Pilztextur und den intensiven Aromen harmoniert. Asiatische Tofugerichte liebe ich sehr, denn bei ihnen ist Tofu eine eigenständige Zutat und kein Fleischersatztprodukt. Nachdem Tofu allerdings einen eher neutralen Geschmack hat, wird er gerne wie hier mariniert. Die Marinade besteht hier hauptsächlich aus heller Sojasauce. Je nach Qualität dieser und des Verdünnungsgrades ist das Gericht sehr Geschmacksintensiv! Der richtige Seidentofu Für das Gericht wird Seidentofu verwendet. Normalerweise kaufe ich diesen im Biosupermarkt oder Asialaden und habe dort erprobte Marken. Bei denen kann man sogar zwischen festeren und weicheren Sorten wählen, wobei sich sogar die weicheren ordentlich schneiden und gut braten / frittieren lassen. Nicht zu empfehlen für dieses Gericht ist jedoch der von der Marke mit „A…“, die ich einmal leider ersatzweise im (Bio-)Supermarkt erstanden hatte. Der von „A…“ ist so bröckelig und instabil, dass er eigentlich nur unförmige breiige Masse war. Völlig ungeeignet als Zutat für asiatischen …

Schweinebauch asiatisch - Schweinebraten vietnamesische Art

Schweinebauch asiatisch – Schweinebraten vietnamesische Art

Der Schweinebauch asiatisch wird wie ein vietnamesischer Schweinebraten einfach im Ofen zubereitet. Die Schwarte ist schön kross und gewürzt wird das Bauchfleisch mit 5-Gewürze-Pulver. Perfekt war er zusammen mit Duftreis und einer scharfen hellen Sojasauce. Das Schweinebauch Rezept hat mir äußerst gut gefallen: krosse Kruste mit zartem schmackhaftem Fleisch. Die Zubereitungsschritte sind einfach und die Marinade unterstreicht gut den Bauchgeschmack. Im Prinzip ist es eine Abwandlung des Schweinebauch aus dem Ofen – nur mit anderer Würzung und dafür mit Schwarte. Das Rezept wird sicher demnächst mal wieder gemacht! Helle Sojasauce als Dip Erstmals für dieses Gericht habe ich eine helle Sojasauce gekauft, um darin das fertig gebratene Fleisch zu tunken. Offenbar habe ich eine exzellente helle Sojasauce gefunden, denn sie hat sowohl zum Fleisch, wie auch pur mit Reis sehr gut geschmeckt. Auch kalt ein Genuss: gleich mehr machen Vom asiatischen Schweinebauch mache ich gerne doppelt so viel wie ich eigentlich für ein Essen benötige. Die Arbeit ist absolut gleich und das Fleisch schmeckt auch an den nächsten Tagen ganz fantastisch. Als kalter Aufschnitt oder …

Pak Choi gebraten - Rezept mit Ingwer und Sojasauce

Pak Choi gebraten – Rezept mit Ingwer und Sojasauce

Pak Choi gebraten bzw. pfannengerührt und mit den typisch asiatischen Aromen versehen. Bei diesem Rezept wird das Gemüse mit Ingwer, Sojasauce, Fischsauce und Mirin gewürzt und erhält diesen unvergleichlichen umami-salzig-süß-sauren-scharfen Kick. Einfach gut! Pfannengerührter Pak Choi Neben der Würzung ist die Art wie der Pak Choi gebraten wird wichtig. Die Stängel müssen möglichst heiß und kurz gebraten werden, damit sie heiß werden, jedoch kein Wasser lassen, das dann die Sauce verwässert. Pak Choi Pak Choi ist ein naher Verwandter des Chinakohls und wird auch Chinesischer Senfkohl und Chinesischer Blätterkohl genannt. Er hat einen leicht senfartigen Geschmack, der an Blumenkohl und Chinakohl erinnert. Verwendet werden in der Küche sowohl die weißen Rippen wie auch die grünen Blätter. Pak Choi wrid als Gemüse roh als Salat wie auch gedünstet und gebraten serviert werden. Die Blätter können ähnlich wie Mangold und Spinat zubereitet werden. Weitere tolle Tatsoi und Pak Choi Rezepte bei Brotwein: Tatsoi-Glasnudel-Salat mit Hühnchen und Cashewkerne asiatisch Weitere Asia Rezepte bei Brotwein: Gebackenes Schweinefleisch süß sauer Asiatische sauer-scharf Suppe Scharf gebratenes Schweinefleisch koreanisch Japanisch gewürztes Rindfleisch …

