Alle Artikel in: Salat

Rote Bete Salat mit Granatapfel, Walnuss und Thymian

Rote Bete Salat mit Granatapfel, Walnuss und Thymian

Der Rote Bete Salat mit Granatapfel, Walnuss und Thymian ist ein perfekter Wintersalat. Die Kombination von erdig-süßer roter Rübe mit frisch-säuerlichen Granatapfelkernen und kackigen Walnüssen ist genial. Gerade jetzt im Winter ist er eine tolle Salatvariante, da alle Zutaten Saison haben. Durch Ganatapfel und Thymian träumt man vom Sommer im Süden. Der Salat lässt sich gut vorbereiten und mit in die Arbeit nehmen. Weitere tolle Granatapfel Rezepte bei Brotwein: Radicchio Salat mit Orangen, Granatapfel und Pinienkerne Sellerie-Salat mit Oliven, Granatapfel und Walnuss Rote Bete – Rote Rüben Die Rote Bete ist eine Rübenart, die mit der Zuckerrübe und Mangold verwandt ist. Sie wird auch Rote Beete, Rote Rübe, in der Schweiz Rande, und in Osterreich und Bayern Rahner genannt. Lange war sie unbeliebt und fast in Vergessenheit geraten, jedoch erfreut sie sich inzwischen wieder größerer Beliebtheit. Essbar sind sowohl die Knollen, wie auch die Stängel und Blätter. Weitere köstliche Rezepte mit Rote Bete bei Brotwein: Rote Bete Gratin mit Schafskäse und Minze Rote Bete Risotto Rote Bete-Linsen-Salat mit Schafskäse ote-Bete-Suppe mit Meerettich-Quark-Nocken Rote-Bete-Salat mit Feldsalat, …

Feldsalat mit Pastinaken und Orangen-Honig-Senf-Dresssing

Feldsalat mit Pastinaken und Orangen-Honig-Senf-Dresssing

Der Feldsalat mit gebratenen Pastinaken und Honig-Senf-Dresssing hat eine schöne Orangennote. Die Orangen sind als Saft und Schale in Dressing und an den Pastinaken. Gerade in Herbst und Winter ist dieser Salat ideal, da alle Zutaten Saison haben. Pastinaken und Orangen Die Kombination Orangen und Pastinaken gefällt mir äußerst gut. Wichtig ist, dass der Orangensaft wirklich frisch gepresst ist, denn der Unterschied im Geschmack ist sehr groß. Ideal im Winter: Feldsalat Der gewöhnliche Feldsalat hat viele Namen: Vogerlsalat, Nüsslisalat, Ackersalat, Rapunzel und noch einige mehr. Er gehört zu den wenigen Gemüsen, die auch im Winter Saison haben. Feldsalat ist winterhart und wächst sogar noch bei niedrigen Temperaturen. Weitere tolle Feldsalat Rezepte bei Brotwein: Feldsalat-Pesto mit Sonnenblumenkernen Rote Bete Salat mit Feta, Apfel und Feldsalat Kartoffel-Petersilienwurzel-Stampf mit Feldsalat-Pesto Pastinaken – Wintergemüse Pastinaken sind schon seit langem Teil der menschlichen Küchenkultur in Europa. Sie gehörte im Römischen Reich zu den beliebtesten Wurzelgemüsen. Auch als Heilmittel spielte sie lange Zeit eine Rolle, so wurde deren Saft während der Pestepidemien im 14. Jahrhundert eingesetzt. Da die Wurzel sehr stärkereich …

