Alle Artikel in: Amerika

Pulled Pork mit Biersauce aus dem Ofen

Pulled Pork aus dem Ofen mit Biersauce

Pulled Pork aus dem Ofen mit Biersauce ist eine amerikanische Variante des klassischen Schweinebratens. Die Amerikaner lieben ihn, wenn das Pulled-Pork-Fleisch so weich ist, dass es lediglich mit zwei Gabeln zerrupft werden braucht. Hier zeige ich ein im Ofen zubereitetes Rezept mit einer Biersauce. Das Geheimnis der Zerfallens liegt in der Temperatur des Fleisches Die Saftigkeit und Mürbheit des Fleisches hängt direkt mit der Temperaturkurve des Garens zusammen. Das Fleisch sollte langsam bis auf eine Kerntemperatur von 90°C ansteigen und dort einige Stunden verharren. Steigt die Kerntemperatur über 90°C, dann bleibt das Fleisch fester und verliert seine Saftigkeit. Durch die lange gleichbleibende relativ niedrige Temperatur hat das Fleisch genügend Zeit noch verbleibendes Bindegewebe umzuwandeln und zu gelieren. Heraus kommt ein Fleisch, dass fast auseinander fällt und nur mit der Gabel entlang der Fasern zerrupft werden kann. Ein Messer zum Schneiden ist nicht notwendig. Pulled Pork aus dem Ofen Pulled Pork kann man sowohl im Ofen wie auch auf dem Grill herstellen. Auf dem Grill wird es kontrolliert für viele Stunden indirekt bei relativ niedriger Temperatur …

Brot: Toastbrot als Weizentoast mit 25 % Vollkornmehl

Brot: Toastbrot als Weizentoast mit 25 % Vollkornmehl

Es gibt mal wieder ein Toastbrotrezept – hier ein Weizentoast mit 25 % Vollkornanteil. Durch die Zugabe von etwas Vollkornmehl erhält das Weizentoast einen etwas herzhafteren Geschmack, als nur mit hellem Mehl. Als Aromageber habe ich das Vollkornmehl als Poolish-Vorteig am Vortag angesetzt. Auch der Hauptteig bekommt nur wenig Hefe (1,2 % bezogen auf die Mehlmege), so dass auch dieser einige Zeit gehen muss bis er reif für das Backen wird. Belohnt wird man mir einem komplexem Geschmack bei wattig-elastischer Krume. Ein tolles Toastbrot! Der Toast mit Vollkornmehl ist ideal zu allen süßen und herzhaften Aufstrichen sowie Käse und Wurst. Auch mit geräuchertem Lachs ist er ganz wunderbar. Einfach ein leckeres Alltagsbrot. Toastbrot – ideales Vorratsbrot Toastbrot liebe ich, denn es ist ein ideales Vorratsbrot. Ich schneide es gleich nach Abkühlen in etwa 8-9 mm dicke Scheiben auf und friere es gleich im Tiefkühler ein. Dann kann bei Bedarf jede Scheibe einzeln herausgenommen und noch gefroren im Toaster getoastet werden. Weitere köstliche Toastbrot Rezepte bei Brotwein: Alle Toastbrot Rezepte Dinkeltoast – Rezept für 100 % …

Spareribs (vorgekocht) vom Holzkohlegrill mit Whisky-Tomaten-Sauce

Spareribs vom Holzkohlegrill mit Whisky-Tomaten-Sauce

Spareribs vom Holzkohlegrill mit Whisky-Tomaten-Sauce ist das zweite Spareribsrezept auf Brotwein. Die Spareribs werden auf einem normalen Holzkohlegrill gegrillt. Die Sauce hat einen schönen fruchtig-süßen und leicht rauchigen Geschmack durch den Whisky sowie der Aprikosenmarmelade. Damit das Fleisch schön weich ist und fast von den Knochen fällt, koche ich die Rippchen vor. Es ist immer schwierig, wenn man bereits ein perfektes Spareribs-Rezept hat, das man seit Jahren immer gleich grillt. Aber gerade dann sollte man mal wieder etwas neues ausprobieren und überprüfen, ob man auch etwas an der Zubereitung ändern könnte. Als Fleischmenge gebe ich wieder 250 g bis 600 g Rippchenfleisch pro Person an. Wenn noch weiteres Fleisch zum Grillen vorhanden ist, dann reicht die kleine Menge. Werden nur Spareribs gegrillt, dann rechne ich mit 600 g pro Person. Spareribs vorkochen für normalen Holzkohlegrill Die Spareribs koche ich wie gehabt vor, denn ich möchte butterzartes Fleisch, das fast vom Knochen fällt. Dafür werden die Rippchen etwa 1,5 Stunden mit Gemüse vorgekocht. Die so erhaltene Fleischbrühe ist eine köstliche Suppengrundlage, auf die ich mich immer …

Weißkohlsalat / Krautsalat Coleslow

Weißkohlsalat – Coleslaw

Hier ein leckerer Weißkohlsalat in Anlehnung an das amerikanische Vorbild Coleslaw. Schnell steht er auf dem Tisch und lecker ist er zudem. Einige Gerichte der US-amerikanischen Küche haben es zu weltweiter Bekanntheit gebracht. Neben Burger, Cesar Salat und Toastbrot ist das mit Sicherheit Coleslaw. Denn gerade der Coleslaw passt nicht nur zu den Burgern, sondern auch zu den beliebtesten Grill- und Fleischspezialitäten der Staaten. Besonders beliebt ist er zu Pulled Pork aus dem Ofen mit Biersauce, Spareribs und Bürgermeisterstück (Tri Tip Steak). Als Kind mochte ich mal einen gekauften Weißkrautsalat ziemlich lange sehr gerne. Er war ebenfalls mit einer Mischung aus saurer Sahne und Mayonnaise angemacht gewesen. Auch ein paar Möhren waren mit drinnen, dass Geschmacksprofil war sehr ähnlich zum oben vorgestellten Coleslaw. Zu der Zeit war mir gar nicht bewusst, wie viel Geschmacks- und Zusatzsotffe in Lebensmitteln gerade diesen Fertigprodukten zugesetzt wird. Damals war es mir relativ egal, da ich es früher nicht so mit dem Kochen hatte. Dass ich heute fast alles frisch koche und eigentlich auf meinem Blog „Clean Eating“ ganz ganz …