Europa, Frankreich, Frühling, Für den Teller, Gemüse, Herbst, Käse, Quiche & Tarte, Winter
Kommentare 2

Rote Bete Quiche mit Schafskäse und Walnüssen

Rote Bete Quiche mit Schafskäse und Walnüssen

Rote Bete Quiche mit Schafskäse und Walnüssen ist eine leckere vegetarische Quiche. Quiches mag ich gerne als Hauptgericht mit einem Salat oder als Häppchen-Aperitiv für Gäste. Der Boden besteht aus einem knusprigem Mürbeteig. Einach eine köstliche Tarte mit Rote Bete!

Rote Bete Quiche mit Schafskäse und Walnüssen

Rote Bete Quiche mit Schafskäse und Walnüssen

Herbstgenuss

Die Saison für Rote Bete ist wieder voll im Gang. Den ganzen Herbst und Winter ist sie als Lagergemüse hier oft als saisonales Gemüse auf dem Tisch. Das Rezept für Rote Bete Quiche ist mein 1. Beitrag für das Event Blog-Event CLXIX – Herbstgenuss. Das Event wird von Britta von Backmaedchen 1967 und Zorra organisiert.

Rote Bete Quiche mit Schafskäse und Walnüssen

Rote Bete Quiche mit Schafskäse und Walnüssen

Rezept für Rote Bete Quiche mit Schafskäse und Walnüssen

1 Quicheform Ø 28 cm

Zutaten Mürbeteigboden:

  • 250 g Mehl
  • 120 g Butter (kühl bis leicht zimmerwarm)
  • 5 bis 8 EL Wasser
  • 1 Prise Salz

Zutaten Guss:

  • 4 Eier
  • 400 g Frischkäse natur
  • 300 g Schafskäse / Feta
  • Salz
  • Pfeffer

Zutaten Rote Bete & Deko:

  • 450 g Rote Bete
  • 30 g Walnüsse
  • Deko: Blätter von Thymian, Petersilie, Koriander
Rote Bete Quiche mit Schafskäse und Walnüssen

Rote Bete Quiche mit Schafskäse und Walnüssen

Zubereitung Rote Bete Quiche:

  1. Mürbeteigboden: Mehl mit Salz mischen. Butter in grobe Würfel schneiden und zum Mehl hinzugeben. Butter mit dem Mehl verreiben, so dass sehr grobe Flocken entstehen. Das Wasser hinzugeben und alles zu einem gleichmäßigen Teig durchkneten und einer Kugel formen. Die Kugel flachdrücken.
    Den Teig zwischen Klarsichtfolie etwas größer als die Quicheform ausrollen. Teig mit Hilfe des Nudelholzes in die Quicheform legen, andrücken und überstehenden Teig mit dem Messer abschneiden. Teig mehrmals mit der Gabel einstechen und für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Boden blindbacken: Ofen auf 180°C vorheizen (Umluft). Den Boden aus dem Kühlschrank nehmen. Mit Backpapier oder Butterbrotpapier auslegen und getrocknete Linsen / Erbsen darauf verteilen. 20 Minuten backen. Anschließend die Linsen / Erbsen und das Papier entfernen und weitere 10 Minuten weiterbacken. Danach herausnehmen.
  3. Vorbereitungen Rote Bete: Bete schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Rote Bete mit etwas Wasser in einem Topf vorkochen bis sie weich ist. Dies dauert ca. 20 bis 30 Minuten je nach Beete und Größe der Stücke an. Beete herausholen, als Viertel belassen und in Scheiben schneiden.
  4. Für den Guss: Eier mit Frischkäse und 100 g Schafskäse verquirlen. Mit Pfeffer abschmecken (kein Salz, da Schafskäse salzig genug).
  5. Quiche zusammenbauen: Auf den Boden die restlichen 200 g Schafskäse gleichmäßig zerbröckeln. Darauf die Eier-Käse-Mischung einfüllen. Die Beete-Scheiben auf ein breiten Messerrücken / Tortenheber geben und auffächern. Vorsichtig die gefächerten Beten auf die Ei-Käse-Mischung geben.
  6. Fertig backen: Rote Bete Quiche in den Ofen schieben und in 30 bis 35 Minuten fertig backen. 10 Minuten vor Ende der Backzeit die grob gehackten Walnüsse auf die Tarte streuen.
  7. Quiche herausholen und mit Thymian-, Petersilien oder Korianderblätter bestreuen.

Zubereitungszeit: mit Ruhe- und Backzeit insgesamt ca. 2 bis 2,5 Stunden

Rote Bete Quiche mit Schafskäse und Walnüssen

Rote Bete Quiche mit Schafskäse und Walnüssen

Quiche einfaches Gästeessen

Quiches sind herrlich unkompliziert und lassen sich gut vorbereiten. Ich bereite sie daher gerne für Gäste zu. Den Mürbeteigboden kann man bis einschließlich blindbacken Stunden vorher vorbereiten, ebenso die Mangold-Füllung. Das Zusammenbauen dauert nur 5 Minuten und muss dann nur noch gut 30 Minuten im Ofen fertig gebacken werden. Auch von den Zutaten ist es unkritisch, denn Mangold und Mürbeteig mag eigentlich jeder.

Weitere köstliche Quiche Rezepte bei Brotwein:

Rote Bete – Rote Rüben

Die Rote Bete ist eine Rübenart, die mit der Zuckerrübe und Mangold verwandt ist. Sie wird auch Rote Beete, Rote Rübe, in der Schweiz Rande, und in Osterreich und Bayern Rahner genannt. Lange war sie unbeliebt und fast in Vergessenheit geraten, jedoch erfreut sie sich inzwischen wieder größerer Beliebtheit. Essbar sind sowohl die Knollen, wie auch die Stängel und Blätter.

Rote Bete Knollen

Rote Bete Knollen

Weitere köstliche Rote Bete Rezepte bei Brotwein:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.