Indischer Brotsalat - Rezept mit Kichererbsen und Minze

Indischer Brotsalat – Rezept mit Kichererbsen und Minze

Der indische Brotsalat mit Kichererbsen und würzigen Brotcourtons ist gerade jetzt im Sommer ein Genuss. Das Brot wird in Butterschmalz mit Kreuzkümmel und Garam Masala Gewürz geröstet. Zusätzlich sind noch Kichererbsen enthalten. Mit einem frischen und würzigen Dressing ist es gut gleich eine große Schüssel zuzubereiten! Schön frisch durch Zitrone, Minze und Koriander Die frische sommerliche Note dieses indischen Brotsalats wird durch das Zitronensaft-Öl-Dressing und Kräutern erreicht. Frische gehackte Minze und Koriandergrün harmonieren perfekt miteinander. Das richtige Brot für diesen Brotsalat Für diesen Brotsalat verwendet man am besten Fladenbrot wie das Pide oder die Pita Brote. Gut, aber nicht perfekt ist das Naan aus der Pfanne, denn es fehlt ihm etwas an Fluffigkeit, was ich für Brotcroutons lieber mag. Es geht aber auch normales Baguette und Weißbrot. Kichererbsen Kichererbsen sind eine alte Nutzplanze, die bereits seit über 8.000 Jahren vom Menschen angebaut wird. In Griechenland gehört sie seit der Kupfersteinzeit vor rund 5.000 Jahren zur Küche. Sie enthält viel Eiweiß und ist in einigen Regionen Grundnahrungsmittel. Hauptanbaugebiete sind Indien, Mexiko, Nordafrika, der Nahe Osten und …

Tomate Gurke Salat - Rezept für israelischen Salat

Tomate Gurke Salat – Rezept für israelischen Salat

Der Tomate Gurke Salat ist ein leckerer Sommersalat für jede Gelegenheit. Es ist der typische israelische Salat, wie er auch in allen orientalischen Ländern auf den Tisch kommen kann. Es ist ein einfaches Rezept mit den Hauptzutaten Tomate, Gurke und Paprika und wird mit Zitronensaft und bestem Olivenöl angemacht. Den besonderen Geschmack erhält er durch Zimt und ordentlich Kräutern wie Petersilie, Koriander und Minze. Israelischer Salat: Variationen Den israelischen Tomaten Gurke Salat kann man beliebig abwandeln und entsprechend der Jahreszeit noch mit weiteren Gemüsen anreichern. Anbieten tuen sich grob geriebene Karotten, junge gewürfelte Radieschen, klein geschnittene Fenchelknolle und gehackte Frühlingszwiebeln. Kulinarische Weltreise #kulinarischeweltreise Das Rezept für israelischen Tomate Gurke Salat habe ich für das Jahresevent „kulinarische Weltreise“ gekocht. Die kulinarische Weltreise wird von Volker (volkermapft) organisiert und trägt Köstlichkeiten aus verschiedenen Ländern zusammen. Die Juni-Station geht nach Israel. Alle Teilnehmer stehen unter unten und sind mit ihren Rezepten verlinkt. Meine weiteren Israel-Rezepte sind: Shawarma – Rezept für israelisches Street Food Pita Brot – Fladenbrot Taschen zum Füllen Hummus selber machen – so gelingt das Original …

Wurstsalat bayrisch mit Essig-Öl-Dressing

Wurstsalat bayrisch mit Essig-Öl-Dressing

Der zünftige Wurstsalat mit Essig-Öl-Dressing ist ein Standard in jedem bayerischen Wirtshaus und Biergarten. Als Wurst wird Regensburger Knacker oder Lyoner Fleischwurst verwendet. Wichtig ist, dass sie in dünne Scheiben geschnitten wird und sauer angemacht wird. Die Variante mit Emmentaler Käse wird als Schweizer Wurstsalat bezeichnet. Wurstsalat Dressing Das Dressing für Wurstsalate ist meist eine milde Essig-Öl-Marinade. Als Öl wird mildes Speiseöl mit wenig Eigengeschmack verwendet, wie Sonnenblumenöl oder Keimöl. Der Essig ist ein milder Weinessig, der mit einer Prise Zucker noch angenehmer gemacht wird. Damit die Säure des Essigs nicht zu stark vorschmeckt, wird das Dressing mit Wasser verlängert. Die richtige Wurst für Wurstsalat – Lyoner Fleischwurst und Regensburger Würstchen Als Wurst wird für diesen Salat eine Brühwurst verwendet. Je nach Region und Vorliebe des Koches sind Lyoner Fleischwurst oder Regensburger Knacker üblich. Man kann diese auch nach Belieben mischen. Die Wurst kann sowohl als feine Scheiben oder in dünne Streifen geschnitten werden. Lyoner und Regensburger sind beides Würste, die gebrüht und leicht heißgeräuchert sind, wobei die Regensburger etwas kräftiger vom Geschmack und etwas …