Bihunsuppe – Rezept für indonesische Glasnudelsuppe

Bihunsuppe – Rezept für indonesische Glasnudelsuppe

Die Bihunsuppe ist eine klassische Suppe aus Indonesien. Man kennt diese indonesische Glasnudelsuppe in Deutschland überwiegend als Fertiggericht-Klassiker, dabei kann man sie sehr einfach selber machen. Mit diesem Rezept kann man sie aus frischen Zutaten selbst zubereiten. Indonesischer Klassiker Als Kind wurden die aufkommenden Asia Suppen noch nicht so trennscharf nach ihren Ursprungsländern unterschieden. Auch wurden sie sehr an die europäische Küche angepasst. So ist es nicht verwunderliche, daß die indonesische Bihun-Suppe abgewandelt vom Original hierzulande auf den Tisch kommt. Normalerweise enthält sie Glasnudeln (Bihun), Schweinefleisch und/oder Hühnerfleisch, Sojakeimlinge und Wasserkastanien. Abgeschmeckt wird sie mit Gewürzen wie Ingwer, Sojasoße und Chilischoten. Glasnudeln Glasnudeln sind eine nudelartige Beilage und werden aus Stärke und Wasser hergestellt, wobei die Stärke von Erbsen, Mais und Mungbohnen stammen. In gegartem Zustand sind sie fast durchsichtig. Glasnudeln werden nomalerweise nicht gekocht, sondern in Wasser eingeweicht und gebraten oder direkt in Suppen gegeben. Vom Geschmack sind sie relativ neutral, nehmen aber gut andere Aromen auf. Weitere Glasnudel Rezepte bei Brotwein: Tatsoi-Glasnudel-Salat mit Hühnchen und Cashewkerne asiatisch Ameisen krabbeln auf dem Baum – …

Ameisen krabbeln auf den Baum - Glasnudeln mit Hackfleisch

Ameisen krabbeln auf dem Baum – Glasnudeln mit Hackfleisch

Ameisen krabbeln auf de Baum sind pikant gewürzte chinesische Glasnudeln mit Hackfleisch. Das Rezept aus der sichuanesischen Küche ist mit Knoblauch, Ingwer, Chili und Sojasauce typisch asiatisch gewürzt. Ungewöhnlicher Name Bei Mayi shang shu – wie das Gericht auf chinesisch heißt – werden natürlich keine Insekten zubereitet. Der Name bezieht sich auf das Aufsehen, denn das zerkrümelte Hackfleisch erinnert mit etwas Phantasie an Ameisen, die auf einem Baumstamm laufen. Glasnudeln Glasnudeln sind eine nudelartige Beilage und werden aus Stärke und Wasser hergestellt, wobei die Stärke von Erbsen, Mais und Mungbohnen stammen. In gegartem Zustand sind sie fast durchsichtig. Glasnudeln werden nomalerweise nicht gekocht, sondern in Wasser eingeweicht und gebraten oder direkt in Suppen gegeben. Vom Geschmack sind sie relativ neutral, nehmen aber gut andere Aromen auf. Weitere köstliche asiatische und chinesische Gerichte bei Brotwein: Asiatische sauer-scharf Suppe Gebackenes Schweinefleisch süß sauer Gebratenes Schweinefleisch mit Paprika und Reis – asiatisch Gemüsebrühe asiatisch – klare Brühe für Suppen Scharf gebratenes Schweinefleisch koreanisch Kulinarische Weltreise #kulinarischeweltreise Das chinesische Gericht „mayi shang shu“ – Ameisen auf dem Baum – …

Scharf gebratenes Schweinefleisch koreanisch

Scharf gebratenes Schweinefleisch koreanisch

Das scharf gebratene Schweinefleisch ist ein beliebtes Fleischgericht in Korea. Das Rezept ist sehr scharf und erhält durch Ingwer, Knoblauch und Sojasauce seine typische asiatische Note. Koreanisch wird es durch die fermentierte Chilipaste. Es wird mit Reis und Kimchi serviert. Ordentlich scharf! Das Rezept ist durch Chiliflocken, Chilistreifen und Chilipaste sehr scharf. Wer sich nicht sicher ist, ob er so scharf essen mag, der sollte die Chilipaste und die Chiliflocken erst zum Schluß nach und nach zufügen bis es von der Schärfe gerade noch angenehm ist. Kleinere Rezeptanpassungen Da ich leider keine koreanische fermentierte Chilipaste zu Hause hatte, habe ich sie einfach weggelassen. Damit das Gericht trotzdem die schöne rote Farbe und etwas Würze erhält, habe ich mit edelsüßem Paprikapulver improvisiert. Beim nächsten Mal würde ich noch mit Misopaste experimentieren. Das angepasste Rezept hat mir sehr gut gefallen. Sobald ich die fermentierte koreanische Chilipaste habe, werde ich es bestimmt noch einmal ausprobieren! Meine Veränderungen habe ich mit ins Rezept eingearbeitet um Original und Variante nachvollziehen zu können. Kulinarische Weltreise #kulinarischeweltreise Das koreanische Schweinefleisch habe ich …

