Alle Artikel mit dem Schlagwort: Champignons

Semmelknödel mit Pilzen und Sahnesoße (Rahmschwammerl)

Semmelknödel mit Pilzen und Sahnesoße (Rahmschwammerl)

Die Semmelknödel mit Pilzen und Sahnesoße sind der vegetarische Klassiker auf den Wirtshauskarten. Nicht nur die Pilzrahmsauce ist hier selbst gemacht, auch die Semmelknödel werden frisch gekocht. Für die Semmelknödel mit Rahmschwammerl kann man Pfifferlinge oder auch einfach Champignons verwenden. Rahmschwammerl – Pilze in Sahnesoße Pilze und Sahne sind eine klasse Kombination, so dass Rahmschwammerl in vielen Kombinationen als Hautgericht oder Beilage verwendet werden. Um noch etwas mehr Pfiff und Tiefe in die Sauce zu bekommen, habe ich Dunkelbier hinzugegeben und etwas einreduzieren lassen. Wer kein Bier verwenden möchte, nimmt einfach die gleiche Menge Brühe und geht analog bei der Zubereitung der Pilzsoße vor. Welche Pilze für Rahmschwammerl bzw. Pilragout? Für die Rahmschwammerl kann man im Prinzip alle essbaren Pilze verwenden. So kann man gemischte Pilze aus dem Waldspaziergang genauso gut nehmen, wie Sortenreine. Pfifferlinge – bzw. Eierschwammerl / Reherl wie sie im Süddeutschen auch genannt werden – gehen ebensogut wie der seltene Steinpilz. Nachdem Champigons als Zuchtpilz fast das ganze Jahr über im Handel erhältlich sind, habe ich diesen für das Pilzragout mit Semmelknödel …

Bihunsuppe – Rezept für indonesische Glasnudelsuppe

Bihunsuppe – Rezept für indonesische Glasnudelsuppe

Die Bihunsuppe ist eine klassische Suppe aus Indonesien. Man kennt diese indonesische Glasnudelsuppe in Deutschland überwiegend als Fertiggericht-Klassiker, dabei kann man sie sehr einfach selber machen. Mit diesem Rezept kann man sie aus frischen Zutaten selbst zubereiten. Indonesischer Klassiker Als Kind wurden die aufkommenden Asia Suppen noch nicht so trennscharf nach ihren Ursprungsländern unterschieden. Auch wurden sie sehr an die europäische Küche angepasst. So ist es nicht verwunderliche, daß die indonesische Bihun-Suppe abgewandelt vom Original hierzulande auf den Tisch kommt. Normalerweise enthält sie Glasnudeln (Bihun), Schweinefleisch und/oder Hühnerfleisch, Sojakeimlinge und Wasserkastanien. Abgeschmeckt wird sie mit Gewürzen wie Ingwer, Sojasoße und Chilischoten. Glasnudeln Glasnudeln sind eine nudelartige Beilage und werden aus Stärke und Wasser hergestellt, wobei die Stärke von Erbsen, Mais und Mungbohnen stammen. In gegartem Zustand sind sie fast durchsichtig. Glasnudeln werden nomalerweise nicht gekocht, sondern in Wasser eingeweicht und gebraten oder direkt in Suppen gegeben. Vom Geschmack sind sie relativ neutral, nehmen aber gut andere Aromen auf. Weitere Glasnudel Rezepte bei Brotwein: Tatsoi-Glasnudel-Salat mit Hühnchen und Cashewkerne asiatisch Ameisen krabbeln auf dem Baum – …

Champignon-Aufstrich - Pilze aufs Brot

Champignon-Aufstrich – Pilze aufs Brot

Der Champignon-Aufstrich ist nicht nur etwas für den Herbst, sondern schmeckt das ganze Jahr hindurch. Auf geröstetem Weißbrot ist er eine leckere Vorspeise, bereichert das Brunch-Buffet oder passt immer, wenn man ein Brot mit einem pikanten Aufstrich essen mag. Pilzaufstrich – Nicht nur mit Champignons Dieser Pilzaufstrich ist einer meiner liebsten herzhaften vegetarischen Aufstriche. Im Prinzip könnte man ihn auch mit Steinpilzen, Kräuterseitlingen, Pfifferlingen oder Maroni machen. Die gewählten Kräuter und Gewürze passen zu allen vorgenannten Pilzen vorzüglich. Lediglich die Verfügbarkeit und Kosten – wenn man keinen Wald um die Ecke hat 😉 – sprechen eindeutig für Champignons. Als Weißbrot passt eigentlich jedes gute Baguette, Batârd oder Ciabatta. Perfekt mit milden Walnüssen Wer den perfekten Pilzaufstrich machen möchte, der achtet auch auf die richtigen Walnüsse. Am besten sind milde saftige Nüsse geeignet. Bei den Grenobler Walüssen liegt man immer richtig, denn durch das dortige Klima sind sie ohne viele Bitterstoffe. Zudem erinnern sie mich immer an die tolle Studienzeit in Grenoble, so dass ich jeden Herbst mehrere Kilo Walnüsse zum selber Knacken kaufe. Der Beitrag …