Puntarelle-Salat mit Kapern und Zitronen-Dressing - Puntarelle alla romana

Puntarelle-Salat mit Kapern – Puntarelle alla romana

Der Puntarelle-Salat mit Kapern und Zitronen-Dressing ist wohl die einfachste Art diesen Salat schmackhaft zu servieren. Die Zubereitung „alla romana“ – nach Art der Römer – kommt durch die puristische Zubereitung mit Kapern und Zitronensaft-Olivenöl-Dressing. Diesen Puntarelle-Salat habe ich schon vor einigen Wochen zubereitet. Damit das Rezept nicht im Archiv landet und ich beim nächsten Mal gleich darauf zurückgreifen kann, wird es hier jetzt im Blog veröffentlicht. Puntarelle – bitteres Gemüse und Salat aus Italien Puntarella / Puntarelle wurde ursprünglich vor allem in Italien angebaut und ist mit dem Chicorée verwandt. Im deutschsprachigen Raum wird er auch als Vulkanspargel und Spargelchicorée genannt. Als Chicorée-Variante ist der Geschmack von Bitternoten geprägt und erinnert an Radicchio und Chicorée. Die Blätter enthalten erheblich mehr Bitterstoffe als die Blütenknospen. Puntarelle kann roh als Salat und gebraten zu Pasta und als Gemüse verwendet werden. Die dunkelgrünen Blätter der Puntarelle können bis zu 50 cm lang werden und sehen dann wie Riesen-Löwenzahn aus. Manche Händler führen diesen Salat deshalb auch unter Riesen-Löwenzahn. Im Inneren des Kopfes befinden sich die daumendicken, verwachsenen …

Petersilienwurzel-Salat mit Oliven und Speck

Petersilienwurzel-Salat mit Oliven und Speck

Der Petersilienwurzel-Salat mit Oliven und Speck ist eine feine Vorspeise, die durch ihre Einfachheit besticht. Der Geschmack der rohen Petersilienwurzel wird durch die Salzigkeit von Speck und Oliven und der leichten frischen Säure des Dressings unterstrichen. Speck, Oliven und Dressing bringen viel Umami-Vollmundigkeit mit, so dass nur wenig von ihnen gebraucht wird. Schließlich sollen sie nicht die Aufmerksamkeit vom Hauptakteur Petersilienwurzel ablenken, sondern lediglich ergänzen. Feine unaufwendige Vorspeise, die auf dem Teller was hermacht! Vorspeisensalat in Beilage für Hauptgericht erweitern Der Petersilienwurzel-Salat kann auch von einer Vorspeise zu einem Hauptgericht erweitert werden. Dafür würde ich die Menge an Petersilienwurzel verdoppeln, Oliven und Speck nur ein wenig. Dazu kann ich mir gut etwas Fisch und Pellkartoffeln vorstellen. Petersilienwurzel – Wurzelpetersilie Die Petersilienwurzel ist die lange weiße Wurzel einer Petersiliepflanze und gehört zu den Wurzelgemüsen. Sie schmeckt leicht nach Petersilie und hat ein feines Aroma, weshalt sie nur leicht gewürzt werden sollte, um das Aroma zu unterstreichen. Sie hat eine lange weiße Wurzel, welche der Pastinake ähnelt. Weitere tolle Rezepte für Wintersalate bei Brotwein: Sellerie-Salat mit Oliven, …