Mixsalat mit Babyspinat und Joghurt-Dressing

Mixsalat mit Babyspinat und Joghurt-Dressing

Heiße Tage, leichtes Essen, da ist der Mixsalat mit Babyspinat und Joghurt-Dressing genau das Richtige! Durch die bunte Salatmischung mit jungen Babyspinatblättern sowie einigen Kräutern, hat bereits das „Grünzeug“ äußerst viel Geschmack. Das Joghurt-Dressing ist pikant abgeschmeckt mit sehr wenig Knoblauch und etwas Jojasauce. Beides gibt dem Joghurtdressing den richtige Pfiff. Dieser gemischte Salat ist völlig unkompliziert und schnell gemacht. Genau richtig für die leichte Sommerküche. Wer mag ergänzt den Salat noch mit in Streifen geschnittener roter und gelber Paprika. Die Idee mit der Sojasauce im Joghurtdressing habe ich bei Gabriele Kurz in ihrem Buch „Natürlich gut essen! Meine vegetarische Küche zwischen Bischofswiesen und Dubai“ gesehen. Allerdings habe ich die Menge reduziert, damit sie würzt, jedoch nicht vorschmeckt.

Tatsoi-Glasnudel-Salat mit Hühnchen und Cashewkerne asiatisch

Tatsoi-Glasnudel-Salat mit Hühnchen und Cashewkerne asiatisch

Der asiatische Tatsoi-Glasnudel-Salat mit Hühnchen und Cashewkerne ist ein leichter, schmackhafter Salat zum Sattessen. Besonders zart wird er, wenn hierfür die kleineren inneren Blätter verwendet werden. Der Clou ist das Dressing mit Chili, Ingwer, Schalotte, Limettensaft und Sojasaue. Sie gibt dem Gericht die unvergleichliche asiatische Würzung! Durch den Ernteanteil vom Kartoffelkombinat kommt immmer wieder Gemüse in die Kiste, die noch nicht so bekannt sind. Als Tatsoi das erste Mal vor mir lag, musste ich erst einmal im Internet nachlesen, was das überhaupt ist und wie er zubereitet wird. Der Tatsoi-Glasnudel-Salat mit Hühnchen und Cashewkerne war somit Premiere mit dem Gemüse und wird definitiv wieder gemacht! Tatsoi – Rosetten-Pak-Choi – als Salat, in Öl gedünstet, Gemüse und für Suppen Tatsoi wird auch Rosetten-Pak-Choi, Mini-Pak-Choi und Rosetten-Bok-Choi genannt. Er ist ein enger Verwandter des Pak Choi und des Chinakohls und gehört zur Gattung Kohl. Tatsoi ist ein asiatisches Blattgemüse mit dunkelgrünen löffelförmigen Blättern und weißen Rippen, die Blätter stehen in einer dichten kompakten Rosette. Tatsoi-Blätter haben einen frischen nussartigen Geschmack und können als Salat roh gegessen werden. …

Schwarzer Rettich asiatisch gebraten mit Ingwer und Hühnchen

Schwarzer Rettich asiatisch gebraten mit Ingwer und Hühnchen

Schwarzer Rettich asiatisch gebraten mit Ingwer und Hühnchen ist einer meiner Favoriten für schwarzen Winterrettich. Bei diesem Rezept kommt die Schärfe des Winterrettichs perfekt zur Geltung und harmoniert gut mit der würzigen Sojasauce und Brühe, abgerundet noch mit etwas Sherry. Das Koriandergrün gibt dem Ganzen eine frische Note. Schwarzer Rettich als warmes Gemüse Winterrettich ist öfter im Ernteanteil des Kartoffelkombinats, besonders im Winter und Frühling als typisches Lagergemüse. So muss ich regelmäßig neue Rezepte ausprobieren, damit das doch noch etwas seltene Gemüse auch schmackhaft auf den Tisch kommt. Neben den Rohkostsalaten mag ich ihn lieber als warmes Gemüse. Typisch für das Gemüse ist die Schärfe, die jedoch je nach Sorte und Lagerungszeit mehr oder weniger ausgeprägt ist. Die Kombination hier mit Ingwer und Sojasauce finde ich hervorragend. Die Idee hierfür hatte ich bei Claudia von Diner um 8 gesehen. Allerdings habe ich anstelle von Hackfleisch Hünchenfleisch aus dem Vorrat vom Hühnerbrühe kochen verwendet und da Sake nicht im Haus war diesen durch trockenen Sherry ersetzt. Die Hühnchenstücke vom Brühe kochen friere ich immer nicht zusammenhängend …