Mixsalat mit Babyspinat und Joghurt-Dressing

Mixsalat mit Babyspinat und Joghurt-Dressing

Heiße Tage, leichtes Essen, da ist der Mixsalat mit Babyspinat und Joghurt-Dressing genau das Richtige! Durch die bunte Salatmischung mit jungen Babyspinatblättern sowie einigen Kräutern, hat bereits das „Grünzeug“ äußerst viel Geschmack. Das Joghurt-Dressing ist pikant abgeschmeckt mit sehr wenig Knoblauch und etwas Jojasauce. Beides gibt dem Joghurtdressing den richtige Pfiff. Dieser gemischte Salat ist völlig unkompliziert und schnell gemacht. Genau richtig für die leichte Sommerküche. Wer mag ergänzt den Salat noch mit in Streifen geschnittener roter und gelber Paprika. Die Idee mit der Sojasauce im Joghurtdressing habe ich bei Gabriele Kurz in ihrem Buch „Natürlich gut essen! Meine vegetarische Küche zwischen Bischofswiesen und Dubai“ gesehen. Allerdings habe ich die Menge reduziert, damit sie würzt, jedoch nicht vorschmeckt.

Kartoffelsalat italienisch mit Rucola, Kapern und Zwiebeln

Kartoffelsalat mit Rucola, Kapern und Zwiebeln (italienische Art)

Dieser italienisch angehauchte Kartoffelsalat mit Rucola erhält seine südliche Geschmacksnote durch Kapern und roten Zwiebeln. Angemacht wird er mit Olivenöl und mildem Weißweinessig, bzw. weißem Balsamicoessig. Gerade jetzt im Sommer ist er schön frisch und schmeckt leicht herzhaft durch die rohen Zwiebeln und den Kapern. Die Herbe des Rucolas tut sein übriges. Der italienische Kartoffelsalat mit Rucola ist ein toller Begleiter zu gegrillten Steaks. Aber auch als kleines leichtes Mittagessen / Abendessen ist er auch solo ein Genuss. Das Rezept ist sehr einfach und schnell zuzubereiten. Farblich ist er ein Highlight auf dem Teller. Italienischer Kartoffelsalat mit Essig und Öl angemacht Die italienische Art den Kartoffelsalat einfach mit etwas Essig und Öl anzumachen, ist eine schöne Abwechslung. Es kann ja nicht immmer Bayerischen Kartoffelsalat mit Öl und Brühe oder den nordeutschen Kartoffelsalat mit Mayonnaise und Essiggurken geben. 🙂 Auch wenn ich die beiden deutschen Klassiker trotzdem liebe. 😉 Rucola, Kapern und Zwiebeln für eine herzhafte Würze Bei Kapern streiten sich bekanntlich die Gemüter. Ich habe sie viele viele Jahre immer aussortiert, da sie mir früher …

Babyspinat-Salat mit warmen Kartoffeln und Stremellachs

Babyspinat-Salat mit warmen Kartoffeln und Stremellachs

Der Babyspinat-Salat mit Saure-Sahne-Dressing wird mit warmen Kartoffeln und Stremellachs zu einem leckeren frischen Frühlingssalat zum Sattessen. Jetzt, wo es endlich ein paar warme Tage gibt, liebe ich solche unkomplizierten frischen Gerichte für die man nicht lange in der Küche bleiben muss. Ideal ist es, wenn der Salat mit kleinen festkochenden Kartoffeln gemacht wird. Perfekt wären Bamberger Hörnchen. Als Salat kann man jeden Salat verwenden. Ergänzen kann man ihn noch mit einer ganzen Reihe von Küchenkräutern. Kresse, Schnittlauch, Petersilie, Dill, Kerbel, Sauerampfer – einfach alles was das Küchenbrett oder der Gemüsehändler so vorrätig hat. Für eine pikante Schärfe eignen sich Schalotten und Frühlingszwiebeln. Wer keinen Stremellachs zur Hand hat, der kann auch geräucherten Lachs verwenden. Allerdings ist der Stremellachs durch seine Größe und Zubereitung was Saftigkeit und Mundgefühl angeht hier meiner Meinung nach schöner. Stremellachs gibt es bei mir immer mal wieder als Teil einer gemischten Räucherfischplatte. Ab und zu bleibt noch etwas übrig, so dass manchmal noch damit gekocht wird. Dieser Salat entstand aus etwas übrig gebliebenem Stremellachs und einem Blick in den Kühlschrank, …